Dem Tabellenführer Paroli geboten

2016
Gegen den Tabellenführer KV Plieningen konnte unsere 1. Mannschaft wieder achtbare Leistungen zeigen. Dennoch ging der Sieg mit 20:13 an den KV. Die Legionäre in den Reihen des KV machen dann doch den entscheidenden Unterschied. Im ersten Kampf überzeugte Lars Fleischmann gegen Johannes Hörlein in 57 kg im klassischen Stil. Leider wurde beim Kampf in zwei Situationen nicht auf Schultersieg für Lars gewertet. Nach 6 Minuten 3:6 Punktsieg für Lars. Weiterer Aufreger im zweiten Kampf. Dominik Egner gegen den Punktesammler des KV, Thorsten Winkler. In 130 kg GR war Dominik in den ersten Aktionen der aktivere Ringer. Er kam aus dem Stand auch zu Würfen. In Seitenlage gingen die Punkte immer an Winkler. Die Aktionen des aktiven Ringers sollen gewürdigt werden. Das war hier nicht der Fall. 6-8 Punkte gingen so an den Gegner, der im weiteren Kampfverlauf sicher konditionelle Probleme bekommen hätte. Die Technische Niederlage für Dominik war so nicht zu akzeptieren. Anton Feldt war gegen Chris Hinderer in 61 kg Freistil deutlich überlegen. Bereits in der ersten Minute lag der Plieninger auf den Schultern. Klaus Herlein war in 98 kg Freistil stilartfremd gegen Benny Manuel Willhaus überlegen. Mit einem Punktsieg 7:17 sicherte er weitere 3 Mannschaftspunkte für den ASV. Erkin Sahin hatte in 66 kg GR keinen Gegner. Beim Stand von 13:4 für den ASV ging es in die Pause. Dannach kamen die Routiniers und Legionäre des KV auf die Matte. Lars Reichert hatte stilartfremd in 86 kg GR dem bis dato unbesiegten Sergej Lokhov nichts entgegenzusetzen. Technische Niederlage in der ersten Kampfhälfte. 66 kg Freistil hatten wir nicht besetzt. Die Punkte gingen an den Ungarn Robert Kardos. In 75 kg Freistil war Patrik Messer dem Ausnahmekämpfer Andranik Ovsepian unterlegen. Zwar konnte Patrik anfangs noch mithalten, doch Tempo und Technik des Legionärs führten zur Technischen Überlegenheit. Im letzten Kampf stand Nils Reichert auf verlorenem Posten. Gegen den Routinier Mathias Krauter musste er in 75 kg GR die Technische Überlegenheit anerkennen. 4 Punkte mehr hätten der Mannschaft zum Erfolg gereicht und wären in den ersten Kämpfen durchaus möglich gewesen.

Nach wie vor benötigt unsere 1. Mannschaft zwei Siege um die Chance auf einen Klassenerhalt zu wahren. Möckmühl ist für die Vereine aus dem Raum Stuttgart natürlich der weiteste Weg. Damit könnte der ein oder andere Verein ein Problem haben, wie der Blick auf die Ergebnisse unschwer erkennen lässt.

Das Beste geben

Am Sonntag tritt die 1. Mannschaft gegen den VfL Obereisesheim an. Gegen den VfL muss unbedingt ein Sieg mit nach Hause genommen werden. Den Hinkampf konnte unser Team deutlich gewinnen.

Der nächste Heimkampftag ist am 12.11. mit Kämpfen der 1. und 2. Mannschaft. Unsere Teams brauchen kräftige Unterstützung.

Rückrunde

So. 06.11. 17.00 Uhr VfL Obereisesheim – ASV I

Sa. 12.11. 19.30 Uhr ASV I – TSV Ehningen II

18.00 Uhr ASV II – VfL Gemmrigheim

Sa. 19.11. 18.30 Uhr KG Benningen / Marbach – ASV II

Sa. 26.11. 18.00 Uhr SG Weilimdorf II – ASV I

19.30 Uhr VfL Kirchheim – ASV II

Sa. 03.12. 19.30 Uhr ASV I – TSV Herbrechtingen II

18.00 Uhr ASV II – TSV Meimsheim II

Sa. 10.12. 18.30 Uhr VfL Neckargartach II – ASV II

Sa. 17.12. 19.30 Uhr ASV I – KG Stuttgart-Holzgerlingen

18.00 Uhr ASV II – KSV Neckarweihingen II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.