Kein Erfolg gegen den TSV Herbrechtingen II

2016
Wiederum musste ein Oberligist die Zweite gegen uns stark aufstellen um zu siegen. Vielleicht möchte man im nächsten Jahr den etwas weiteren Weg nach Möckmühl meiden. Welchen Grund kann es sonst geben, wenn andere Ligenkonkurrenten verschont bleiben? Dass bereits in den unteren Ligen ausländische Ringer eingesetzt werden ist für die Entwicklung der deutschen Athleten nicht förderlich. Zudem steigt das Risiko für Verletzungen und Demotivation. Mit nun schon fünf Verletzten aus dem Trainings- und Kampfgeschehen gilt es das Beste zu machen. Unser Team hat sich am Samstag achtbar aus der Affäre gezogen.

Die Punkte aus dem ersten Kampf 57 kg Freistil gingen kampflos an Lars Fleischmann. In 130 kg Freistil stand Markus Egner der junge Ungar Kristof Wittmann gegenüber. Ein ungleicher Kampf auf den sich Markus nicht einließ. Techniksieg für den TSV. In 61 kg GR beherrschte Anton Feldt den Gegner. Bei Punktegleichstand konterte Anton den Herbrechtinger Marco Weiszhar und gewann nach zwei Minuten auf Schulter. Andreas Schneider fand gegen den langen Christoph Krämer keinen Zugriff. Mit einfachen Aktionen und entsprechenden Wertungen kam Krämer zu Punkten und zur Technischen Überlegenheit. 66 kg Freistil konnte der ASV nicht besetzten. Leider haben wir in dieser Gewichtsklasse mit Oliver Most und Daniel Brunner verletzte Ringer. In 86 kg Freistil zeigte Lars Reichert wieder seine Ausdauer und derzeitige Beständigkeit. Gegen Tobis Zeiner entwickelte sich ein spannender Kampf über die volle Kampfzeit. In der zweiten Hälfte konnte Lars nochmals zulegen und siegte mit 7:10 Punkten. Auch 66 kg GR konnte vom ASV nicht besetzt werden. Doch hier wären die Chancen auf einen Sieg äußerst gering gewesen. In 75 kg GR stand Marcel Pomper erstmalig in dieser Runde auf der Matte. Gegen Maximilian Mittmann konnte er nicht bestehen und musste die Technische Niederlage hinnehmen. Im letzten Kampf standen sich Patrik Messer und David Dobre in 75 kg Freistil gegenüber. Gegen den Spitzenringer hielt Patrik lange Zeit mit, konnte aber keine Wertungen holen. Dobre konterte schnell und kompromisslos und ging mit TÜ von der Matte.

Endstand 24 : 10 für den TSV. Für unser Team zählt jetzt jeder Kampf und entscheidend wird sein, wie schnell die verletzten Ringer wieder einsteigen können und ob die Oberligisten auch in der Rückrunde derart stark auftreten können. Unseren Verletzten wünschen wir baldige Genesung.

Gutes Auftreten in Meimsheim

Mit einem guten Aufgebot konnte die 2. Mannschaft gegen den TSV Meimsheim II antreten.

Zu einem Sieg reichte es gegen die starken Meimsheimer dennoch nicht. Mit einer 34:17 Niederlage musste die Heimfahrt angetreten werden. Die Klasse 57 kg konnte vom ASV nicht besetzt werden. In 61 kg nahm Eren Sahin die Punkte kampflos mit. Erkin Sahin stand dem starken Alexander Blech in beiden Stilarten in 66 kg gegenüber. Erkin konnte zeitweise Paroli bieten, musste sich dann aber auf Schulter und mit TÜ geschlagen geben. Daniel Vasilenko gewann in 75 kg GR zwar auf Schulter gegen Julian Hammel. Wegen Übergewicht gingen die Punkte aber an den TSV. Im Freistil erhielt der TSV die Punkte kampflos. In 86 kg machten Bernd Moll die Schulterschmerzen zu schaffen und daraus resultierte die Schulterniederlage gegen Jascha Winkler. In 86 kg im klassischen Stil siegte Daniel Vasilenko auf Schulter gegen Philip Modjesch. In 98 kg GR legte Louis Valet seinen Gegner Tobias Herbst auf die Matte. In 98 kg Freistil unterlag er auf Schulter stilartfremd gegen Jascha Winkler. Gute Leistungen zeigte Dominik Egner in 130 kg in der Begegnung mit Yannik Mayr. Im klassischen Stil gelang ihm ein 12:10 Punktsieg. Auch im zweiten Kampf musste er über die volle Kampfzeit gehen. Hier unterlag er knapp mit 8:5.

Positiv ist zu werten, dass sich in der derzeitigen Situation durch Verletzte und Kranke, genug Ringer finden, die trotz Trainingsrückstand bereit sind anzutreten und auch im Training präsent sind.

Heimkampf am Samstag, 15.10.

Der VfL Neckargartach befindet sich aktuell auf Platz 5 in der Tabelle. Es ist wohl der Presse geschuldet, dass der VfL zuhause recht starke und vollständige Auftritte hat. Ob er dies auch einmal auswärts tut, wird sich am Samstag zeigen. Unsere 2. Mannschaft hat die Chance zu punkten.

Die 1. Mannschaft ist am Wochenende kampffrei.

Am Feiertag Allerheiligen ist dann wieder Ringen mit den ersten Kämpfen der Rückrunde beim Heimkampftag und bei großer Kulisse angesagt.

Vorrunde

Sa. 15.10. 19.30 Uhr ASV II – VfL Neckargartach II

Sa. 22.10 19.30 Uhr KG Stuttgart / Holzgerlingen – ASV I

18.00 Uhr KSV Neckarweihingen II – ASV II

Rückrunde

Sa. 29.10. 19.30 Uhr KV Pliniengen – ASV I

Di. 01.11. 17.00 Uhr ASV I – SV Ebersbach II

15.30 Uhr ASV II – RG Schwäbisch Hall / Wüstenrot II

So. 06.11. 17.00 Uhr VfL Obereisesheim – ASV I

Sa. 12.11. 19.30 Uhr ASV I – TSV Ehningen II

18.00 Uhr ASV II – VfL Gemmrigheim

Sa. 19.11. 18.30 Uhr KG Benningen / Marbach – ASV II

Sa. 26.11. 18.00 Uhr SG Weilimdorf II – ASV I

19.30 Uhr VfL Kirchheim – ASV II

Sa. 03.12. 19.30 Uhr ASV I – TSV Herbrechtingen II

18.00 Uhr ASV II – TSV Meimsheim II

Sa. 10.12. 18.30 Uhr VfL Neckargartach II – ASV II

Sa. 17.12. 19.30 Uhr ASV I – KG Stuttgart-Holzgerlingen
18.00 Uhr ASV II – KSV Neckarweihingen II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.