Felix Egner auf dem Siegerpodest

2016
Am 13.11. startete Felix Egner auf dem 20. Internationalen Philipp-Seitz-Turnier in Kleinostheim. Das größte Freistilturnier Deutschlands ist jedes Jahr sehr stark besetzt. Der DRB und die Landesverbände nutzen dieses Turnier für eine Standortbestimmung und verbinden den Termin mit Lehrgängen ihrer Kader. Das Turnier ist als DRB-Sichtungsturnier eingestuft. Das Niveau war in manchen Gewichtsklassen zum Teil höher wie bei Deutschen Meisterschaften. Dieses Jahr waren über 400 Teilnehmer auf 8 Matten aktiv um die Besten für die Finalkämpfe auszuringen. Felix Egner stand in der B-Jugend in der Gewichtsklasse bis 58 kg auf dem Treppchen. Im ersten Kampf holte er 16:0 Wertungspunkte und gewann den Kampf gegen Ardahan Top vom KSC Lu.-Friesenheim auf Schulter. Dann wartete im nächsten Kampf der spätere Zweite Kiril Kildau vom AC Mülheim auf Felix. Diesem musste er sich auf Schulter geschlagen geben, blieb aber durch das Weiterkommen von Kildau weiter im Wettbewerb. Keine Chance gegen Felix hatte im dritten Kampf Simon Degen vom VfL Wolfhagen. Erneuter Schultersieg für Felix und Einzug in das kleine Finale um Platz 3. Mit ständigen Angriffen wurde Nikolay Ixev vom SV Johannis Nürnberg von Felix gefordert. Der Nürnberger hatte Felix wenig entgegen zu setzen. Mit einem dominanten 18:5 Punktsieg sicherte sich Felix den hervorragenden 3. Platz. 44 technische Punkte dokumentieren den verdienten Erfolg. Herzlichen Glückwunsch für diese Leistung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*