ASV verliert gegen Asperg im Kampf um die Tabellenspitze

8. Kampftag 28.10.2005

ASV Möckmühl – TSV Asperg 15:23

Im Kampf um die Tabellenspitze mussten sich unsere Ringer dem TSV Asperg mit 15:23 geschlagen geben. Im ersten Kampf bezwang Oguz Sahin (55 kg griechisch-römisch) Eugen Minz bereits in der ersten Runde auf Schulter (4:0). Marc Reichert (120 kg Freistil) hielt gegen Simon Fingerle gut mit, musste sich jedoch nach drei verlorenen Kampfrunden geschlagen geben (4:3). Johann Penner (60 kg FS) ließ Vitalij Scheer keine Chance, er schulterte den Asperger in der zweiten Runde mit einer Kopfklammer (8:3). Markus Egner (96 kg GR) konnten gegen Radu Hohberg nur die erste Kampfrunde mit 2:1 gewinnen, in den folgenden drei Kampfabschnitten unterlag Markus jeweils mit 0:1 (9:6). Nachdem Mario Beerbaum (66 kg GR) gegen Timo Langmann die erste Runde verloren hatte, konnte er die Zweite in der Verlängerung beim Zwiegriff für sich entscheiden. Im dritten Abschnitt unterlag er durch eine klare Fehlentscheidung des Kampfrichter mit 0:2. Die vierte Runde verlor er dann mit 0:1. Somit führten die ASVler zur Pause mit 10:9. Pech hatte Nedim Ceylan (84 kg FS), der zweimal ganz knapp vor einem Sieg über Tobias Ulamec stand. In der ersten Runde hatte Nedim Sekunden vor Schluss die Schultern des Asperger schon fast auf der Matte, jedoch verhinderte der Gongschlag den Schultersieg. Die zweite Runde gewann Nedim mit 2:0, im dritten Abschnitt unterlag er mit 0:5. In der vierten Runde sah er schon wie der sichere Sieger aus, gab dann aber mit dem Gongschlag die entscheidende Wertung zu Gunsten des Aspergers ab. In der fünften und entscheidenden Runde unterlag Nedim mit 0:5 (12:12). Ayhan Kaya (66 kg FS) war Christian Wahlenmeier körperlich unterlegen, Ayhan verlor in der dritten Runde auf Schulter (12:16). Verhalten begann Miroslaw Latusinski (84 kg GR) gegen Tufan Göksel, er gewann die erste Runde mit 1:0. Im zweiten und dritten Abschnitt drehte Miro auf und gewann jeweils durch technische Überlegenheit (15:16). Maik Vogel (74 kg GR) kam mit dem Stil des Aspergers Hannes Rang nicht zurecht, er verlor drei Runden nach Punkten (15:19). Im letzen Kampf des Abends verlor Bernd Heinle (74 kg FS) gegen Suat Sevsay auf Schulter (Endstand 15:23).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.