Wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg

KV Plieningen –ASV Möckmühl I 13,5 :18,0Wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg konnten am vergangenen Samstag unser Ringer beim KV Plieningen holen, sie gewannen mit 18,0:13,5. Den Auftaktkampf verlor Johann Penner (55 kg, griechisch-römisch) gegen Khagani Abbasov mit 4:7. Deutlich in Führung liegend schulterte Ralf Moll (120 kg, Freistil) seinen Kontrahenten Timo Schulz mit einer Beinschraube. Bereits nach zehn Sekunden hatte Ilja Penner (60 kg FS) den Plieninger Marcel Lutz mit einer Freistilzange geschultert. Markus Egner (96 kg GR) geriet gleich zu Beginn gegen Bernd Rocker mit 0:4 in Rückstand. Nachdem er den Rückstand aufgeholt hatte, schulterte er seinen Gegner in der dritten Minute mit einem Doppelnelson. Im Kampf Mario Beerbaum (66 kg GR) gegen Mathias Krauter standen sich zwei gleichwertige Ringer gegenüber: Der ASV-ler unterlag mit 0:1. Nedim Ceylan (84 kg FS) verlor gegen den stark auftretenden Bogdan Laksasz mit 5:18. Yuri Khrabrov (66 kg) bewies auch im freien Stil seine Klasse, er schulterte Rene Lutz in der ersten Minute. Im Folgekampf verlor Wolfgang Klein (84 kg GR) gegen Bogdan Eismont mit 1:5. Manfred Wagner (74 kg GR) musste sich Aliaksandr Ivashka auf Schulter geschlagen geben. Im letzten und entscheidenden Kampf machte Piotr Widz (74 kg FS) mit einem 3:0 über Stephan Pfaffinger den Sieg für den ASV perfekt.

ASV bezwingt Tabellenvorletzten SG Weilimdorf

ASV Möckmühl I – SG Weilimdorf I 18:15Die erste Mannschaft des ASV bezwang vor 150 Zuschauern die SG Weilimdorf mit 18:15 und sicherte sich somit wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.
In der Gewichtsklasse bis 55 kg im griechisch-römischen Stil kam Johann Penner kampflos zu den Punkten, denn Peter Hanle gab gleich zu Beginn auf. Furios starte Ralf Moll (120 kg Freistil) gegen den georgischen Juniorenmeister Petre Metreweli und ging auch gleich mit 3:0 in Führung. Beim Versuch durch einen erneuten Beinangriff die Führung auszubauen wurde Moll gekontert und musste sich auf Schulter geschlagen geben. Einen harten Kampf lieferten sich Sven Rauhut (60 kg, FS) und Max Hanle, den der ASV-ler knapp mit 3:5 verlor. Ein Motivationsschub für die Möckmühler brachte der Schultersieg von Markus Egner (96 kg GR) über Daniel Möbius. Mit 3:1 in Führung liegend nutzte Egner eine hektische Aktion seines Gegners und schulterte ihn mit einem Hüftschwung in der sechsten Minute. Im Folgekampf ließ Yuri Khrabrov (66 kg, GR) seinem Kontrahenten Daniel Abramek keine Chance. Egal ob im Stand oder in der Bodenlage, der SG-ler fand keine Mittel gegen den Angriffswirbel des Möckmühlers. Beim Stand von 15:0 krönte Khrabrov seine Leistung mit einem Schultersieg. Nedim Ceylan (84 kg, FS) konnte sich gegen den slowakischen Juniorenmeister Jura Dancak mehrfach aus gefährlichen Lagen befreien, dennoch wurde er vorzeitig in der vierten Minute mit 0:16 ausgepunktet. Mario Beerbaum (66 kg, FS) musste sich dem württembergischen Meister Neculai Mihai mit 1:10 geschlagen geben. In Topform präsentierte sich Wolfgang Klein (84 kg, GR), der nach punktreichen Aktionen seinen Gegner Sören Hinrichsen auf Schulter bezwang. In einem aktionsreichen Kampf unterlag Daniel Vasilenko (74 kg, FS) gegen Michael Berner mit 6:9. Somit wurde beim Stand von 16:15 für den ASV der letzte Kampf des Abends zum Entscheidenden. Piotr Widz (74 kg, FS) ließ sich zu Beginn bei einem Beinangriff kontern und geriet mit 0:2 in Rückstand. Durch einen Durchdreher konnte er ausgleichen. Kurz vor Schluss riskierte Widz alles und holte den entscheidenden Punkt zum 3:2. Mit diesem Sieg schiebt sich der ASV auf den vorletzten Tabellenplatz und macht einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. (ds)

Erste Mannschaft unterliegt AB Aichhalden II

ASV Möckmühl I – AB Aichhalden II 12:16Unsere erste Mannschaft verlor vor heimischem Publikum gegen AB Aichhalden II knapp mit 12:16 und steht damit weiterhin am Tabellenende in der Abstiegsrunde. Im Auftaktkampf gewann Sven Rauhut (55 kg Freistil) gegen Stefan Weber mit 4:1. Udo Egner (120 kg griechisch-römisch) konnte gegen Stefan Maier nicht punkten, er verlor mit 0:8. Einen aktionsreichen Kampf lieferten sich Johann Penner (60 kg GR) und Tobias Flaig, bei dem sich Johann auf Schulter geschlagen geben musste. Bis kurz vor Schluss sah Ralf Moll (96 kg FS) gegen Daniel Hofer wie der sichere Sieger aus, doch mit dem Gongschlag gelang dem Aichhaldener einen Durchdreher und Ralf unterlag mit 4:5. Fünf Sekunden vor dem Kampfende wurde Andreas Guhl (66 kg FS) von Holger Kunz geschultert. Seine ganze Routine spielte Markus Egner (84 kg GR) gegen Fabian Hofer aus, Markus gewann mit 6:2. Yuri Khrabrov (66 kg GR) demonstrierte gegen Andreas Keller seiner ganze Stärke. In der dritten Minute hatte Yuri seinen Kontrahenten mit 16:0 ausgepunktet. Nedim Ceylan ((84 kg FS) und Jürgen Lamprecht schenkten sich in der regulären sechsminütigen Kampfzeit nichts. Gleich zu Beginn der Verlängerung gelang Nedim die entscheidende Wertung zum 7:5. Ebenfalls in der Verlängerung bezwang Piotr Widz (74 kg FS) seinen Gegner Jörg Niemann mit 2:1. In der letzten Begegnung musste sich Daniel Vasilenko dem Gästeringer Steffen Blocher mit 1:15 geschlagen geben.

Die erste Mannschaft unterliegt der SG Weilimdorf

SG Weilimdorf – ASV Möckmühl I 17,5:14Unsere erste Mannschaft verlor beim Tabellenvorletzten der SG Weilimdorf mit 14:17,5 und muss nun um den Verbleib in der Verbandsliga bangen.
In der Gewichtsklasse bis 55 kg im freien Stil kam Sven Rauhut kampflos zu den Punkten. Ralf Moll (120 kg griechisch-römisch) konnte den ehemaligen deutschen Vizemeister Daniel Möbius nicht gefährden und musste sich mit 1:8 geschlagen geben. Verbissen kämpfte Johann Penner (60 kg GR) gegen Max Hanle, am Ende verlor er jedoch mit 5:8. Leider übersah der Kampfrichter das Nedim Ceylan (96 kg FS) den georgischen Juniorenmeister Petre Metreweli bereits geschultert hatte, somit wurde der Kampf fortgesetzt und Nedim verlor in der dritten Minute auf Schulter. Mario Beerbaum (66 kg FS) konnte gegen Neculai Mihai nicht punkten und musste sich mit 0:10 geschlagen geben. Nach mehreren Aushebern und einem Souplesse hatte Wolfgang Klein (84 kg GR) seinen Kontrahenten Sören Hinrichsen bereits in der dritten Minute mit 15:0 ausgepunktet. Keine Mühe hatte Yuri Khrabrov (66 kg GR) mit Daniel Abramok, er gewann in der zweiten Minute auf Schulter. Markus Egner (84 kg FS) konnte gegen den slowakischen Nationalringer Juraj Dancak Schadensbegrenzung betreiben, Markus unterlag mit 0:11. Piotr Widz (74 kg FS) und Stefan Vogt schenkten sich nichts, am Ende hatte der ASV-ler mit 3:2 die Nase vorn. Im letzten Kampf unterlag Andreas Guhl (74 kg GR) gegen Michael Berner mit 0:9.

ASV Möckmühl schlägt Plieningen mit 18,5:18,0

ASV Möckmühl I – KV Plieningen 18,5:18Einen guten Start in der „Abstieg-Play-off“ Runde hatte unsere erste Mannschaft, die trotz des Ausfalls von Wolfgang Klein die favorisierten Plieninger mit 18,5:18,0 besiegen konnten. Dabei fing es gar nicht gut an, den in der Gewichtsklasse bis 55 kg im freien Stil musste Ilja Penner gegen Khagani Abbasov in der vierten Minute beim Stand von 4:9 wegen Magenproblemen aufgeben. Michael Egner (120 kg griechisch-römisch) musste sich in der zweiten Minute dem Spitzenringer Aliaksandr Shyshko auf Schulter geschlagen geben. Die Wende kam mit Johann Penner (60 kg GR), der seinen Gegner Marcel Lutz bereits nach einer Minute schulterte. Ralf Moll (96 kg FS) beherrschte Frank Bauer klar und krönte seine gute Leistung mit einem Schultersieg in der dritten Minute. Der angeschlagene Mariusz Rysak (66 kg FS) musste sich dem Plieninger Mathias Krauter mit 5:8 geschlagen geben. Da Wolfgang Klein (84 kg GR) aus familiären Gründen kurzfristig absagen musste gingen die vier Punkte an die Gäste. Keine Mühe hatte Yuri Khrabrov (66 kg GR) mit Rene Lutz. Der ASV-ler hatte seinen Kontrahenten bereits in der zweiten Minute mit 15:0 ausgepunktet. Markus Egner (84 kg) bewies auch im freien Stil seine Extraklasse. Er beschäftigte seine Gegner Edgar Schuldt pausenlos, und kam fünf Sekunden vor dem Pausengong sogar zu einem Schultersieg. Nun lag es an Piotr Widz (74 kg FS) den ersten Möckmühler Sieg zu sichern. Widz enttäuschte nicht, er erkämpfte gegen Stephan Pfaffinger ein 7:0. Im letzten Kampf des Abends wurde Daniel Vasilenko (74 kg GR) von dem starken Aliaksei Latyshen mit 0:16 ausgepunktet.

Die erste Mannschaft unterliegt dem ASV Bellenberg

ASV Möckmühl I – ASV Bellenberg I 12:19,5Die erste Mannschaft verlor vor 120 Zuschauern gegen den ASV Bellenberg mit 12:19,5 und muss sich nun in der „Play-off-Runde“ im Kampf gegen den Abstieg den Vereinen KV Plieningen, AB Aichhalden II und der SG Weilimdorf stellen. Auch bei der erneuten Niederlage enttäuschten die ASV-ler nicht, jedoch hatten die Bellenberger mit bulgarischen Spitzenringern und dem Ex-Bundesligaringer Murat Cebi sichere Punktesammler in ihren Reihen. Sven Rauhut (55 kg griechisch-römisch) beherrschte Bernd Schweter klar und schulterte ihn in der dritten Minute. Ralf Moll (120 kg Freistil) erkämpfte gegen Mathias Birkle einen 3:0-Punktsieg. Ilja Penner (60 kg FS) fand gegen Thomas Dietrich nicht die richtige Einstellung und musste sich mit 1:5 geschlagen geben. Markus Egner (96 kg GR) kämpfte verbissen, doch Manuel Birkle war der bestimmende Mann auf der Matte und gewann mit 8:1. Im Folgekampf unterlag Mario Beerbaum (66 kg GR) dem Bellenberger Denis Hardt mit 3:14. Nedim Ceylan (84 kg FS) wurde von Stanko Indzhov in der zweiten Minute geschultert. Ebenfalls auf Schulter verlor Manfred Wagner (66 kg FS) gegen Assenov Karamfil. Wolfgang Klein (84 kg GR) wurde von Murat Cebi in der dritten Minute ausgepunktet. Keine Mühe hatte Yuri Khrabrov (74 kg GR) mit Peter Schneid, er gewann in der dritten Minute mit 16:0. In der letzten Begegnung standen sich Piotr Widz (74 kg FS) und Krasimir Indjov gegenüber. Nach einer starken kämpferischen Leistung gewann der Möckmühler mit 2:0.

Niederlage für die erste Mannschaft in Herbrechtingen

TSV Herbrechtingen – ASV Möckmühl I 21:8Weiterhin ohne Sieg bleibt die erste Mannschaft, die sich am vergangenen Samstag im Rückkampf beim TSV Herbrechtingen mit 8:21 geschlagen geben musste.
Die Gewichtsklasse bis 55 kg im griechisch-römischen Stil konnte der ASV nicht besetzen. Ralf Moll (120 kg FS) verlor knapp mit 1:3 gegen Bernd Biller. Ilja Penner (60 kg FS) gewann in der Verlängerung gegen Benjamin Eng mit 1:0. Mehrmals durch die Luft gewirbelt wurde Udo Egner (96 kg GR) von Andreas Dudek, der den ASVler bereits in der ersten Minute mit 15:0 bezwang. Yuri Khrabrov (66 kg GR) schulterte Daniel Ludwig nach 30 Sekunden. Pech hatte Markus Egner (84 kg FS), der sich in der Verlängerung dem Herbrechtinger Tuncay Yildiz mit 2:3 geschlagen geben musste. Mariusz Rysak (66 kg FS) musste nach drei Minuten verletzungsbedingt aufgeben. Wolfgang Klein (84 kg GR) verlor nach neun Minuten ringen durch die Entscheidung des Kamprichters gegen Lars Strauß. Daniel Vasilenko (74 kg GR) wurde von Christian Fetzer in der dritten Minute mit 0:16 ausgepunktet. Im letzten Kampf des Abends bezwang Piotr Widz (74 kg FS) seinen Gegner Tobias Fischer mit 1:0.

Erste Mannschaft unterliegt vor heimischen Publikum dem Tabellenführer

ASV Möckmühl I – KSV Unterelchingen 5,5:22,5Der ASV Möckmühl musste sich vor eignem Publikum dem Tabellenführer KSV Unterelchingen mit 5,5:22,5 geschlagen geben. Ayhan Kaya (55 kg griechisch-römisch) hielt bis in die fünfte Minute dem deutschen Jugendmeister Daniel Böck dagegen, musste dann aber doch eine vorzeitige 4:21 Punktniederlage hinnehmen. Ralf Moll (120 kg Freistil) konnte seine Beinangriffe nicht in Punkte umsetzen und verlor am Ende gegen den Armenier Artak Schultheis mit 0:8. Mario Beerbaum (60 kg FS) sprang kurzfristig für den erkrankten Ilja Penner ein, da Beerbaum mit Übergewicht gestartet war blieb die Punktniederlage gegen Anton Rohr ohne Bedeutung, die vier Punkte gingen an die Unterelchinger. Udo Egner (96 kg GR) musste sich vorzeitig Rainer Hartwig mit 1:16 geschlagen geben. Mit Yury Khrabrov (66 kg GR) und Dato Shavadze standen sich zwei Spitzenringer gegenüber. Beim Versuch die entscheidende Wertung zu erkämpfen wurde Khrabrov im Bodenkampf gekontert und unterlag mit 0:1. Eine starke Leistung bot Markus Egner (84 kg FS) gegen Thomas Steck, der nach neun Minuten durch Kampfrichterentscheid zum Sieger erklärt wurde. Mariusz Rysak (66 kg FS) geriet gegen Tobias Sättler in Rückstand, gab aber dennoch nach einer sehenswerten Aufholjagd mit dem Gongschlag die entscheidende Wertung zum 8:10 ab. Wolfgang Klein (84 kg GR) präsentierte sich in Topform und bezwang Volker Heuberger mit 3:0. Im Folgekampf verlor Daniel Vasilenko (74 kg GR) gegen den Georgier Tariel Shavadze nach zwei Minuten mit 1:17. Im letzten Kampf des Abends bezwang Piotr Widz (74 kg FS) den Unterelchinger Frank Steck mit 6:0.

Erste Mannschaft unterliegt Königsbronn

SVH Königsbronn I – ASV Möckmühl 26:9Der ASV Möckmühl konnte auch im Rückkampf gegen den Tabellennachbarn SVH Königsbronn I nicht punkten und unterlag mit 9:26. Mit der Hoffnung den ersten Sieg in der laufenden Verbandsrunde zu erkämpfen reisten die ASVler nach Königsbronn, diese schwand jedoch nachdem bereits die ersten vier Kämpfe allesamt auf Schulter verloren gingen. Sven Rauhut (55 kg GR) verlor gegen Sahin Tasdelen in der zweiten Minute auf Schulter. Ralf Moll (120 kg FS) zeigte gegen den 23 kg schweren Thomas Steidle eine starke Leistung, musste sich aber dennoch in der sechsten Minute auf Schulter geschlagen geben. Deutlich in Führung liegend ließ sich Ilja Penner (60 kg FS) von Christian Butz schultern. Auch Spyridonas Kapalidis (96 kg GR) musste 30 Sekunden vor Schluss noch eine Schulterniederlage einstecken. Youri Khrabrov (66 kg GR) beherrschte Mustafa Tasdelen klar und gewann durch technische Überlegenheit mit 15:0. Im Folgekampf wurde Bernd Moll (84 kg FS) von Uwe Westendorf geschultert. Mariusz Rysak konnte sich gegen Andreas Eng mit 6:4 durchsetzen. Wolfgang Klein (84 kg GR) kam mit Klaus Janitschek nicht zu recht und verlor mit 0:6. Daniel Vasilenko (74 kg GR) wurde von Günter Wuchenauer mit 4:20 ausgepunktet. Im letzten Kampf des Abends bezwang Piotr Widz den Königsbronner Michael Janitschek mit 12:3.