ASV schlägt TSV Meimsheim deutlich

ASV Möckmühl I – TSV Meimsheim I 28:13

Im ersten Heimkampf der Verbandsrunde 2007 schlugen die Ringer des ASV die Gäste aus Meimsheim mit 28:13. Die ersten Punkte für Möckmühl holte Sven Rauhut (55 kg Freistil). Er legte Dario Schmidhuber gleich in der ersten Runde mit einem Abklemmer auf die Schultern (4:0). Mit Markus Egner (120 kg griechisch-römisch) und Jens Mack standen sich zwei gleichwertige Ringer gegenüber. Die erste Runde konnte Markus noch mit 2:1 gewinnen. In den folgenden drei Runden hatte dann der Meimsheimer knapp die Nase vorn (5:3). Eine Klasse für sich war wiederum Devran Sahin (60 kg GR). In allen drei Runden beherrschte er Jens Fischer und erkämpfte sich mit tollen Aushebern einen Überlegenheitssieg (9:3). Nedim Ceylan (96 kg FS) geriet in der dritten Runde gegen Thorsten Sigloch in gefährliche Lage. Trotz großer Gegenwehr gab es für Nedim kein entkommen mehr, er musste sich auf Schulter geschlagen geben (9:7). Ein packendes Duell über fünf Runden lieferten sich Oguz Sahin (60 kg GR) und Kai-Uwe Riedel. Nach einer gewonnenen Runde musste Oguz die zweite und dritte Runde dem Meimsheimer überlassen. Durch eine starke kämpferische Leistung konnte Oguz das Blatt noch wenden. Den vierten und fünften Kampfabschnitt gewann der Möckmühler (Pausestand 12:9). Nach der Pause erkämpfte sich Miroslaw Latusinski (84 kg GR) einen technischen Überlegenheitssieg gegen Daniel Seegräber (16:9). Philipp Westpfahl hatte keinen Gegner und strich die Punkte kampflos für den ASV ein (20:9). Eine souveräne Leistung zeigte Wolfgang Klein (84 kg FS) gegen Heiko Roth. Er beherrschte seinen Gegner in allen drei Runden und erkämpfte sich einen technischen Überlegenheitssieg (24:9). Klaus Herlein (74 kg FS) musste sich dem starken Julius Berghoff auf Schulter geschlagen geben (24:13). Den Schlusspunkt setzte Daniel Vasilenko (74 kg GR), der mit seiner einzigartigen Technik überzeugte. Daniel legte David Löw in der zweiten Runde mit einem Überwurf auf die Schultern (Endstand 28:13).

VfL Neckargartach II – ASV Möckmühl II 15:16

Bereits am Freitag erkämpfte unsere zweite Mannschaft einen hauchdünnen 16:15 Sieg beim VfL Neckargartach. In der Gewichtsklasse bis 55 kg konnte der ASV keinen Vertreter stellen und die Punkte gingen kampflos an die Gastgeber (0:4). Andreas Schneider (120 kg) musste sich in allen drei Runden Alexander Popp geschlagen geben (0:8). Vladimir Andrejew (60 kg GR) hatte keinen Gegner und holte die Punkte kampflos (4:8). Mit einem Beinangriff brachte Christian Heinle (96 kg FS) seinen Gegner Matthias Quaißer in die gefährliche Lage. Leider wurde Christian von dem Neckargartacher übertragen und verlor auf Schulter (4:12). Ayhan Kaya (66 kg FS) kam mit dem Kampstil von René Kollmar nicht zurecht und musste sich in allen drei Kampfabschnitten nach Punkten geschlagen geben (4:15). Bernd Moll (84 kg GR) legte Ingo Fritz in der ersten Runde mit einem Untergriff auf die Schultern (8:15). Die Gewichtsklasse bis 74 kg in griechisch-römischen Stil hatten die Gastgeber nicht besetzt und Maik Vogel holte die Punkte kampflos (12:15). Da der Gegner von Timur Griener (74 kg FS) beim Wiegen für die erste Mannschaft war gingen die Punkte an den ASV (Endstand 16:15)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.