ASV bezwingt RG Hall/Wüstenrot

9. Kampftag 05.11.2005

ASV Möckmühl – RG Schw. Hall/Wüstenrot II 25:13

Gegen die zweite Mannschaft von der RG Schw. Hall/Wüstenrot konnten unser Ringer einen klaren Sieg mit 25:13 erkämpfen. Im ersten Kampf bezwang Oguz Sahin (55 kg Freistil) seinen Gegner Tobias Pfeiffer mit drei gewonnen Kampfrunden. Oguz bekam jedoch vier Mannschaftspunkte, da der Haller zu schwer war (4:0). Markus Egner (120 kg griechisch-römisch) zog sich mit drei knapp verlorenen Runden gegen den starken Harri Schuhmacher gut aus der Affäre (4:3). Johann Penner (60 kg FS) punktete Wadim Henkel in der ersten Runde nach 30 Sekunden aus (8:3). In der zweiten Runde legte er den Haller mit einem Ausheber auf die Schultern. Keine Mühe hatte Wolfgang Klein (96 kg GR) mit Andrej Befus, außer einer leichtsinnigen Aktion kurz vor Schluss der dritten Runde, über die selbst Wolfgang lachen musste, hatte er seine Kontrahenten stets im Griff und verließ nach drei gewonnen Runden als Sieger die Matte (11:3). Einen starken Auftritt zeigte Mario Beerbaum (66 kg GR) gegen Paul Klinkmann. Mario musste sich in der ersten Runde knapp mit 1:2 geschlagen geben. Danach ging Mario voll konzentriert zur Sache und konnte die nächsten beiden Runden mit 1:0 für sich entscheiden. Im vierten Abschnitt war er der konditionell Bessere und gewann mit 5:0. Somit stand es nach fünf Kämpfen zur Pause 14:4 für den ASV. Nedim Ceylan (84 kg FS) kam gegen Dimitri Lotz erst gar nicht ins Schwitzen, denn der Haller gab gleich zu Beginn auf (18:4). Pech hatte Ayhan Kaya (66 kg FS) der gegen Sergei Geyt nach einer verlorenen Runde die nächsten zwei Runden gewinnen konnte. Ayhan sah somit schon wie der sichere Sieger aus, jedoch nutzte sein Gegner in der vierten Runde eine kurze Konzentrationsschwäche von Ayhan und bezwang ihn auf Schulter (18:8). Kein Risiko ging Miroslaw Latusinski (84 kg GR) gegen Max Jung ein. Miro schulterte den Haller bereits in der ersten Minute (22:8). Maik Vogel (74 kg GR) musste sich in der ersten Runde Marc Pfeiffer mit 3:6 geschlagen geben. Unter der Anfeuerung der 120 Zuschauer gewann Maik durch sehenswerte Aktionen den zweiten Abschnitt vorzeitig mit 6:0. Beflügelt von seiner Leistungssteigerung war er an diesem Abend nicht mehr zu bezwingen. Maik gewann auch die zwei folgenden Runden und wurde verdient als Champion des Abends gefeiert. (25:9). Im letzten Kampf wurde Christopher Wagner (74 kg FS) von Viktor Petri in der dritten Runde geschultert (Endstand 25:13).
Vorschau:
Sa. 12.11.2005
RG Böckingen/Nordheim – ASV Möckmühl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.