ASV weiterhin ungeschlagen

ASV Möckmühl I – TSG Backnang 23:17

Durch einen 23:17 Erfolg über die TSG Backnang bleiben die Ringer vom ASV Möckmühl weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksliga. Sven Rauhut (55 kg Freistil) wurde für sein abkochen über die Woche hinweg belohnt. Sven schulterte Konstantin Zinner in der zweiten Runde mit einer Beinschraube (4:0). Marc Reichert (120 kg griechisch-römisch) wurde von Ergün Aksoy mit einer Schleuder überrascht und musste sich auf Schulter geschlagen geben (4:4). Eine starke Leistung zeigte Oguz Sahin gegen Sven Hofmann. Nachdem Oguz die erste Runde dem Backnanger überlassen musste, drehte er auf und sicherte sich mit drei gewonnen Kampfrunden einen verdienten Punktsieg (7:5). Nedim Ceylan (96 kg FS) hatte keinen Gegner und holte die Punkte kampflos (11:5). Mario Beerbaum (66 kg FS) suchte gegen Alexander Scheschkil die vorzeitige Entscheidung. Mario legte seinen Gegner in der zweiten Runde auf die Schultern (Pausenstand 15:5). Miroslaw Latusinski (84 kg GR) zwang Engin Aksoy in der zweiten Runde in die Bodenlage und presste die Schultern seines Gegners auf die Matte (19:5). Philipp Westpfahl (66 kg GR) wurde beim Wurfversuch von Clemens Huschidarian gekontert und musste sich auf Schulter geschlagen geben (20:9). Wolfgang Klein (84 kg FS) verlor die erste Kampfrunde gegen Ivan Kiselev mit 2:5. Im zweiten Abschnitt brachte er seinen Gegner durch eine blitzschnelle Aktion in die gefährliche Lage und erkämpfte sich einen Schultersieg (23:9). Zwar gewann Daniel Vasilenko (74 kg FS) gegen Max Scheschkil auf der Matte, jedoch hatte er bereits auf der Waage verloren. Daniel war zu schwer und somit gingen die Punkte an die Gäste (23:13). Im letzten Kampf des Abends wurde Albert Tonn (74 kg GR) in der vierten Runde von Alexander Stumpf geschultert (Endstand 23:17).

TSV Asperg II – ASV Möckmühl II 16:15

Unsere zweite Mannschaft verlor beim Tabellenführer Asperg hauchdünn mit 15:16. Die Gewichtsklasse bis 55 kg im freien Stil konnte der ASV nicht besetzen (0:4). Andreas Schneider (120 kg GR) wurde von dem kräftigen Daniel Wagner in der ersten Runde geschultert (0:8). Vladimir Andrejew hatte keinen Gegner und holte die Punkte kampflos für den ASV (4:8). Bernd Moll war immer einen Tick schneller als sein Gegner Fabian Prexel. Bernd erkämpfte sich mit drei gewonnen Runden einen Punktsieg (7:8). Manfred Wagner (66 kg FS) ließ Artur Minz keine Chance. Manfred schulterte den Asperger gleich in der ersten Runde (11:8). Markus Egner (84 kg GR) zeigte gegen Ralf Baugärtner sein ganzes Können. Ob im Stand oder in der Bodenlage, Markus beherrschte seinen Gegner in allen drei Runden und gewann durch technische Überlegenheit (15:8). Klaus Herlein (74 kg GR) konnte gegen David Seidel nicht bestehen, er wurde in allen drei Runden ausgepunktet (15:12). Nun musste der letzte Kampf des Abends die Entscheidung bringen. In diesem Kampf wurde Bernd Heinle (74 kg FS) von Sebastian Wahlenmeier in der zweiten Runde eiskalt erwischt und musste sich auf Schulter geschlagen geben (Endstand 15:16).

Vorschau:
Samstag, 28.10.2006
20.00 Uhr KSV Lauffen – ASV Möckmühl I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.