Niederlage für ASV I auf der Ostalb

2014
Bei der KG Fachsenfeld/Dewangen II war für unser Team vergangenen Samstag nichts zu holen. Dabei kamen wir jedoch gut in die ersten Kämpfe. Zu Beginn hatte Oliver Most in 57kg (GR) mit Peter Eckstein den erwartet zähen Gegner. In einem ausgeglichenen Kampf kam Oliver Sekunden vor Kampfende zu seiner 2er Wertung und siegte mit 2:1 Punkten. Durch den Doppelstart von Peter Eckstein bei der KG I gingen vier Punkte an den ASV. Im nächsten Kampf 130 kg (F) standen sich Nedim Ceylan und Julian Kling gegenüber. Nedim beherrschte seinen Gegner und siegte mit technischer Überlegenheit. Lars Fleischmann hatte 200 g drauf gepackt und konnte dann in 61 kg(F) starten. Gegen Michael Eckstein agierte er jedoch zu verhalten und zeigte zu wenig seiner Freistilqualitäten. Die 10:2 Punktniederlage entsprach nicht der Leistung von Lars. In 98kg (GR) ließ sich Bernd Moll gleich zu Beginn von Max Knobel klammern und verlor nach Durchdrehern und Ankippen durch TÜ. 66kg (GR) hatten wir nicht besetzt. Nach der Pause stand Lars Reichert in 86kg (F) mit Jonas Heib ein starker Gegner gegenüber, der regelmäßig bis 74 kg in der Regionalliga bei der KG ringt. Flink und mit langen Armen kam Jonas Heib zu Beinangriffen und Wertungen. Lars konnte sich dann darauf einstellen und es entwickelte sich ein fast ausgeglichener Kampf. Beim Versuch einer Kopfklammer war Lars in einer ungünstigen Position und musste sich auf Schulter kontern lassen. Marcel Pomper fand in 66kg (F) gegen Nico Weingart keine Mittel und musste sich durch TÜ geschlagen geben. Wiederum überzeugend war Miroslaw Latusinski. Diesmal in 86 kg(GR) war er deutlich überlegen und sicherte 4 Punkte durch TÜ. Mit Yannick Emil Kraus hatte Louis Valet den bekannten starken Gegner in 75 kg(GR). Louis ging offensiv in den Kampf und kam zu Wertungen. Beim Stand von 6:2 für Louis riskierte er zu viel und wurde auf Schulter gekontert. Im letzten Kampf standen sich die Kaderathleten Patrik Messer und André Winkler gegenüber. Patrik war der deutlich aktivere Ringer und erzielte seine Wertungen bis zum 5:1. Doch dann musste er sich auf der Matte am Rücken behandeln lassen und hatte anschließend sichtbar Probleme weiter zu ringen. In dieser Phase konnte er seinen Gegner nicht mehr abwehren und musste sich ausheben lassen. Beim Fallen auf den Rücken ging es nur noch darum größeren Schaden abzuwenden. Nach weiterer Behandlung konnte er die Matte verlassen. Gute Besserung für Patrik! Der Kampf endete 27 : 12 für die KG.
Zum Rundenabschluss kommt am Samstag der KSV Trossingen ins Jagsttal.
Mit dem letzten Kampf in der Landesliga wollen unsere Ringer nochmals für den Ringkampfsport werben und vor heimischem Publikum für spannende Kämpfe sorgen. Der KSV ist auf dem dritten Platz und zeigt sich aktuell sehr stark, wie zuletzt mit einem klaren Sieg gegen den AB Aichhalden. Im Hinkampf konnte unser Team vier Kämpfe gewinnen und 14 Punkte mit nach Hause nehmen.
Wie erwartet stehen wir auf dem letzten Platz in der Landesliga und werden uns wohl im nächsten Jahr in der Landesklasse wieder finden. Es war nicht möglich die Ausfälle durch Verletzungen und Schichtarbeit zu kompensieren. Dennoch zeigten unsere Ringer über die gesamte Runde auch sehr interessante und spannende Kämpfe. Teils waren die Gegner von internationalem Format. Unsere jugendlichen Ringer konnten Erfahrungen sammeln und sich auch immer wieder einmal durchsetzen. Die erfahrenen Ringer, wie Nedim Ceylan und Miroslaw Latusinski, punkteten regelmäßig und gaben den jungen Athleten Unterstützung und wertvolle Hinweise bei den Kämpfen. Unsere Mannschaft in der Bezirksklasse beschließt die Runde auf dem 4. Platz. Vielen Dank auch an Martin Engler für seine Trainingsarbeit.
Ein besonderer Dank gilt unserem treuen Publikum, das immer voll hinter unseren Teams steht. Eine volle Halle erwarten wir auch zum Rundenabschluss.

Nächster Heimkampf am Samstag, 20.12.2014
ASV I – KSV Trossingen
Kampfbeginn 19.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.