Niederlage für die erste Mannschaft in Herbrechtingen

TSV Herbrechtingen – ASV Möckmühl I 21:8Weiterhin ohne Sieg bleibt die erste Mannschaft, die sich am vergangenen Samstag im Rückkampf beim TSV Herbrechtingen mit 8:21 geschlagen geben musste.
Die Gewichtsklasse bis 55 kg im griechisch-römischen Stil konnte der ASV nicht besetzen. Ralf Moll (120 kg FS) verlor knapp mit 1:3 gegen Bernd Biller. Ilja Penner (60 kg FS) gewann in der Verlängerung gegen Benjamin Eng mit 1:0. Mehrmals durch die Luft gewirbelt wurde Udo Egner (96 kg GR) von Andreas Dudek, der den ASVler bereits in der ersten Minute mit 15:0 bezwang. Yuri Khrabrov (66 kg GR) schulterte Daniel Ludwig nach 30 Sekunden. Pech hatte Markus Egner (84 kg FS), der sich in der Verlängerung dem Herbrechtinger Tuncay Yildiz mit 2:3 geschlagen geben musste. Mariusz Rysak (66 kg FS) musste nach drei Minuten verletzungsbedingt aufgeben. Wolfgang Klein (84 kg GR) verlor nach neun Minuten ringen durch die Entscheidung des Kamprichters gegen Lars Strauß. Daniel Vasilenko (74 kg GR) wurde von Christian Fetzer in der dritten Minute mit 0:16 ausgepunktet. Im letzten Kampf des Abends bezwang Piotr Widz (74 kg FS) seinen Gegner Tobias Fischer mit 1:0.

Erste Mannschaft unterliegt vor heimischen Publikum dem Tabellenführer

ASV Möckmühl I – KSV Unterelchingen 5,5:22,5Der ASV Möckmühl musste sich vor eignem Publikum dem Tabellenführer KSV Unterelchingen mit 5,5:22,5 geschlagen geben. Ayhan Kaya (55 kg griechisch-römisch) hielt bis in die fünfte Minute dem deutschen Jugendmeister Daniel Böck dagegen, musste dann aber doch eine vorzeitige 4:21 Punktniederlage hinnehmen. Ralf Moll (120 kg Freistil) konnte seine Beinangriffe nicht in Punkte umsetzen und verlor am Ende gegen den Armenier Artak Schultheis mit 0:8. Mario Beerbaum (60 kg FS) sprang kurzfristig für den erkrankten Ilja Penner ein, da Beerbaum mit Übergewicht gestartet war blieb die Punktniederlage gegen Anton Rohr ohne Bedeutung, die vier Punkte gingen an die Unterelchinger. Udo Egner (96 kg GR) musste sich vorzeitig Rainer Hartwig mit 1:16 geschlagen geben. Mit Yury Khrabrov (66 kg GR) und Dato Shavadze standen sich zwei Spitzenringer gegenüber. Beim Versuch die entscheidende Wertung zu erkämpfen wurde Khrabrov im Bodenkampf gekontert und unterlag mit 0:1. Eine starke Leistung bot Markus Egner (84 kg FS) gegen Thomas Steck, der nach neun Minuten durch Kampfrichterentscheid zum Sieger erklärt wurde. Mariusz Rysak (66 kg FS) geriet gegen Tobias Sättler in Rückstand, gab aber dennoch nach einer sehenswerten Aufholjagd mit dem Gongschlag die entscheidende Wertung zum 8:10 ab. Wolfgang Klein (84 kg GR) präsentierte sich in Topform und bezwang Volker Heuberger mit 3:0. Im Folgekampf verlor Daniel Vasilenko (74 kg GR) gegen den Georgier Tariel Shavadze nach zwei Minuten mit 1:17. Im letzten Kampf des Abends bezwang Piotr Widz (74 kg FS) den Unterelchinger Frank Steck mit 6:0.

Erste Mannschaft unterliegt Königsbronn

SVH Königsbronn I – ASV Möckmühl 26:9Der ASV Möckmühl konnte auch im Rückkampf gegen den Tabellennachbarn SVH Königsbronn I nicht punkten und unterlag mit 9:26. Mit der Hoffnung den ersten Sieg in der laufenden Verbandsrunde zu erkämpfen reisten die ASVler nach Königsbronn, diese schwand jedoch nachdem bereits die ersten vier Kämpfe allesamt auf Schulter verloren gingen. Sven Rauhut (55 kg GR) verlor gegen Sahin Tasdelen in der zweiten Minute auf Schulter. Ralf Moll (120 kg FS) zeigte gegen den 23 kg schweren Thomas Steidle eine starke Leistung, musste sich aber dennoch in der sechsten Minute auf Schulter geschlagen geben. Deutlich in Führung liegend ließ sich Ilja Penner (60 kg FS) von Christian Butz schultern. Auch Spyridonas Kapalidis (96 kg GR) musste 30 Sekunden vor Schluss noch eine Schulterniederlage einstecken. Youri Khrabrov (66 kg GR) beherrschte Mustafa Tasdelen klar und gewann durch technische Überlegenheit mit 15:0. Im Folgekampf wurde Bernd Moll (84 kg FS) von Uwe Westendorf geschultert. Mariusz Rysak konnte sich gegen Andreas Eng mit 6:4 durchsetzen. Wolfgang Klein (84 kg GR) kam mit Klaus Janitschek nicht zu recht und verlor mit 0:6. Daniel Vasilenko (74 kg GR) wurde von Günter Wuchenauer mit 4:20 ausgepunktet. Im letzten Kampf des Abends bezwang Piotr Widz den Königsbronner Michael Janitschek mit 12:3.