Beide Mannschaften erfolgreich

2008
Am Samstag zu Allerheiligen konnten beide Mannschaften wichtige Siege einfahren. Vor einer großen Zuschauerkulisse in der Möckmühler Turnhalle war der VFL Gemmrigheim, der Gegner unserer ersten Mannschaft. Unsere Zweite Mannschaft bestritt den Vorkampf gegen die TSV Benningen II. Beide Mannschaften haben mit ihren Siegen den Anschluss an das Tabellenmittelfeld gewahrt.

Landesliga
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer starken kämpferischen Leistung gelang unseren Ringern die Revanche für die knappe Niederlage im Vorrundenkampf.

ASV Möckmühl I – VfLGemmrigheim 23:14

84 kg Freistil (4:0) Im vorgezogenen Kampf attackierte Markus Egner seine Gegner von der ersten Sekunde an. Andre Rommel konnte gegen den Angriffswirbel von Markus nichts ausrichten und musste sich bereits nach einer Minute auf Schulter geschlagen geben.
55 kg GR (4:3) Eine starke Leistung zeigte Sven Rauhut gegen den ehemaligen polnischen Spitzenringer Krzysztof Mudrecki. Mit einer glänzenden Abwehr in der Bodenlage gab er im Bodenkampf keine Punkte ab und erzielte mit drei knapp verlorenen Runden ein sehr gutes Ergebnis (2:2; 1:2; 1:2)
120 kg FS (7:3) Nedim Ceylan kontrollierte seinen Gegner Maurizio Boellis in allen drei Kampfrunden und holte sich durch gute taktische Aktionen die nötigen Punkte zum Sieg (1:0; 2:0; 2:0)
60 kg FS (11:3) Keine Mühe hatte Mario Beerbaum mit Alexander Herrmann. Bereits nach 30 Sekunden legte er den Gemmrigheimer auf die Schultern
96 kg GR (Pausenstand 11:6) Miroslaw zeigte in der ersten und zweiten Runde eine sehr gute Leistung gegen Michal Kujda. Im dritten Kampfabschnitt ließen die Kräfte etwas nach und Miro musste sich vorzeitig nach Punkten geschlagen geben (3:4; 1:2; 0:6).
66 kg GR (11:10) Obwohl Philipp Westpfahl beherzt gegen Patrick Stollsteimer kämpfte konnte er die Überlegenheitsniederlage nicht verhindern (1:3; 0:4; 0:6)
84 kg FS (15:10) Wolfgang Klein war Udo Müller in der ersten Runde überlegen und hatte Müller auch fast schon auf den Schultern, jedoch rettete der Pausengong den Gemmrigheimer. Bei dieser Aktion verletzte sich Müller und gab zu Beginn der zweiten Runde vorzeitig auf.
66 kg FS (19:10) Diese Gewichtsklasse hatten die Gäste nicht besetzt und Devran kam kampflos zu den Punkten.
74 kg GR (23:10) Die letzten Punkte für den ASV holte Albert Tonn. Mit einem sehenswerten Überwurf schulterte er Matthias Herrmann in der ersten Runde.
74 kg FS (23:14) Im letzten Kampf des Abends traf Manfred Wagner auf den Trainer der Gäste Oliver Wörz. Manne fand keine Mittel gegen die Angriffe von Wörz und musste sich in der zweiten Runde auf Schulter geschlagen geben.

Bezirksliga
ASV Möckmühl II – TSV Benningen II 9:13

55 kg GR (4:0) Daniel Most hatte keinen Gegner in seiner Gewichtsklasse.
120 kg FS (4:4) Marc Reichert hatte gegen den Routinier Ralf Storz das Nachsehen. In der ersten Kampfrunde ließ er sich überraschen und verlor durch eine Freistilzange auf Schulter.
60 kg FS (8:4) Ayhan Kaya hatte bereits vorzeitig seinen Kampf gewonnen. Sein Gegner Louis Marquardt kam mit 4 Kilogramm Übergewicht auf die Waage. Im ausgetragenen Freundschaftskampf ließ Ayhan nichts anbrennen und schulterte sein Gegner nach 40 Sekunden.
96 kg GR. (8:8) Bernd Moll war der Stilartenwechsel in der Rückrunde anzumerken. Gegen den griech.-röm.-Spezialisten Oliver Berger konnte Bernd wenig ausrichten und verlor alle drei Kampfrunden.
66 kg GR (12:8) Gegen den Doppelnelson von Vladimir Andrejew ist kein Kraut gewachsen. Wirkungsvoll setzte er ihn in der zweiten Runde ein und schulterte sein Gegner Sebastian Zak.
84 kg FS (16:8) Wie bereits in der Vorrunde hatte Klaus Herlein wenig Probleme mit Rene Würth. Immer ein Tick schneller als sein Gegner beendete Klaus die drei Kampfrunden als Überlegenheitssieger.
74 A kg FS (16:12) Zu stark war der Benninger Pascal Fischer für Timur Griener. Timur wehrte sich zwar tapfer, konnte aber in der dritten Runde eine Schulterniederlage nicht verhindern.
74 B kg GR (19:13) Nicht einfach war die Aufgabe für Erwin Proskurin. Um den Mannschaftssieg zu sichern, dürfte er sich keine Schulterniederlage gegen Steffen Würth erlauben. Immer das Ergebnis im Auge gewann Erwin souverän seinen Kampf nach Punkten und sicherte somit den Sieg seiner Mannschaft.
Vorschau:
Sa. 8.11.2008
KG Baienfurt II – ASV Möckmühl I
TSV Asperg II – ASV Möckmühl II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.