Erster Sieg in der Landesliga

2014
ASV I und ASV II besiegen die RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot
Vor 150 Zuschauern zeigten unsere Ringer spannende Kämpfe. Die Halle bebte unter den Jubelsprüngen der begeisterten Ringerfreunde.

ASV II wieder auf 2. Tabellenplatz

Mit einem 33:20 siegte der ASV II und kämpfte sich damit auf den zweiten Tabellenplatz zurück. In 57kg(GR) lag Lars Fleischmann gegen Niklas Föll mit 8:4 vorne. Durch eine Nachlässigkeit verlor er dann auf Schulter. Im Rückkampf im Freistil gelangen ihm gegen Jonas Kamischke einige Wertungen und bereits in der ersten Hälfte verließ er mit einem Schultersieg die Matte. Die Gewichtsklassen 61 kg und 66 kg hatte die RG nicht besetzt. So kamen Anton Feldt und Erkin Sahin kampflos zu Punkten. 75kg wiederum hatten wir nicht besetzt. Zum Rundenende kommt Udo Egner in Form. In 86kg(GR) landete er einen knappen 1:0 Punktsieg gegen Paul Klinkmann. In 98kg(GR) schulterte er Dirk Günzel bereits in der ersten Hälfte. Bernd Moll zeigte, dass er wieder zu den Punktelieferanten zählt. In 98kg (F) legte er Dirk Günzel bereits nach 56 Sekunden auf die Schultern. Auch in 86kg(F) ließ er seinem Gegner Vadim Schischov keine Chance. Nachdem er eine 4er Wertung zuließ, antwortete er mit einer Aktion zum Schultersieg. In 130kg(GR+F) fand Dominik Egner gegen den aktiveren André Klumpp keine Mittel und musste Schulterniederlagen hinnehmen.

Starke Leistung unserer Landesliga-Mannschaft

Gegen die Ringergemeinschaft SHA/Wüstenrot hat unser ASV I den Hinkampf noch klar verloren. Diesmal wollte sich unser Team besser darstellen und den einen oder anderen Kampf gewinnen. Bereits die Aufstellung versprach ein zumindest knapperes Ergebnis, aber keinen Sieg. Die ersten Punkte erhielt Oliver Most in 57kg (F) kampflos. Das Schwergewicht hatten wir nicht besetzt. 4:4. In 61kg (F) war Daniel Brunner als jüngster Ringer gegen den 22 Jahre älteren Alpay Yalcin ohne Chance und verlor auf Schulter. 4:8. Auch in 98kg (GR) stand Alex Voth mit Harry Schuhmacher ein erfahrener Ringer gegenüber. Sein Gegner kam ständig zu Wertungen und besiegte Alex kurz vor Ende der ersten Hälfte auf Schulter. 4:12. Dann kam die Wende. Marcel Pomper in 66kg (GR) gelang mit einem Schultersieg gegen Albert Schmautz die Aufholjagd. Offensiv ging er in den Kampf und musste auch Wertungen abgeben. Doch bereits nach knapp zwei Minuten zog er die entscheidende Aktion. 8:12. Pause! Etwas zu spannend machte es Lars Reichert in 86kg (F). Gegen Dimitrij Domme rang er zu klassisch und zu wenig in seiner Stärke Freistil und immer Druck machend. Kurz vor Kampfende kam er beim Stand von 19:16 sogar in eine bedrohliche Situation. Diese nützte er aber stark zum Schultersieg. 12:12. Die Stimmung in der Halle war jetzt auf Derbyniveau. Anschließend betrat Nils Reichert 66kg (F) die Matte um seine Chance zu nutzen. Gegen Alexander Worobjow kam auch er in eine gefährliche Situation und der Gegner zu 4 Punkten. Doch unglaublich, wieder einmal schaffte er es zu kontern und ließ seinen Gegner auf den Schultern stehen. ASV I mit 16:12 vorne. Die Halle rockt! Mit Waldemar Eremeev stand unserem erfahrenen Miroslaw Latusinski ein starker Gegner gegenüber, der bisher nur gegen die Besten der Liga unterlag. Nach dem Kampfverlauf war fast mit einer technischen Überlegenheit zu rechnen. Doch Miro kämpfte sich mit einer 4er Wertung zurück. Am Ende gab Miro mit einer 0:3 Punktniederlage den einen wichtigen Punkt nicht ab. 16:15. Im Kampf 75kg (GR) fand Louis Valet gegen Rudolph Krebs keine Mittel und konnte so keine Wertungen erzielen. Seinen Aktionen wich der Gegner dadurch aus, dass er sich mehrmals auf den Knien aus der Zone schieben ließ. Im Kampfverlauf wurde Passiv blau vom Kampfrichter nicht geahndet. Unverständlicherweise schickte er Louis in die Unterlage. Der Haller nutzte den Vorteil zu den entscheidenden Wertungen durch Durchdreher und Ankippen. 16:19. Der Druck lastete jetzt auf Patrik Messer in 75kg (F). Aaron Heib gewann die letzten Kämpfe und zeigte gute Form. Patrik dagegen hatte eine Schulterverletzung noch nicht auskuriert und war durch einen vorangegangenen Infekt nicht zu 100 % fit. So war die deutliche Führung durch Aaron Heib die Folge. Beim Stand von 1:15 war die technische Überlegenheit wohl unausweichlich. Doch ein Ringer kämpft bis zum Schluss und lauert auf seine Chance. Diese kam durch eine Unachtsamkeit des Gegners. Patrik nützte seine technische Klasse zum Konter und zwang den Kontrahenten auf die Schultern. Während dieser verloren auf der Matte lag ergoss sich der Beifall der Ringerfreude auf unseren Athleten. Mattensturm durch Team und Fans! „So sehen Sieger aus“ – schallte es durch die Halle. 20:19 für unsere 1. Mannschaft und damit erster Sieg in der Landesliga. Ein verdienter Sieg und ein Dankeschön an das Publikum!
Und noch eine Zahl: 19,55 Jahre war das Durchschnittsalter dieser Mannschaft!

Am Samstag, 29.11.2014, trifft der ASV I auf den TSVgg Münster. Mit dem Zweiten in der Landesliga steht unserem Team ein sehr starker Gegner gegenüber.
Die Woche darauf ist kampffrei. Am 13.12.2014 geht es auf die Ostalb zur KG Fachsenfeld/Dewangen. Zum Rundenabschluss am 20.12.2014 kommt der KSV Trossingen ins Jagsttal.
Am Sonntag, 30.11.2014, tritt unsere 2. Mannschaft in Obereisesheim an. Dies ist der letzte Kampf in der Bezirksklasse für unser Team. Mit einem Sieg sollte der 2. Tabellenplatz gesichert sein. Mitfahren und unser Team unterstützen!
Nach unserem Kampf findet der Verbandsligakampf des VfL gegen den AC Röhlingen statt.
Auswärtskämpfe:
Samstag, 29.11.2014
TSVgg Münster – ASV I Kampfbeginn 19.30 Uhr
Sonntag, 30.11.2014
VfL Obereisesheim II – ASV II Kampfbeginn 15.30 Uhr
PwR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.