Klare Niederlage in Benningen

Gegen den stark aufgestellten RSV Benningen II war für unser Team in der Begegnung der Landesliga am Samstag nichts zu holen. Mit einer 25:12 Niederlage musste der ASV die Heimreise antreten. Die Riege des RSV war gespickt mit internationalen Ringern. Die Klasse bis 57 kg konnte der ASV nicht besetzten. Bis 66 kg blieb seitens der Benninger unbesetzt und Felix Egner blieb kampflos. Auf der Matte schlug sich Markus Egner stark und gab bis 130 kg GR nur 2 Mannschaftspunkte ab. Markus wurde in die angeordneten Bodenlage geschickt und diese verhalf Rene Würth zum 7:1 Punktsieg. Ohne Chance war Lars Fleischmann bis 61 kg im klassischen Stil gegen den mehrfachen EM- u. WM-Teilnehmer Nikola Markovic und unterlag auf Schulter. Diesmal musste sich auch Alan Shaipov geschlagen geben. Im Limit bis 98 kg Freistil fand er keine Mittel gegen Maciej Balawender. Der polnische Ringer, ebenfalls mehrfach auf internationalen Meisterschaften am Start und 2. bei WM und Militär-WM, war beim 11:1 zu stark. Gegen Fabio Sax konnte Bernd Moll bis 86 kg GR seine Chance nicht nutzen und musste sich etwas unverdient in der zweiten Hälfte auf Schulter geschlagen geben. Vitali Renz ging ohne Aussicht auf Erfolg auf die Matte. Der talentierte Henry Kluge konnte Vitali zum Überlegenheitssieg im klassischen Stil bis 71 kg durchdrehen. Einen sehr spannenden Kampf lieferten sich Patrik Messer und Pascal Simon Probst im Freistil bis 80 kg. Der Benninger konnte mit großer Amplitude eine hohe Wertung landen. Patrik gelang es die Punkte aufzuholen und versuchte weiter anzugreifen. Doch Probst wehrte gekonnt ab und fand im Beinangriff mit anschließender Zange zum Schultersieg Mitte der zweiten Kampfhälfte. In der Schlußabrechnung gingen die Mannschaftspunkte an den ASV, da Probst an diesem Abend auch in der Oberligamannschaft zum Einsatz kam. Daniel Brunner konnte erneut einen Sieg feiern. Gegen Simon Manuel Zimmermann war er im Freistil bis 75 kg mit einem schnellen Schultersieg erfolgreich. Nils Reichert stand dem internationalen Routinier und mehrfachen Meister und Medaillengewinner Dragan Markovic gegenüber. Bis 75 kg GR war Marcovic schnell mit 4er Wertungen vorne. Nils fand dann besser in den Kampf und konnte auch ein Zeichen setzen, doch die technische Niederlage war nicht abzuwenden.

An Allerheiligen reist unsere 1. Mannschaft zum Tabellenzweiten Wurmlingen/Tuttlingen und die 2. Mannschaft zum TSV Asperg. Gegen den Tabellenletzten in der Bezirksklasse sollte unsere Zweite bei entsprechender Aufstellung punkten können. Zum nächsten Heimkampf am Samstag empfängt der ASV die starken Teams der SG Korb II/Amstetten und des SC Korb. Die Korber führen die Tabellen in der Landesliga und in der Bezirksklasse an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.