Sieg beim ersten Heimkampf 2005

ASV Möckmühl – KSV Kirchheim 31:7
Beim ersten Heimkampf in der Verbandsrunde 2005 konnten unsere Ringer mit einem deutlichen 31:7 Sieg über den KSV Kirchheim überzeugen. Oguz Sahin (55 kg Freistil) gegen Philipp Bezner: Oguz verlor die erste Runde mit 0:6. In der zweiten Runde drehte er auf und konnte mit zwei dreier Wertungen den Kampfabschnitt für sich entscheiden. Die dritte Runde verlor er knapp mit 0:1. In der vierten Runde wurde er von dem Kirchheimer beim Beinangriff gekontert und musste sich auf Schulter geschlagen geben (0:4). Markus Egner (bis 120 kg griechisch-römisch) gegen Rainer Lux: Eine souveräne Leistung bot Markus im Schwergewicht gegen den 10 kg schwereren Gästeringer. Nachdem er in der ersten Runde mit 0:1 in Rückstand geriet, konnte er kurz vor dem Ende ausgleichen und damit den Abschnitt für sich entscheiden. Die zweite Runde gewann Markus mit 5:1. In der dritten Runde erkämpfte er sich zu Beginn eine Wertung, die er bis zu Schluss gegen den kräftigen Kirchheimer verteidigen konnte (3:4). Johann Penner (60 kg GR) ließ Hasan Sagir keine Chance, er schulterte ihn gleich zu Beginn mit einem Catchergriff (7:4). Nedim Ceylan (96 kg FS) gegen Thomas Weberruß: Nedim überraschte seinen Gegner in der ersten Runde mit seinem schnellen Aktionen und gewann diese verdient mit 8:4. Auch die zweite Runde konnte er mit 5:1 für sich entscheiden. Die dritte Runde beendete er mit einem Ausheber zum 6:0 vorzeitig (10:4). Mario Beerbaum (66 kg FS) kam kampflos zu den Punkten, da die Kirchheimer diese Gewichtsklasse nicht besetzen konnten (Pausenstand 14:4). Der Gegner von Miroslaw Latusinski (84 kg GR) gab gleich zu Beginn verletzungsbedingt auf (18:4). Schöne Aktionen zeigte Philipp Westpfahl (66 kg GR) gegen Hüseyin Sagir. Obwohl er sich mit seinen Würfen teilweise selbst in Gefahr brachte, konnte er nach einer Niederlage in der ersten Runde den zweiten Abschnitt für sich entscheiden. Die beiden folgenden Runden musste er jeweils knapp dem Kircheimer überlassen (19:7). Wolfgang Klein (84 kg FS) gegen Christian Weberruß: Keine große Mühe hatte Wolfgang mit seinem Kontrahenten. Die erste Runde gewann er 2:0 in Führung liegend mit 6:0 nach zwei Beinschrauben. Im zweiten Abschnitt überraschte er seinen Gegner und bezwang ihn auf Schulter (23:7). Andreas Guhl (74 kg FS) gegen Fatih Sagir: Die erste Runde verlor Andreas mit 1:3. In der zweiten Runde konterte Andi einen Beinangriff des Kirchheimers und schulterte ihn mit einem Pressgriff (27:7). Der Gegner von Daniel Vasilenko (74 kg GR) konnte verletzungsbedingt nicht antreten (Endstand 31:7).
Vorschau:
Sa. 17.09.2005
18.30 Uhr RG Schw. Hall/Wüstenrot – ASV Möckmühl

Ergebnisse und Tabellen findet ihr unter

http://www.ringen-wrv.de/index1.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.