ASV siegt im Heimkampf überlegen

Einen herausragenden Kampfabend erlebten die Ringsportfans am Samstag in der Turnhalle im Lehle. Vor der Landesligabegegnung betonte der Bezirksvorsitzende Hans-Michael Raiser die tolle und begeisternde Stimmung in der Kampfsportarena im Lehle. Etwa 150 Zuschauer beklatschten anschließend die Ehrung des Schwäbisch Hallers Harri Schuhmacher für das Erringen der Veteranenweltmeisterschaft im Freistil bis 100 kg.

ASV II siegt dank besserer Aufstellung

Im Vorkampf der zweiten Mannschaften feierte unser Team einen 36:20 Sieg gegen die RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot II und zeigte dabei gute Kämpfe. Leider waren nicht alle Gewichtsklassen besetzt. So kamen Felix Peter bis 61 kg, Eren Sahin bis 66 kg und Bernd Moll im klassischen Stil wie auch Peter Molnar im Freistil bis 98 kg kampflos zu Punkten. In der Klasse bis 130 kg war Andreas Schneider anfangs der aktivere Ringer und kam zur ersten Wertung. Doch dann setzte sich Daniel Dietrich mit einem Schultersieg gegen Andreas durch. Peter Molnar stand seit längerer Zeit wieder auf der Matte und war bis 86 kg Freistil gegen Oliver Mattes nach Punkten vorne. In der zweiten Kampfhälfte forderte die zu offensive Kampfweise einiges an Kondition und ein missglückter gesprungener Beinangriff resultierte in einer Schulterniederlage. Nils Reichert ließ sich bis 75 kg GR von den Aktionen von Aleksandr Girev nicht beeindrucken und klemmte den -Gegner im Bodenkampf zur eigenen Wertung ab. Einen Hüftschwung konterte Nils zum Schultersieg. Bis 86 kg GR bekam Bernd Moll gegen Oliver Mattes eine 5er Wertung. Mit einem super ausgeführten Kopfhüftschwung legte er den Gegner zum Schultersieg auf die Matte. Diese Aktion brachte Bernd einen begeisterten Beifall ein. Im letzten Kampf konnte Vitali Renz gegen Aleksandr Girev bis 75 kg Freistil überzeugen. Bereits in der ersten Minute konterte er die Aktion des Gegners zum Schultersieg.

Heimsieg für die Erste

Zwei junge Mannschaften standen sich in einer wichtigen Begegnung um Punkte für den Klassenerhalt in der Landesliga gegenüber. Unser Team mit einem Altersschnitt von ca. 23 Jahren und die Riege der RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot mit etwa 20 Jahren. Die Klasse bis 57 kg Freistil blieb vom ASV unbesetzt. Im ersten Kampf auf der Matte zeigte Markus Egner wiederum eine starke Leistung. Bis 130 kg GR hielt er gegen den 17 kg schwereren und deutlich jüngeren Andrej Befus gut dagegen und punktete sogar in der angeordneten Bodenlage. Nur 2 Punkte gab Markus in diesem Kampf ab und gab mit seiner Leistung die kämpferische Richtung für diesen Abend vor. Einen sehenswerten und spannenden Kampf zeigte Lars Fleischmann bis 61 kg GR gegen den starken Sergej Fertig. Lars kämpfte sehr engagiert und präsentierte sich am Tag vor seinem 20ten Geburtstag vor heimischem Publikum äußerst motiviert. Mit einem 10:5 Punktsieg sicherte er in dem konditionell fordernden Kampf zwei Mannschaftspunkte. Keine Probleme hatte Alan Shaipov bis 98 kg Freistil gegen den überfordernden Stilianos Vassiliadis. Alan wählte seine Aktionen für die Wertungen und beendete den Kampf gezielt mit einem Schultersieg beim Stand von 12:0. Oliver Most ließ sich in einer anfänglich ausgeglichenen Partie von Thomas Fertig zur Schulterniederlage überraschen. In der Klasse bis 66 kg Freistil gingen die Punkte wegen deutlichem Übergewicht des Gegners dennoch an Olli. Bis 86 kg im klassischen Stil konnte Louis Valet wieder einen Erfolg verbuchen. Noch in der ersten Kampfhälfte zwang er Tim Schuhmacher mit einem Wurf über die Brust auf die Schultern. Felix Egner zeigte gegen den Greco-Spezialisten Oliver Gerliz einen hervorragenden Kampf im klassischen Stil bis 71 kg. Felix unterband die Griffe des Gegners und behielt die Oberhand in einem verbissen geführten Kampf. Immer wieder konnte Felix den Gegner aus dem Kampfbereich drängen und siegte umjubelt mit 6:3. Ohne erkennbare Chance war Pavlo Brozhko gegen unseren gut aufgelegten Patrik Messer. Im Limit bis 80 kg beherrschte Patrik den Gegner klar und siegte vorzeitig auch mittels Durchdrehern durch technische Überlegenheit. In der Klasse bis 75 kg Freistil war Daniel Brunner nach der ersten Aktion von Joannis Vassiliadis in arger Bedrängnis und der Vorteil schien klar beim Kämpfer der RG zu sein. Doch dann drehte Daniel auf, füllte sein Punktekonto und verblüffte den Gegner mit einer Aktion zum Schultersieg. Devran Sahin war gegen den jungen, aber doch schwereren und trainierten Ilja Revin, der deutlich überlegene Ringer. Devran beherrschte das Geschehen auf der Matte und beendete dem Kampf in der ersten Hälfte mit einem Schultersieg. Klarer Sieg mit 28:6 für unsere 1. Mannschaft. Eine an diesem Abend bestens motivierte Mannschaft zeigte eine geschlossene Leistung vor heimischem Publikum und einigen Besuchern, die zum ersten mal die Begeisterung in der Turnhalle erleben durften. Erwähnenswert ist auch die sehr gute Kampfleitung durch Kampfrichter Bastian Bentz vom TSV Ehningen. Am Samstag reist unsere 1. Mannschaft zum RSV Benningen II. Die Benninger werden im Heimkampf eine starke Riege auf die Matte schicken. Zudem ist der RSV I im Mittelfeld der Tabelle in der Oberliga und hat die Möglichkeit von der Ersten Athleten für die Zweite abzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.