Sieg für den ASV im letzten Kampf

2008
Im letzten Kampf der Verbandsrunde 2008 erkämpften sich die Möckmühler Ringer durch eine geschlossen Mannschaftsleistung einen Sieg beim Tabellennachbarn Neckarweihingen.

Landesliga
KSV Neckarweihingen I – ASV Möckmühl I 20:21

55 kg GR (0:4) Sven Rauhut holte sich die Punkte kampflos, da Neckarweihingen diese Gewichtsklasse nicht besetzen konnte.
120 kg FS (0:8) Eine kämpferisch starke Leistung zeigte Marc Reichert gegen Eberhard Bez. Nachdem Marc die erste Runde noch seinem Kontrahenten überlassen musste, drehte er in der zweiten Runde auf. Mit einer sehenswerten Schleuder sicherte er sich den zweiten Kampfabschnitt. In der dritten Runde zeigte er dann schöne Freistilaktionen und legte seinen Gegner in der zweiten Minute auf die Schultern (6:0; 1:5; 0:7-Schultersieg)
60 kg FS (0:11) Souverän kämpfte Philipp Westphal gegen Marcel Jung. Mit dem Ziel vor Augen einen Punktsieg für seine Mannschaft zu erkämpfen, dominierte er in allen drei Runden das Geschehen auf der Matte und holte sich den verdienten Punktsieg (0:1; 0:2; 0:4)
96 kg GR (4:11) Im Kampf von Markus Egner gegen Michael Acmann kochten dann die Emotionen hoch. Mit überzeugender Leistung sicherte sich Markus die ersten beiden Kampfrunden. In der dritten Runde wollte Markus seinen Gegner in der Bodenlage durchdrehen, dabei setzte sein Gegner unerlaubter Weise die Beine ein und konnte dadurch den Möckmühler in die gefährliche Lage zwingen und den Kampf sogar auf Schultern gewinnen (0:6; 2:4; 5:2-Schulterniederlage).
66 kg GR (6:14) In einem temporeichen Duell war am Ende Devran Sahin seinem Kontrahenten Neculai Mihai konditionell überlegen. Nach drei anspruchsvollen Runden waren bei dem Neckarweihinger die Kraftreserven aufgebraucht. Bei Devran jedoch waren keine Ermüdungserscheinungen zu erkennen und er sicherte souverän die letzten zwei Kampfrunden (8:0; 1:3; 4:0; 0:7; 0:6)
84 kg FS (6:18) Wiederum eine starke kämpferische Leistung zeigte Wolfgang Klein gegen Damian Adamczuk. Zwei Kampfrunden beherrschte Wolfgang seinen Gegner. In der dritten Runde verletzte sich der KSVler und musste vorzeitig aufgeben (1:4; 1:5; 0:1-Aufgabesieger).
66 kg FS (10:18) Mario Beerbaum musste sich Patrik Tulai in der ersten Runde auf Schulter geschlagen geben (6:0-Schulterniederlage).
84 kg GR (12:21) Durch den Sieg über Roman Biskupek sicherte Miroslaw Latusinski seiner Mannschaft den vorzeitigen Gesamterfolg und revanchierte sich für die knappe Punktniederlage im Vorrundenkampf. Mit einer beispielhaften Leistung und dem absoluten Siegeswillen konnte er nach fünf Runden als verdienter Sieger die Matte verlassen und sich von den zahlreichen mitgereisten Möckmühler Fans feiern lassen (5:3; 0:5; 2:1; 0:7: 2:2).
74 kg GR (16:21) Daniel Vasilenko wurde von Frank Fecher in der dritten Runde geschultert (3:2; 6:1; 5:0-Schulterniederlage).
74 kg FS (Endstand 20:21) Diese Gewichtsklasse konnte vom ASV nicht besetzt werden.
Die Möckmühler Ringer möchten sich bei allen Gönnern, Freunden und Fans für die Unterstützung in der Verbandsrunde 2008 recht herzlich bedanken. Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.