Auswärtssieg in Ehningen

Mit einem 21:16 Auswärtssieg kehrte unsere erste Mannschaft am Samstag aus Ehningen zurück.

Felix Peter war im Freistil bis 57 kg zu Beginn der aktivere Ringer und führte schnell mit 3:0. Dann stellte sich aber doch etwas Respekt gegen den 32 Jahre älteren Mathias Dirk Sperling ein und Felix musste sich im Kampfverlauf auf Schulter geschlagen geben. Im Limit bis 130 kg Gr.-röm. gegen Armagan Kirkici war Markus Egner erfolgreich. Trotz dem schwereren und deutlich jüngeren Gegner schaffte es Markus den Ehninger in der zweiten Minute auf die Schultern zu zwingen. Ein ganz wichtiger und der entscheidende Sieg dieser Begegnung. Wenig Mühe hatte Oliver Most der bis 61 kg Gr.-röm. seinen Gegner, Sahir Bahir Saidy, auf die Schultern legte. Ziemlich aussichtslos war die Hoffnung auf Wertungen für Lars Reichert gegen Jan Platter. In der Klasse bis 98 kg Freistil zeigte der Ehninger seine Klasse und seine Schnelligkeit. Technische Niederlage für Lars. Einen engen Kampf lieferte sich Felix Egner mit seinem Trainingspartner im WRV-Stützpunkt Kornwestheim. Bis 66 kg Freistil kam zuerst Jonathan Kempf zweimal zu Wertungen. Dann ließ Felix nichts mehr zu und kam selbst zu Aktionen, die ihm einen verdienten 6:4 Punktsieg einbrachten. Nach neun Jahren bestritt Roland Peter wieder einen Kampf. Gegen den jungen Fabian Bendl konnte Roland in der ersten Hälfte gut mithalten. Er konnte Bendl auf die Matte zwingen und hatte ihn stark im Griff, doch die Gewichtsverlagerung in die gefährliche Lage gelang nicht und der Pfiff erlöste Bendl aus dieser prekären Situation. In der zweiten Hälfte nutzte der Ringer des TSV eine Chance zum Durchdrehen und zur technischen Überlegenheit. Dennoch ein respektabler und starker Auftritt von Roland. Ein Feuerwerk an Wertungen wurde wieder beim Kampf von Mohammad Esa Ahmadi abgebrannt. Im Limit bis 71 kg Gr.-röm. konnte er Marco Schmidt immer wieder beherrschen und führte bald deutlich. Doch bekannte Nachlässigkeiten ließen auch den Gegner zu Wertungen kommen. In der zweiten Hälfte machte Esa dann alles zur technischen Überlegenheit mit 24:8 Punkten klar. Alan Shaipov ließ bis 80 kg Freistil dem Ehninger Marc Zöphel keine Chance. Technisch versiert ließ Alan eine Aktion der anderen folgen und siegte vorzeitig durch technische Überlegenheit. Ebenso gut aufgelegt war wiederum Patrik Messer. Gegen Tarik Yilmaz war Patrik in der Klasse bis 75 kg bereits in der ersten Hälfte technisch überlegen. Ohne Aussicht auf Erfolg ging Nils Reichert in dem Kampf gegen den ehemaligen Bundesligaringer und Gewinner von EM-Silber Marc Luithle. Zwar mutig, aber am Ende technisch unterlegen war Nils bis 75 kg im klassischen Stil. Der Gesamtsieg geht an den ASV und damit steht unsere Riege in der ersten Tabellenhälfte.

Zweite Mannschaft in Kirchheim unterlegen

Nicht so gut lief es für die zweite Mannschaft beim KSV Kirchheim. Die Gewichtsklassen 57 kg und 61 kg konnten vom ASV nicht besetzt werden. Allerdings kam Nedim Ceylan bis 130 kg zu kampflosen Punkten. Bis 66 kg Freistil kam Tim Zethmeyer gegen Tim Achatz zu einem umkämpften Schultersieg. Eine starke Leistung von Tim. Trainingsfleiß und auf Kampfgewicht abkochen haben sich bezahlt gemacht. Mit der richtigen Einstellung geht was. Über die volle Zeit musste Lars Fleischmann gehen. In der für Lars hohen Gewichtsklasse 75 kg zeigte er in seiner Stilart Gr.röm. einen hervorragenden Kampf. Überaus verdienter 3:1 Punktsieg gegen Matthias Menold. Gegen Maximilian Hennig zeigte sich die Erfahrung von Ertugrul Sahin. Bis 86 kg Freistil holte Ertugrul einen 15:8 Punktsieg. Auch Ertugrul war in einer höheren Gewichtsklasse angetreten. Ein Erfolg blieb Bernd Moll verwehrt. Im Limit bis 98 kg gegen Mahmut Abdullahu konnte er die 2:13 Punktniederlage nicht abwehren. Beim Stand von 11:11 ging es in die Rückrunde. Die Umstellung von Stilart und Umbesetzung des Gegners sowie die höheren Gewichtsklassen waren für unser Team äußerst nachteilig. Tim Zethmeyer musste sich gegen den erfahrenen Hasan Sagir bis 66 kg Gr.-röm. auf Schulter geschlagen geben. Ebenso Lars Fleischmann im bis 75 kg und in der Stilart Freistil gegen erneut Matthias Menold. Wieder musste Ertugrul über die volle Kampfzeit im Limit bis 86 kg. Diesmal gegen Mahmut Abdullahu. Der Kirchheimer war mit einem 11:2 Punktsieg in dieser Klasse zu stark. Bernd Moll musste sich auf Schulter gegen Maximilian Hennig bis 98 kg Freistil geschlagen geben.

Deutliche 34:15 Niederlage am Neckar. Beim Heimkampf wird unser Team auf eine Revanche aus sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.