Sieg in Böckingen/Nordheim

10. Kampftag 12.11.2005

RG Böckingen/Nordheim – ASV Möckmühl 14:22
Auch im Rückrundenkampf konnten unsere Ringer die RG Böckingen/Nordheim mit 22:14 bezwingen. Oguz Sahin (55 kg griechisch-römisch) kam kampflos zu den Punkten, da die Gastgeber diese Gewichtsklasse nicht besetzen konnten (4:0). Marc Reichert (120 kg Freistil) verlor die ersten beiden Runden knapp gegen Andre Hammer. In der dritten Runde stand es nach zwei Minuten 0:0, somit wurde der Kampf in der Verlängerung mit dem Zwiegriff fortgesetzt. Marc ging auf volles Risiko wurde dabei jedoch von Hammer kalt erwischt und musste sich mit 3:0 geschlagen geben (4:3). Johann Penner (60 kg Freistil) zeigte im Stand und im Boden sein ganzes Können und punktete Michael Mössinger in den ersten beiden Abschnitten jeweils vorzeitig aus. In der dritten Runde legte er dann den Böckinger kurz vor dem Gongschlag auf die Schultern (8:3). Nach langer Pause zeigte Bernd Moll (96 kg GR) gegen Boris Hammer eine starke Leistung. Mit drei knapp verloren Runden, in der für ihn ungewohnten Stilart „griechisch-römisch“, konnte er mehr als zufrieden sein (8:6). Mario Beerbaum (66 kg GR) ließ sich in der ersten Runde von Vedat Kaya überraschen und musste diese mit 2:4 dem Böckinger überlassen. Die zweite Runde gewann Mario in der Verlängerung mit 2:0. Mit einer überzeugenden Leistung konnte er auch die beiden folgenden Runden nach Punkten gewinnen und verließ als verdienter Sieger die Matte (11:7). Alle technische Variation setzte Nedim Ceylan (84 kg FS) gegen Kasim Yöruk in der ersten Runde ein und punktet den Böckinger mit 8:2 vorzeitig aus. In der zweiten Runde gab es für seinen Gegner nach einem Beinangriff aus der gefassten Zange kein Entrinnen mehr und Nedim gewann auf Schulter (15:7). Der Gegner von Martin Engler (66 kg FS) gab gleich zu Beginn verletzungsbedingt auf (19:7). Wolfgang Klein (84 kg GR) hatte mit Timo Mayer eine harte Nuss zu knacken. Die erste Runde gewann Wolfgang in der Verlängerung. Die zweite Runde konnte er mit 3:0 für sich entscheiden. Im dritten Kampfabschnitt lag er bis kurz vor Ende mit 1:0 in Führung. Sekunden vor Schluss sorgte Wolfgang mit einer blitzschnellen Aktion für die endgültige Entscheidung (22:7). Maik Vogel (74 kg GR) kam mit dem Stil von Boris Espenschied nicht zurecht. Maik verlor kurz vor Ende der dritten Runde auf Schulter (22:11). Im letzten Kampf des Abends ließ sich Albert Tonn den Stil seines Gegners Klaus Mössinger aufdrängen und verlor dadurch die drei Kampfrunden (Endstand 22:14)
Vorschau :
Nächste Woche haben unsere Ringer eine Pause und müssen erst wieder am 26.11.2005 in Lauffen auf die Matte. Bis dahin Jungs nicht das Training vergessen. Deshalb für jeden, der einmal reinschauen möchte lautet unser Motto:
Komm mal ins Ringen…
Trainingszeiten beim ASV:
Dienstag-Jagsttalhalle; Freitag-Alte Sporthalle-
18.00 – 19.30 Uhr Jugendtraining (6 – 16 Jahre)
19.30 – 22.00 Uhr Aktiventraining (ab 16 Jahre)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.