Misslungener Start in die Rückrunde

Bereits auf der Waage stand an Allerheiligen das Ergebnis von 40:0 für den Tabellenzweiten KG Wurmlingen/Tuttlingen fest. Unser Team in der Landesliga konnte nur mit sieben Ringern antreten. Neun Ringer, davon acht mit passendem Gewicht müssen über die Waage gehen. Allerdings waren die Chancen auf Siege in den Begegnungen recht gering. Alan Shaipov war bis 86 kg Freistil technisch überlegen. Lars Fleischmann hat sich bis 61 kg Freistil bei einer 11:5 Punktniederlage teuer verkauft. Tim Zethmeyer, Nils Reichert, Patrik Messer, Louis Valet und Markus Egner mussten die Stärke der Gegner durch technische Überlegenheit oder auf Schulter anerkennen.

Ausfälle schlagen sich nieder

Die Ausfälle durch Verletzungen und Krankheit bekam auch die 2. Mannschaft zu spüren. Gegen den TSV Asperg musste unser Team eine 25:16 Niederlage einstecken. Felix Peter und Felix Egner kamen kampflos zu den Punkten. Bernd Moll musste sich bis 86 kg GR 10:1 und im Freistil auf Schulter geschlagen geben. Der erst 14-jährige Max Reichert stand erstmalig in der Aufstellung und braucht noch Wettkampferfahrung. Bis 98 kg konnte er Schulterniederlage und technische Niederlage nicht verhindern. Eine starke Leistung zeigte Marc Reichert im Limit bis 130 kg. Äußerst knapp mit 3:2 ging der Kampf im klassischen Stil an den Gegner. Ebenso eng war es im Freistil gegen Robin Schweda, der mit der letzten Aktion zu einem 4:3 Punktsieg kam. Mit den Niederlagen gegen Wurmlingen und Korb war zu rechnen. Mit vollständigeren Mannschaften und mehr Engagement der unbeteiligten Ringer wären die Niederlagen aber nicht so deutlich ausgefallen. Unsere Ringer müssen jetzt Charakter zeigen und sich voll auf die Kämpfe gegen die Teams in der Tabellennachbarschaft konzentrieren. Am nächsten Samstag steht unserer 1. Mannschaft wieder ein schwerer Kampf bevor. Der KSV Trossingen hat die letzten Kämpfe allerdings verloren und ist etwas aus dem Tritt. Die 2. Mannschaft trifft auf den überraschend auf Platz drei liegenden KSV Lauffen. Zum vorletzten Heimkampf in dieser Runde kommt es am 16.11. im Derby gegen den VfL Obereisesheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.