Deutlicher Sieg gegen AV Hardt

2008
Einen sensationellen Sieg feierte unsere erste Mannschaft am vergangenen Samstag gegen den AV Hardt und schob sich damit auf den sechsten Tabellenplatz vor. Unsere zweite Mannschaft musste sich dem KSV Marbach geschlagen geben.

Landesliga
ASV Möckmühl – AV Hardt 28:12

55 kg GR Sven Rauhut – Peter Broghammer SS 7:0
Für einen gelungenen Auftakt sorgte Sven Rauhut gegen Peter Broghammer. Sven ließ seinem Gegner keine Chance und schulterte ihn bereits nach 70 Sekunden. (4:0)
120 kg FS Nedim Ceylan – Thomas Müller TÜ 4:3, 6:0, 5:1
Nedim Ceylan diktierte von Beginn an den Kampf gegen den 23 kg schwereren Thomas Müller. Mit wunderschönen Beinangriffen brachte er seinen Gegner immer wieder in Bedrängnis und konnte sich nach drei Runden als Überlegenheitssieger feiern lassen. (8:0)
60 kg FS Philipp Westpfahl – Johannes Bösinger PN 5:1, 3:4, 3:5, 0:5
Im ungewohnten freien Stil zeigte Philipp Westpfahl gegen den starken Johannes Bösinger eine tolle Leistung. Erst nach vier offenen Runden konnte sich der Gast knapp nach Punkten durchsetzen. (9:3)
96 kg GR Wolfgang Klein – Jochen Benner TÜ 5:0, 7:2, 7:0
Weiterhin in glänzender Verfassung präsentierte sich Wolfgang Klein gegen den passiv eingestellten Jochen Benner. Die erste Runde gewann Wolfgang durch einen spektakulären Überwurf, der vom souverän leitenden Kampfrichter mit der Höchstwertung belohnt wurde. Auch in der Folgezeit dominierte Wolfgang den Kampf und stand nach drei Runden als Überlegenheitssieger fest. (13:3)
66 kg GR Devran Sahin – Johann Reswich PS 1:7, 4:1, 5:4, 7:0
Devran Sahin hatte mit Johann Reswich eine harte Nuss zu knacken. Devran ging etwas übermotiviert in den Kampf und verlor die erste Runde mit 1:7. Danach stellte er sich immer besser auf seinen Gegner ein und konnte die nächsten drei Runden für sich entscheiden. (16:4)
84 kg FS Markus Egner – Dominik Klausmann SS 3:1
Nach der Pause baute Markus Egner den Möckmühler Vorsprung weiter aus. Kurz vor Ende der ersten Runde konnte Markus seinen Gegner Dominik Klausmann überraschen und legte ihn auf die Schultern. (20:4)
66 kg FS Oguz Sahin – Achim Reuter TÜ 6:0, 6:1, 6:0
Mit Spannung erwartet wurde der Auftritt von Oguz Sahin, der nach langer Pause wieder auf der Matte stand, gegen den erfahrenen Achim Reuter. Oguz war seinem Gegner in allen Belangen überlegen und gewann alle drei Runden vorzeitig. Mit seinem Überlegenheitssieg revanchierte er sich somit für die Vorrundenniederlage und brachte damit seine Mannschaft uneinholbar in Führung. (24:4)
84 kg GR Miroslaw Latusinski – Marcel Bajerke SS 4:1
Obwohl der ASV bereits als Sieger der Begegnung feststand, versprach der nächste Kampf durchaus interessant zu werden. Miroslaw Latusinski traf auf Nachwuchstalent Marcel Bajerke, der schon mehrfach bei deutschen Jugendmeisterschaften erfolgreich war. Doch Miro spielte seine ganze Routine aus und kam noch in der ersten Minute zum umjubelten Schultersieg. (28:4)
74 kg GR Daniel Vasilenko – Manuel Dieterle SN 5:7, 0:6, 4:3, 2:5
Ein spannendes Duell lieferten sich Daniel Vasilenko und Manuel Dieterle. Die ersten beiden Runden gingen an den Gästeringer, die dritte Runde konnte Daniel für sich entscheiden. In der vierten Runde riskierte Daniel noch einmal alles, wurde aber bei einem Wurfversuch gekontert und musste sich auf Schulter geschlagen geben. (28:8)
74 kg FS Albert Tonn – Markus Flaig TÜ 0:4, 1:4, 0:6
Im letzten Kampf traf Albert Tonn auf den agilen Markus Flaig. Der Gästeringer beherrschte in allen drei Runden das Geschehen auf der Matte und erkämpfte sich einen verdienten Überlegenheitssieg. (Endstand: 28:12)

Bezirksliga
KSV Marbach – ASV Möckmühl II 23:9

55 kg GR (0:4) Daniel Most war seinem Gegner Jan Gessler in allen Belangen überlegen.
Bereits in der ersten Runde zeigte Daniel mit schönen Griffaktionen seinen unbedingten Siegeswillen. In der zweiten Runde gab Daniel dann noch einmal richtig Gas und drückte seinen Gegner im Untergriff fassend auf die Schulter.
120 kg FS (3:5) Andreas Schneider zeigte eine starke kämpferische Leistung gegen Michael Probst. In den vier Kampfrunden musste er sich nur knapp nach Punkten geschlagen geben.
60 kg FS (7:5) Eine bittere Niederlage hatte Vladimir Andrejew gegen Pascal Probst einzustecken. Nach zwei gewonnen Kampfrunden sah Vladimir schon wie der sichere Sieger aus. Doch ab der dritten Runde hatte er dann konditionelle Probleme und verlor in der vierten Runde durch einen Halbnelson auf Schulter.
96 kg GR (11:5) Mit einer schönen gezogen Roulade in der zweiten Kampfrunde hatte Bernd Moll seinen Gegner Matthias Hafenrichter bereits auf den Schultern, doch der Pfiff des Kampfrichter blieb aus. So gingen die Punkte an den Gastgeber, der mit seinen Durchdrehern stärker in der Bodenlage war.
66 kg GR (15:5) Diese Gewichtsklasse hatten wir nicht besetzt.
84 kg FS (19:5) Klaus Herlein hatte Schwierigkeiten sich auf die Ringweise seines Gegners Daniel Fischer einzustellen. Der Marbacher Freistilspezialist war stets gefährlich mit seinen schnellen Beinangriffen und gewann alle drei Runden nach Punkten.
74 A kg FS (23:5) Gleich in der ersten Aktion musste sich Timur Griener gegen Patrick Duffner geschlagen geben. Mit einer Brustpresse verlor Timur den Kampf auf Schulter.
74 B kg GR (23:9) Für Ergebnis-Kosmetik sorgte dann im letzten Kampf des Abends noch Andreas Guhl. Bereits nach 45 Sekunden schulterte er seinen Gegner Lukas Pfeiffer mit einem Kopfhüftschwung.

Vorschau
Am kommenden Samstag ist es schon wieder soweit, dann kämpfen unsere Ringer zum letzten Mal in diesem Jahr vor heimischem Publikum. Die erste Mannschaft trifft auf die Kampfgemeinschaft Kirchheim/Köngen. Unsere zweite Mannschaft kämpft gegen die RG Schw. Hall/Wüstenrot II. Verpassen Sie nicht unsere letzten Heimkämpfe! Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Turnhalle im Lehle.
Samstag, 6.12.2008
20.00 Uhr ASV Möckmühl I – KG Kirchheim/Köngen
18.30 Uhr ASV Möckmühl II – RG Schw. Hall/Wüstenrot II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.