Heimsieg mit Freundschäftskämpfen abgerundet

Die TSG Nattheim II konnte am Samstag leider nur mit fünf Ringern antreten. Schade, denn die Halle war gut besucht und die Stimmung bestens. Unser Team war sehr gut aufgestellt und konnte sich nur in wenigen Kämpfen beweisen. Nach über 20 Jahren stand Paul Heiderich wieder für den ASV auf der Matte. Paul wechselte damals vom ASV in die Bundesliga und war in den höheren Ligen sehr lange erfolgreich. Jetzt bestreitet er wieder Kämpfe für seinen Heimatverein. Nach den Kämpfen bedankte er sich für den herzlichen Empfang und die vor allem von Siegfried Moll geleistete Arbeit in seiner Möckmühler Zeit. Eine schöne Geste! Im ersten Kampf gegen Mohammad Sadiqi zeigte Paul seine Klasse im Limit bis 57 kg im klassischen Stil. In einem sehr interessanten und spannenden Kampf zog Paul in der zweiten Kampfhälfte nach Punkten davon. Der 15:5 Punktsieg wurde mit großem Applaus honoriert. Lars Reichert konnte sich im Schwergewicht bis 130 kg im klassischen Stil gegen Marvin Joos durchsetzen. Nach einem fulminanten Wurf hatte Lars den Gegner im Griff. Die folgende Aktion des Gegners konterte Lars zum Schultersieg in der ersten Kampfhälfte. Die Klasse 61 war von beiden Mannschaften nicht besetzt. Lars Fleischmann in 66 kg, Devran Sahin in 86 kg und Patrik Messer in 80 kg kamen kampflos zu Punkten. Bis 98 kg Freistil kam Alan Shaipov gegen den angeschlagenen Marius Oechsle zum Schultersieg. Felix Egner dominierte das Geschehen gegen Felix Kurz im Limit bis 71 kg im Freistil. Technische Überlegenheit von Felix Egner bereits in der ersten Kampfhälfte. Vier Mannschaftspunkte holte auch Felix Peter bis 75 kg Gr.-röm. mit einem Schultersieg gegen Bernhard Ammann. Die Begegnung endete mit 31:0 für den ASV und wurde wegen fehlender Ringer des Gegners mit 32:0 gewertet. Nach dem offiziellen Kampfende und einer kurzen Pause zeigten die Ringer dem Publikum noch vier Freundschaftskämpfe. Darunter ein sehr interessanter Kampf zwischen den Freistilringern Patrik Messer und Robert Michalczyk.

Am Samstag trifft unsere Riege auswärts auf den direkten Tabellennachbarn SV Ebersbach II.

 

Rückrunde

Sa. 03.12.2022 18:00 Uhr SV Ebersbach II : ASV Möckmühl

Sa. 17.12.2022 19:30 Uhr ASV Möckmühl : TSV Herbrechtingen II

ASV zurück in der Erfolgsspur

Wieder musste sich das Team unseres ASV den Sieg gegen die KG Königsbronn/Faurndau hart erkämpfen. Mit dem letzten Kampf wurde die Begegnung zum 18:16 Heimsieg entschieden. Die Klasse bis 57 kg war vom ASV nicht besetzt. Bis 130 kg im klassischen Stil versuchte Lars Reichert den um 28 kg schwereren Richard Rhein auf die Matte zu bringen. Rhein konnte im Fallen kontern und Lars konnte sich nicht mehr befreien um die Schulterniederlage abzuwehren. Klare Sache für Johann Penner in der Klasse bis 61 kg Freistil. Mit einem Schultersieg gegen Marc Hieber sicherte Johann die ersten Punkte für den ASV. In seinem ersten Heimkampf in dieser Saison stand Alan Shaipov auf der Matte und siegte vorzeitig auf Schulter. Bis 98 kg Freistil war sein Gegner Nico Lumpp ohne Chance. Zu hastig agierte diesmal Lars Fleischmann bis 66 kg Gr.-röm. Im Vorkampf war Lars der Matchwinner. Diesmal misslang eine Aktion und bot dem Kämpfer der KG, Stefan Hoss, die Chance Lars auf Schulter abzufangen. Mit einem Rückstand von 4 Punkten und nach zu kurzen Kampfzeiten ging es in die Pause. Danach war Bernd Moll gegen den Gr.-röm. Spezialisten Jonas Fabian Wühr im Limit bis 86 kg technisch unterlegen. Jetzt galt es 8 Punkte aufzuholen. Felix Egner hatte die schwere Aufgabe gegen Ben Hetze bis 71 kg Freistil Wertungen zu machen und für den ASV zu punkten. Die erste Hälfte konnte Hetze klar für sich entscheiden. In der zweiten Hälfte drehte Felix auf und bestimmte den Kampf. In einer kräftezehrenden Leistung holte Felix einen 18:9 Punktsieg. Im nächsten Kampf gelang es Patrik Messer den Rückstand im Limit bis 80 kg Freistil auf zwei Punkte einzudampfen. Gegen Oliver Schuler zeigte Patrick erneut eine tadellose Leistung über die volle Kampfdauer und siegte 12:2. Im letzten Kampf des Abends war auf Devran Sahin Verlass. Den Rückstand von zwei Punkten machte Devran mit seinem Schultersieg in der Klasse bis 75 kg Gr.-röm. gegen Lais Reingen wett. Ein spannender Kampfabend war zu Ende und 150 ZuschauerInnen waren um ein Erlebnis reicher. Vielen Dank an die zahlreichen Fans!

Heimsieg

Am Samstag ging unser Team mit einem knappen 15:14 Heimsieg von der Matte. Gegen den favorisierten SV Ebersbach II gab es die erwartet spannende Begegnung. Leider konnte auch der Gegner krankheitsbedingt nicht alle Gewichtsklassen besetzen. Bis auf einen Kampf wurden alle Kämpfe über die volle Zeit von 6 Minuten ausgekämpft und die Spannung bis zu den letzten Sekunden gehalten. Die Gewichtsklasse 71 kg ging kampflos an Felix Egner. Im Schwergewicht bis 130 kg Freistil musste sich Dominik Egner dem routinierten Markus Ganssloser auf Schulter geschlagen geben. Lars Reichert kam im Limit bis 98 kg ebenfalls kampflos zu Punkten. Der Fight bis 86 kg Freistil zwischen Patrik Messer und Andrè Noel Steinwand war eine ganz enge Angelegenheit. Die erste Hälfte ging nach Punkten klar an Patrik. In der zweiten Hälfte war Patrik anzumerken, dass er eine Erkältung nicht auskuriert hatte. Steinwand punktete und lag kurz vor Kampfende mit 8:9 in Front. Patrik gab noch mal alles und beförderte in der Schlußsekunde den Gegner noch von der Matte. Mit der letzten Wertung war der Kampf zum 9:9 Punktsieg für Patrik entschieden. Die Klassen 57 kg und 61 kg waren vom ASV nicht besetzt. Devran Sahin zeigte nach einer Auszeit wieder sein Können im klassischen Stil bis 80 kg. Luca Deininger wurde von Devran klar beherrscht. Bei zwei Würfen über die Brust lag Deininger schon auf den Schultern. Dies sah der Unparteiische in diesen Aktionen anders. In der zweiten Hälfte kam auch der Gegner zu Wertungen. Doch am Ende standen ein Punktsieg von 16:5 für Devran und damit drei Mannschaftspunkte für unser Team zu Buche. Die Aufholjagd ging in der Klasse bis 75 kg Freistil weiter. Robert Michalczyk brachte dem ASV mit einem 11:3 weitere drei Mannschaftspunkte ein. Dabei zeigte Robert Einsatz und konnte die Angriffe von Iljas Biltoev gut abwehren. Beim Stand von 15:12 galt es im letzten Kampf nichts zu verschenken. Einmal mehr lag die Last auf Lars Fleischmann, der seinen Gegner Mirways Karimi im Limit bis 66 kg Freistil nicht zu entscheidenden Aktionen kommen lassen durfte. Karimi konnte zwar Wertungen machen. Entscheidende Aktionen und der letzte Wille zum Sieg fehlten dem Gegner. Lars ließ nicht mehr wie eine 1:5 Punktniederlage zu. Damit nur zwei Mannschaftspunkte für den SV Ebersbach. Glückwunsch an unser Team! Ungeschlagen steht der ASV auf dem ersten Platz in der Tabelle.

Erfolgreich in Nattheim

Am Feiertag war unsere Mannschaft bei der TSG Nattheim II gefordert. Mit sechs gewonnenen Kämpfen gab es einen erneuten Auswärtssieg. 12:16 für den ASV. Leider konnte der ASV die unteren Gewichtsklassen 57 kg und 61 kg nicht besetzen. Lars Fleischmann siegte im Freistil bis 66 kg gegen Justin Jauk auf Schulter vorzeitig. Dominik Egner musste gegen Marvin Joos im Freistil bis 130 kg eine Schulterniederlage einstecken. Bis 71 kg war Felix Peter im klassischen Stil gegen Felix Kurz bereits in der ersten Hälfte technisch überlegen. Lars Reichert überließ im Limit bis 98 kg Gr.-röm. dem Gegner mit 5:1 Punkten die erste Hälfte. In der zweiten Kampfhälfte gewann Lars die Hoheit auf der Matte und siegte mit 9:14 Punkten. Robert Michalczyk war im Limit bis 75 kg Freistil gegen Matthias Majer deutlich überlegen. Mit einem 2:16 Punktsieg hat es zur TÜ nicht ganz gereicht. In der Klasse bis 86 kg Freistil musste Patrik Messer gegen Tizian Frickinger über die volle Zeit gehen. Die Wertungen machte nur Patrik und war ebenfalls mit einem Punktsieg 0:7 erfolgreich. Am Ende war es im Limit bis 80 kg knapp für Felix Egner. Doch Felix konnte sich im klassischen Stil gegen Alexander Eßlinger mit einem Punktsieg 5:7 behaupten.

Hart umkämpfter Auswärtserfolg

Die Begegnung gegen die KG Königsbronn/Faurndau war am Samstag eine enge Sache. Im ersten Kampf bis 86 kg Freistil war Patrik Messer technisch überlegen. Gegen Oliver Schuler ließ Patrik keine einzige Aktion des Gegners zu. Das Limit bis 57 kg war vom ASV nicht besetzt. Bis 61 kg im klassischen Stil war Askhab Umakhanov gegen Marc Hieber von der KG überfordert und unterlag auf Schulter. Felix Egner lieferte gegen Timon Grupp eine solide Leistung ab. Mit einem deutlichen 5:18 Punktsieg war Felix deutlicher Sieger und hätte auch als Überlegenheitssieger von der Matte gehen können. Robert Michalczyk punktete erstmals für den ASV. Mit einer beeindruckenden konditionellen Leistung konnte er einen knappen Rückstand in der zweiten Hälfte im Freistil bis 75 kg gegen Ben Hetze drehen und zwang diesen im Bodenkampf auf die Schultern. Halbzeitstand 8:11 für den ASV. Nach der Pause war Felix Peter gegen Rico Strubel bis 71 kg Gr.-röm. Aufgabesieger. Strubel hat sich verletzt und wir wünschen ihm, dass er zum nächsten Kampf seines Teams wieder fit ist. Felix hätte in dieser Begegnung sicher auch einen Punktsieg einfahren können. Bis 98 kg Gr.-röm. war Lars Reichert diesmal unterlegen. Gegen den talentierten Jonas Fabian Wühr traf er auf einen technisch starken Ringer im klassischen Stil. Mit Wertungen in der zweiten Hälfte konnte Lars die 23:10 Niederlage nicht mehr abwenden. Nach vier Jahren stand Dominik Egner wieder in einem Verbandsrundenkampf. Im Schwergewicht bis 130 kg Freistil fehlte Dominik die Kampferfahrung. Seine erste Aktion konnte er nicht zu Ende ausführen. Sein Gegner Richard Rhein nutze die darauffolgende identische Situation mit einem Feger zum Schultersieg. Es stand 15:15 vor dem letzten und entscheidenden Kampf. Lars Fleischmann hatte die schwierige Aufgabe, aber auch den Ehrgeiz die Mannschaftspunkte für das Team mit nach Hause zu nehmen. Dem agilen Nikolai Blum im Freistil bis 66 kg musste Lars alles entgegensetzen. Wertungen von Lars wurden immer wieder gekontert und zur Kampfpause lag Lars mit 6:4 zurück. In der zweiten Hälfte lief es auch nicht optimal und Blum vergrößerte seinen Vorsprung. Doch 30 Sekunden vor Kampfende brachte Lars den Gegner zu Boden und konnte den Kontrahenten mit dem Nackenhebel auf die Schultern zwingen. Unglaublicher Jubel der Kameraden, Trainer und der mitfiebernden Fans. Das war ein hart umkämpfter 15:19 Auswärtserfolg der ASV-Riege um die Trainer Martin Engler und Miroslaw Latusinski mit einem emotionalen Ende.

Vorrunde

Mo. 03.10.2022 15:00 Uhr TSG Nattheim II : ASV Möckmühl

Sa. 08.10.2022 19:30 Uhr ASV Möckmühl : SV Ebersbach II

Sa. 15.10.2022 19:30 Uhr ASV Möckmühl : ASV Nendingen

 

Rückrunde

Sa. 29.10.2022 19:30 Uhr ASV Nendingen : ASV Möckmühl

Sa. 05.11.2022 18:00 Uhr KSV Neckarweihingen II : ASV Möckmühl

Sa. 12.11.2022 19:30 Uhr ASV Möckmühl : KG Königsbronn/Faurndau

Sa. 26.11.2022 19:30 Uhr ASV Möckmühl : TSG Nattheim II

Sa. 03.12.2022 18:00 Uhr SV Ebersbach II : ASV Möckmühl

Sa. 17.12.2022 19:30 Uhr ASV Möckmühl : TSV Herbrechtingen II

UR

 

Heimsieg

Beim ersten Heimkampf in dieser Verbandsrunde erkämpfte unser Team einen Heimsieg gegen den KSV Neckarweihingen II. Im ersten Kampf der Begegnung konnte Patrik Messer gegen Viktor Schlegel im Freistil bis 86 kg die erste Kampfhälfte für sich entscheiden. Die zweite Hälfte gestaltete sich durch eine Verletzung von Patrik äußerst schwierig. So musste er Schlegel einige Wertungen abgeben und sich mit 13:21 Punkten geschlagen geben. Im Mattenduell zwischen Felix Peter und Levi Ulamec im klassischen Stil bis 71 kg hat Felix zu wenig eigene Aktionen gesetzt und seine Möglichkeiten nicht abgerufen. In der zweiten Hälfte gewann der Gegner vorzeitig. Im Schwergewicht Freistil bis 130 kg standen sich die routinierten Athleten Markus Egner und Ernst Pfahl vom KSV gegenüber. Markus war in dieser Stilart technisch überlegen und sicherte die ersten Mannschaftspunkte für den ASV. Gegen den erfahrenen Khagani Abbasov tat sich Lars Fleischmann schwer. In der Klasse bis 66 kg Freistil war Abbasov zu abgeklärt, ließ Lars agieren um anschließend mit einfachen Mitteln zu kontern und zu punkten. Am Ende eine 6:10 Punktniederlage gegen Lars in einer Begegnung der die Freistilelemente fehlten. In der Kampffolge war die Klasse bis 57 kg nicht besetzt. Beim Stand von 9:4 für den KSV ging es in die Pause. Danach sollte der ASV deutlich punkten. Im Limit bis 98 kg Gr.-röm. hatte Lars Reichert wenig Mühe mit Paul Gutbrod. Lars beherrschte den Gegner und lag zur Halbzeit bereits mit 11:1 vorne. Der in der ersten Kampfhälfte noch verpasste Schultersieg folgte in Hälfte zwei mit einer sehenswerten Aktion. Einen motivierten Auftritt präsentierte Felix Egner den zahlreichen Ringkampfsportfreunden. Unter dem Beifall der Zuschauer zeigte Felix bis 75 kg Freistilringen mit Würfen, Beinangriffen und Durchdrehern. Klarer Überlegenheitssieg gegen Nils Weber. Das Limit bis 61 kg Gr.-röm. konnte der KSV nicht besetzen. Wie in der Vorwoche gingen die Mannschaftspunkte durch Ashkab Umakhanov an den ASV. Damit stand der Sieg für den ASV fest. Im letzten Kampf gab Daniel Vasilenko nach längerer Abstinenz von der Matte sein Bestes. Bis 80 kg im klassischen Stil konnte er noch nicht an alte Erfolge anknüpfen. Sein Versuch beim Wurf über die Brust wurde von Sascha Giese auf Schulter abgefangen. Mit sehenswerten Kämpfen gelang unserem Team ein anstrengender 16:13 Heimsieg.

Vorrunde

Sa. 24.09.2022 19:30 Uhr KG Königsbronn/Faurndau : ASV Möckmühl

Mo. 03.10.2022 15:00 Uhr TSG Nattheim II : ASV Möckmühl

Sa. 08.10.2022 19:30 Uhr ASV Möckmühl : SV Ebersbach II

Sa. 15.10.2022 19:30 Uhr ASV Möckmühl : ASV Nendingen

Rückrunde

Sa. 29.10.2022 19:30 Uhr ASV Nendingen : ASV Möckmühl

Sa. 05.11.2022 18:00 Uhr KSV Neckarweihingen II : ASV Möckmühl

Sa. 12.11.2022 19:30 Uhr ASV Möckmühl : KG Königsbronn/Faurndau

Sa. 26.11.2022 19:30 Uhr ASV Möckmühl : TSG Nattheim II

Sa. 03.12.2022 18:00 Uhr SV Ebersbach II : ASV Möckmühl

Sa. 17.12.2022 19:30 Uhr ASV Möckmühl : TSV Herbrechtingen II

UR

Termine Verbandsrunde 2022

Terminliste Verbandsrunde 2022

Vorrunde:

 Sa. 10.09.2022     18:00 Uhr     TSV Herbrechtingen II – ASV Möckmühl

 Sa. 17.09.2022     19:30 Uhr     ASV Möckmühl – KSV Neckarweihingen  II

Sa. 24.09.2022     19:30 Uhr     KG Königsbronn/Faurndau – ASV Möckmühl

Mo. 03.10.2022   15:00 Uhr     TSG Nattheim II – ASV Möckmühl

 Sa. 08.10.2022     19:30 Uhr     ASV Möckmühl – SV Ebersbach II

Sa. 15.10.2022     19:30 Uhr     ASV Möckmühl – ASV Nendingen

Rückrunde:

Sa. 29.10.2022     19:30 Uhr     ASV Nendingen – ASV Möckmühl

 Sa. 05.11.2022     18:00 Uhr     KSV Neckarweihingen II – ASV Möckmühl

 Sa. 12.11.2022     19:30 Uhr     ASV Möckmühl – KG Königsbronn/Faurndau

Sa. 26.11.2022     19:30 Uhr     ASV Möckmühl – TSG Nattheim II

Sa. 03.12.2022     18:00 Uhr     SV Ebersbach II – ASV Möckmühl

 Sa. 17.12.2022     19:30 Uhr     ASV Möckmühl – TSV Herbrechtingen II

 

Saisonabbruch +++ ASV steigt in die Landesklasse auf

 
Im Rahmen des WRV-Verbandstages, der am 27.11. in Ostfildern–Nellingen stattfand, haben die anwesenden Vereinsvertreter mit großer Mehrheit den Abbruch der laufenden Ligenkämpfe aller WRV-Ligen beschlossen. Aufgrund der aktuellen Lage sicherlich eine vernünftige und nachvollziehbare Entscheidung. Der Tabellenstand nach Abschluss der Vorrunde ist damit gleichzeitig der Endstand. Dies bedeutet für den ASV Möckmühl, dass wir als Meister der Bezirksliga in die Landesklasse aufsteigen.