ASV bleibt ungeschlagen

ASV Möckmühl I – RG Schw. Hall/Wüstenrot II 27:11

Vor heimischem Publikum konnte die erste Mannschaft vom ASV einen 27:11 Sieg gegen die Gäste der RG Schw. Hall/Wüstenrot II erkämpfen. Sven Rauhut (55 kg Freistil) punktete Jonas Heib in den ersten beiden Kampfabschnitten vorzeitig aus. In der dritten Runde drehte er noch mal auf und erkämpfte sich einen Schultersieg (4:0). Markus Egner (120 kg griechisch-römisch) hatte mit Andrej Befus einen harten Brocken erwischt. Letztendlich hatte der Gästeringer auch immer das Glück auf seiner Seite und konnte Markus in allen drei Runden knapp nach Punkten bezwingen (4:3). Seine Schnelligkeit nutzte Devran Sahin (60 kg GR) gegen Malte Lemm aus. Devran erkämpfte sich einen technischen Überlegenheitssieg (8:3). Eine klasse Leistung zeigte Nedim Ceylan (96 kg FS) gegen Daniel Dietrich. Die ersten beiden Kampfrunden musste Nedim mit 0:2 und 1:2 seinem Gegner überlassen. In der dritten Runde setzte Nedim alles auf eine Karte und erkämpfte sich einen Schultersieg (12:3). Oguz Sahin (66 kg FS) legte Junus Evran mit einer Freistilzange in der zweiten Runde auf die Schultern (Pausestand 16:3). Miroslaw Latusinski (84 kg GR) ließ Philipp Kugler keine Chance, bereits nach 30 Sekunden hatte der ASV-ler seine Kontrahenten auf den Schultern (20:3). Mario Beerbaum (66 kg GR) konnte die Angriffe im Bodenkampf von Alexander Müller nicht abwehren und musste eine technische Überlegenheitsniederlage hinnehmen (20:7). Wolfgang Klein 0(84 kg FS) holte die Punkte kampflos, da die Gäste diese Gewichtsklassen nicht besetzen konnten (24:7). Eine gute Leistung über drei Runden zeigte Klaus Herlein (74 kg FS) gegen Sergej Gejt. Am Ende musste Klaus jedoch die technische Überlegenheit von seinem Gegner anerkennen (24:11). Den Schlusspunkt setzte Daniel Vasilenko (74 kg GR) gegen Paul Klinkmann. Daniel war im Bodenkampf der stärkere Ringer und setzte sich in allen drei Runden verdient durch (Endstand 27:11).

ASV Möckmühl II – RG Schw. Hall/Wüstenrot III 16:16

Im Vorkampf blieb die zweite Mannschaft hinter ihrer Möglichkeit und musste sich am Ende mit einem Unentschieden zufrieden geben. Im vorgezogenen Kampf musste sich Christopher Wagner (96 kg FS) in der dritten Runde Wladimir Gejt auf Schulter geschlagen geben (0:4). Ömer Durusu (55 kg FS) geriet zunächst mit 0:3 in Rückstand. Er ließ sich dadurch nicht beirren und erkämpfte sich gegen Dennis Betz noch in der ersten Runde einen Schultersieg (4:4). Andreas Schneider (120 kg GR) wurde eine leichtsinnige Aktion in der dritten Runde zum Verhängnis, die Stefan Wernisch zum Schultersieg nutzte (4:8). Eine schnelle Entscheidung suchte Vladimir Andrejew (60 kg GR) gegen Patrick Betz. Vladi hatte seinen Gegner bereits nach 20 Sekunden auf den Schultern (8:8). Der Gegner von Martin Engler (66 kg FS) war zu schwer, somit gingen die Punkte kampflos an den ASV (12:8). Bernd Moll (84 kg GR) erkämpfte sich bereits in der ersten Runde den Sieg. Er legte Philipp Kugler mit einem Untergriff auf die Schultern (16:8). Bernd Heinle (74 kg GR) riskierte gegen Dimitri Lotz zu wenig. In der zweiten Runde wurde er mit einem schnellen Armdrehschwung geschultert (16:12). Im letzten Kampf musste sich Timur Griener (74kg FS)
dem RGler Alexander Eiwen in der zweiten Runde auf Schulter geschlagen geben (Endstand 16:16).

Vorschau:
Sa. 29.09.2007
20.00 Uhr KSV Marbach – ASV Möckmühl I
20.00 Uhr RG Böckingen/Nordheim – ASV Möckmühl II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.