ASV gratuliert dem Aufsteiger KSV Winzeln

Mit etlichen Fans sind die Ringer des KSV Winzeln mit dem Bus nach Möckmühl gereist. Erklärtes Ziel war es hier die Meisterschaft perfekt zu machen und zu feiern. Der KSV war mit etlichen Jugend- und Juniorenmeistern besetzt und rechtfertigte mit seiner jungen und talentierten Truppe den vorderen Tabellenplatz. Dennoch machten es unsere Ringer den Schwarzwäldern nicht einfach. Trotz der Lautstärke durch Trommel und Gesänge der Gäste. Im vorgezogenen Kampf 75 kg Gr.-röm. führte Devran Sahin gegen Adrian Heim mit gelungenen Aktionen. Dann wollte Devran zu schnell den Sieg und wurde auf Schulter gekontert. Sehenswerte Aktionen in einem offenen Kampf boten Anton Feldt und Fabian Michael Schetterer bis 57 kg im klassischen Stil. Schetterer, der diesjährige Sieger des „Großer Preis von Baden-Württemberg“ konterte nach Führung von Anton geschickt. Anton konnte nicht mehr mit dem Kopf schlüpfen und wurde auf Schulter übertragen. Alan Shaipov war gegen Felix Beck technisch besser und verpasste nur knapp einen Überlegenheitssieg. Im Schwergewicht bis 130 kg im freien Stil fand er immer wieder zu Beinangriffen und brachte Beck auch in die gefährliche Lage, aus der sich Beck aber entziehen konnte. Überraschung – verblüfft durch ein von Alan geschlagenes Rad verharrte Beck und ließ Alan zum Beinangriff ansetzen. 12:0 Punktsieg. Oliver Most konnte Philipp Ganter wenig entgegensetzen. Bis 61 kg Freistil war Ganter zu stark und von Olli angesetzte Nackenhebel zeigten keine Wirkung. Technische Niederlage in der ersten Kampfhälfte gegen einen weiteren Sieger des „GP von BW“. Super Leistung von Markus Egner im Limit bis 98 kg Gr.-röm. Gegen den talentierten Juniorenringer Danilo Radjenovic erkämpfte sich Markus einen verdienten 7:5 Punktsieg. Besonders in der zweiten Kampfhälfte überzeugte Markus mit einer routinierten und aktiveren Ringweise sowie einer konditionell vorbildlichen Leistung. Nach der Pause konnte Lars Fleischmann gegen den starken Max Lam-Nguyen bestehen. Im dritten Kampf über die volle Kampfzeit konnte Lars die Aktionen des Winzelners abwehren. Dabei versuchte er selbst Aktionen vorzubereiten, die jedoch nicht zum Erfolg führten. 0:11 für Lam-Nguyen. Ohne Chance war Bernd Moll gegen den rumänischen Internationalen Mandalin Manzak. Der Spitzenringer siegte technisch überlegen bis 86 kg Freistil und ließ Fairness vor Show walten. Felix Egner musste sich bis 71 kg Freistil gegen Serhat Akyildiz schnell auf Schulter geschlagen geben. Im Limit bis 80 kg Gr.-röm. hatte Ertugrul Sahin durchaus die Chance zu Wertungen zu kommen. Doch der junge Fabian Fus war stark und zeigte warum er 2016 zum Deutschen Meister der B-Jugend gekürt wurde. Technische Niederlage für Ertugrul mit dem Schlußgong. Im letzten Kampf des Abends war nochmal ein spannender Kampf zu erwarten. Patrik Messer und der diesjährige Deutsche Meister der A-Jugend, Marian Luca Rall, enttäuschten nicht. Ein hervorragender und enger Kampf bis zum Ende. Rall legte in der ersten Hälfte vor, Patrik holte in der zweiten Hälfte auf. Wertungen wurden im Bodenkampf und im Mattenaus gegeben. Doch am Ende fehlte bei der 4:5 Punktniederlage ein Punkt zum Sieg für Patrik. Das deutliche Endergebnis mit 4:28 täuscht über die Leistung unseres Teams etwas hinweg. Über 39 Minuten reine Kampfzeit sprechen Bände. Das Ergebnis ist aber auch Zeichen der Dominanz des KSV Winzeln in dieser Runde.

Wir gratulieren dem KSV Winzeln zur Meisterschaft in der Landesliga und zum Aufstieg in die Verbandsliga!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.