Vorrunde endet auf Abstiegsplatz

2016
Im letzten Kampf der Vorrunde hatte unsere 1. Mannschaft gegen die KG Stuttgart-Holzgerlingen keine Chance. Ersatzgeschwächt musste unser Team gegen den Tabellendritten in Holzgerlingen antreten. Die Gewichtsklasse 66 kg konnte nicht besetzt werden. Anton Feldt durfte für die Mannschaft über die Waage gehen, aber der Unparteiische entschied wegen eines ungültigen Attests, dass Anton in 61 kg nicht antreten darf. Damit waren 12 Punkte bereits verloren. In den Kämpfen lief es nicht viel besser. Im ersten Kampf 57 kg Freistil stand Lars Fleischmann von der KG Alexej Nagorniy gegenüber. Lars konnte sich in der Stilart nicht durchsetzen. Der Versuch eines Wurf über die Brust misslang und führte in der zweiten Hälfte zur Schulterniederlage. Dominik Egner setzte gegen Bernd Hornikel in 130 kg Freistil in der ersten chancenreichen Aktion das Bein nicht ein. In der nächsten Aktion musste er sich auf Schulter geschlagen geben. Klaus Herlein lieferte sich in 98 kg GR gegen Rene Sprinceana einen ausgeglichenen Kampf über die volle Kampfzeit. Klaus hatte mit 4er-Wertungen immer den Punktevorteil auf seiner Seite. Am Ende Punktsieg mit 13:11 für Klaus. Unerwartete Mühe hatte Lars Reichert in 86 kg Freistil gegen Yousif Majid Khalaf Al-Nisani. Lars punktete mehrmals, auch mit Würfen zu 4er-Wertungen. Doch der wendige und schnelle Al-Nisani kam immer wieder in den Kampf zurück. Selbst aus der Zange konnte er sich mit dem Kopf auf Lars Rücken befreien. Lars konnte dagegen am Ende einem Doppelnelson entrinnen. Nach einem kräftezerrenden Kampf gewann Lars dennoch mit 23:15 Punkten. Nach seinem Bänderriß im Fuß stand wieder Daniel Brunner auf der Matte. In 75 kg GR hatte er bei der Schulterniederlage gegen Simon Prochazka keine Chance. Zu stark war der Ringer der KG und Daniel für diese Klasse zu leicht. Im letzten Kampf ersetzte Nils Reichert den erkrankten Patrik Messer in 75 kg Freistil. Doch gegen den Routinier Dominik Kuhner stand er auf verlorenem Posten. Fair und technisch versiert zeigte Kuhner Ringen im Bodenkampf. Nils respektierte die Technische Überlegenheit seines Gegners. Endergebnis 28:4 für die KG.

Die Runde läuft in fast jeder Beziehung schlecht für unsere Mannschaft. Ausfälle wegen Verletzungen und Krankheit können nicht kompensiert werden. Dazu sind die Gegner gerade gegen uns besonders gut aufgestellt. Über Wertungen und unterschiedliche Beurteilung von Hautveränderungen bei unseren Athleten und bei den Gegnern soll an dieser Stelle nicht diskutiert oder gejammert werden.

In der Rückrunde müssen jetzt unbedingt Siege eingefahren werden. Es droht der Abstieg in die Bezirksklasse. Mindestens zwei Siege werden benötigt um das Tabellenende verlassen zu können. Die nächsten zwei Wochen werden entscheidend sein.

2.Mannschaft bleibt erfolglos

Die 2. Mannschaft musste im letzten Kampf der Vorrunde eine deutliche 36:12 Niederlage beim KSV Neckarweihingen hinnehmen. Trotz der Personalmisere konnte mit 6 Ringern angetreten werden. Die Klassen 57 kg und 75 kg blieben von uns jedoch unbesetzt. 57 kg konnte auch der KSV nicht besetzen. Eren Sahin gelang ein überzeugender Überlegenheitssieg in 61 kg GR gegen Unmut Manaz. Julian Peery musste sich in 130 kg Freistil gegen Stanimir Dinev auf Schulter geschlagen geben. Ebenso Erkin Sahin in 66 kg Freistil gegen Maximilian Schroth. Andreas Schneider schaffte es nicht sich in 98 kg GR durchzusetzen und verlor gegen Calvin Fingerle vorzeitig auf Schulter. In 86 kg Freistil konnte Bernd Moll anfangs noch den Punktegleichstand herstellen. Doch auch er musste den Kampf auf Schulter abgeben. Im Rückkampf bezwang Eren Sahin erneut Unmut Manaz mit einem Schultersieg. Diesmal im freien Stil. Ein erfolgreicher Kampftag für Eren, der ihm etwas Auftrieb geben kann. Andreas Schneider war gegen Stanimir Dinev in 130 kg GR ohne Chance und verlor durch TÜ seines Gegners. Erkin Sahin war wie erwartet auch in 66 GR gegen Maximilian Schroth ohne Chance und verlor ebenfalls durch TÜ. Julian Peery gelang nur eine Wertung gegen Calvin Fingerle vor der Schulterniederlage in 98 kg Freistil. Daniel Vasilenko gewann erneut mit einem Schultersieg. In 86 kg GR war ihm Valerian Mundle unterlegen.

Das Beste geben

Allen Ringern wünschen wir baldige Genesung und hoffen ebenso auf einen baldigen Einsatz. Jetzt ist der Zusammenhalt noch mehr gefragt, und aus den Möglichkeiten das Beste zu machen. Rege Trainingsteilnahme, um auch Fehler aus den letzten Kämpfen auszumerzen, ist dabei unabdingbar.

Am Samstag muss die 1. Mannschaft gegen den Tabellenführer KV Plieningen antreten. Im Hinkampf war das eine enge Sache. Doch zuletzt stand der KV stark auf der Matte. In der Rückrunde wird die Stilart in den einzeln besetzten Gewichtsklassen geändert. Dadurch ergeben sich teils andere Begegnungen

Der nächste Heimkampftag ist an Allerheiligen. Wir zählen auf eine große und lautstarke Kulisse. Unsere Teams brauchen kräftige Unterstützung.

Rückrunde

Sa. 29.10. 19.30 Uhr KV Pliniengen – ASV I

Di. 01.11. 17.00 Uhr ASV I – SV Ebersbach II

15.30 Uhr ASV II – RG Schwäbisch Hall / Wüstenrot II

So. 06.11. 17.00 Uhr VfL Obereisesheim – ASV I

Sa. 12.11. 19.30 Uhr ASV I – TSV Ehningen II

18.00 Uhr ASV II – VfL Gemmrigheim

Sa. 19.11. 18.30 Uhr KG Benningen / Marbach – ASV II

Sa. 26.11. 18.00 Uhr SG Weilimdorf II – ASV I

19.30 Uhr VfL Kirchheim – ASV II

Sa. 03.12. 19.30 Uhr ASV I – TSV Herbrechtingen II

18.00 Uhr ASV II – TSV Meimsheim II

Sa. 10.12. 18.30 Uhr VfL Neckargartach II – ASV II

Sa. 17.12. 19.30 Uhr ASV I – KG Stuttgart-Holzgerlingen

18.00 Uhr ASV II – KSV Neckarweihingen II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.