Ersatzgeschwächte Ringer unterliegen deutlich

2008
Bei den letzten Heimkämpfen in der Verbandsrunde 2008 konnten die Möckmühler die vielen verletzungsbedingten Ausfälle nicht kompensieren und mussten sich entsprechend ihren Gegnern geschlagen geben.

Landesliga
ASV Möckmühl I – KG Kirchheim/Köngen 11:24

74 kg GR (0:4) Der angeschlagene Albert Tonn konnte gegen Alexander Pack keine große Gegenwehr leisten und musste sich in allen drei Runden deutlich geschlagen geben (0:7; 0:6; 0:8)
55 kg GR (3:4) Sven Rauhut startete furios gegen Steffen Wagner und gewann die erste Runde bereits nach einer Minute. Sein Gegner stellte sich aber immer besser auf die Kampfweise von Sven ein und verhinderte dadurch eine technische Überlegenheitsniederlage (6:0; 6:3; 2:1).
120 kg FS (3:8) Pech hatte Nedim Ceylan im Kampf gegen Yakub Kambir. In der zweiten Runde fiel Nedim sehr unglücklich auf seinen Unterarm und musste verletzungsbedingt aufgeben. Wir wünschen Nedim auf diesem Wege gute Besserung.
60 kg FS (3:12) Mario Beerbaum traf auf den momentan besten Ringer der Landesliga Tomas Dec. In drei Runden zeigte der Trainer der Gäste seine ganze Klasse und erkämpfte sich einen Überlegenheitssieg (0:6; 0:7; 0:6)
96 kg GR (4:12) Wolfgang Klein und Michael Eisele schenkten sich in allen drei Runden nichts. Obwohl Eisele körperlich überlegen war, er brachte 10 kg mehr auf die Waage, erkämpfte sich Wolfgang in allen drei Runden leichte Vorteile. Auch im Bodenkampf überzeugten beide Ringer mit einer hervorragenden Abwehr, so dass alle Kampfabschnitte durch die letzte Wertung von Wolfgang entschieden wurden (1:1; 1:1; 1:1).
66 kg GR (7:13) Den schönsten Kampf des Abends zeigte Devran Sahin gegen Timur Togajbaev. Devran brauchte eine Runde um sich auf seinen Gegner einzustellen. Danach steigerte er sich deutlich und punktete mit blitzschnellen Aktionen. Obwohl sein Kontrahent immer wieder gefährlich war, gab Devran keine Runde mehr ab und ließ sich von den Zuschauern als verdienter Sieger feiern (0:6; 6:4; 4:0; 5:4).
84 kg FS (7:17) Udo Egner hielt gegen Pawel Janiak in der ersten Runde sehr gut. Im zweiten Kampfabschnitt geriet er in die gefährliche Lage. Etwas früh fiel der Pfiff des souveränen Kampfrichters und Udo musste sich auf Schulter geschlagen geben.
66 kg FS (11:17) Seine gute Form bestätigte Philipp auch in der Gewichtsklasse bis 66 kg. Bereits in der ersten Runde konterte er einen Angriff von Franco Meinero. Trotz heftiger Gegenwehr gab es für den KGler kein Entkommen mehr. Philipp erkämpfte sich einen Schultersieg.
84 kg GR (11:20) Der Kampf zwischen Miroslaw Latusinski und Alexander Meinero wurde hauptsächlich im Bodenkampf entschieden. Meinero hatte hier klare Vorteile und sicherte sich alle drei Runden (0:2; 3:5; 0:4).
74 kg FS (11:24) Andreas Guhl wurde von dem kräftigen Oleg Roth im ersten Kampfabschnitt eiskalt erwischt. Andi musste sich auf Schulter geschlagen geben.

Bezirksliga
ASV Möckmühl II- RG Schwäbisch Hall / Wüstenrot II 5:23

55 kg GR (0:4) Die Schulterniederlage für Daniel Most kam etwas unglücklich zustande. Mit einem Untergriff versuchte Daniel seinen Gegner Dennis Betz auf die Schulter zu drücken. Der Gästeringer konterte aber geschickt und schulterte Daniel nach 53 sec. in der ersten Runde.
120 kg FS (0:8) Marc Reichert kam mit seinem Gegenüber Daniel Dietrich nicht zurecht. Der Schwäbisch-Haller war mit seinen Beinangriffen stets gefährlich. In der zweiten Runde setzte er diesen Griff entscheidend ein und legte Marc auf die Schultern.
60 kg FS (0:8) Diese Gewichtsklasse hatten wir nicht besetzt und der Gästeringer Simon Knapp war zu schwer. Deshalb gab es für beide Mannschaften keine Punktwertung.
96 kg GR (4:8) Bernd Moll kam kampflos zu seinen Punkten.
66 kg GR (4:12) Aufgrund einer Verletzung gab Erwin Proskurin gleich zu Beginn des Kampfes auf. Die Punkte fielen an den Gästeringer Waldemar Schneider.
84 kg FS (4:16) Zum ersten Mal in dieser Runde war Christopher Wagner im Einsatz. Mit einem Hüftschwung, der als letzte Aktion gewertet wurde, gewann er die erste Runde. In der zweiten Runde hatte er dann weniger Glück. Mit dem gleichen Griffzug lief er in einen Konter und wurde von seinem Gegner Dimitrij Domme geschultert.
74 A kg FS (4:20) Zu überlegen war der Gegner von Timur Griener. Er wehrte sich zwar tapfer, musste sich aber am Ende gegen Oliver Scheuermann nach Punkten geschlagen geben.
74 B kg GR (5:23) Im letzten Kampf schenkten sich die beiden Ringer nichts. Nach 8 Minuten Kampfzeit unterlag Andreas Guhl nur knapp seinem Gegner Paul Klinkmann.
Vorschau:
Am kommenden Samstag haben unsere Ringer den letzten Kampf der Verbandsrunde 2008 in Neckarweihingen.
Sa. 13.12.08
20.00 Uhr Neckarweihingen I – ASV Möckmühl I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.