Erfolgreicher Start in die Verbandsrunde 2006

RG Schw. Hall/Wüstenrot – ASV Möckmühl I 17:22

Mit einem 22:17 über die RG Schw. Hall/Wüstenrot II startete unsere erste Mannschaft erfolgreich in die Verbandsrunde 2006. Devran Sahin (55 kg Freistil) hatte mit Junus Evran keine Mühe. Gleich in der ersten Runde legte er seinen Gegner auf die Schultern (4:0). Marc Reichert (120 kg griechisch-römisch) gewann gegen Adam Peter Spretka die beiden ersten Kampfrunden nach Punkten. In der dritten Runde drehte Marc nochmals auf und kam vorzeitig zu einem Schultersieg (8:0). Oguz Sahin (60 kg GR) erkämpfte gegen Alexander Müller einen Punktsieg, wobei er eine Runde dem Haller überlassen musste (11:1). Pech hatte Christian Heinle (96 kg FS), der in der dritten Runde von Wladimir Gejt geschultert wurde (11:5). Mario Beerbaum (66 kg) musste gegen Sergei Gejt im freien Stil eine Punktniederlage hinnehmen (11:8). Mit nur einer verlorenen Kampfrunde gegen Andreas Weller präsentierte sich Wolfgang Klein (84 kg GR) in Topform. Nach vier Kampfrunden verließ Wolfgang als verdienter Sieger die Matte (14:9). Auch Philipp Westpfahl (66 kg GR) zeigte gegen Paul Klinkmann sein ganzes Können. Philipp schulterte seinen Kontrahenten in der zweiten Runde (18:9). Nedim Ceylan (84 kg FS) suchte gegen Dmitrij Damme eine schnelle Entscheidung, bereits in der ersten Kampfrunde legte Nedim seinen Gegner auf die Schultern (22:9). Die Gewichtsklasse bis 74 kg im freien Stil konnte der ASV nicht besetzen (22:13). Im letzten Kampf des Abends konnte Maik Vogel (74 kg GR) eine technische Überlegenheitsniederlage gegen Markus Scheuermann nicht abwenden (Endstand: 22:17).

VfL Gemmrigheim II – ASV Möckmühl II 16:15

Pech hatten unsere Jungs der zweiten Mannschaft, die durch drei unglückliche Schulterniederlagen in Gemmrigheim knapp mit 15:16 unterlagen. Die Gewichtsklasse bis 55 kg im freien Stil konnte nicht besetzt werden, somit kam der VfL kampflos zu den Punkten (0:4). Andreas Schneider (120 kg GR) hatte keinen Gegner, auch er punktete kampflos (4:4). Der Gegner von Sven Rauhut (60 kg GR) gab gleich zu Beginn auf (8:4). Eine sehenswerte Leistung zeigte der kurzfristig eingesprungene Peter Walch (96 kg FS). In den ersten beiden Runden punktete er Andre Rommel vorzeitig aus. Die dritte Runde konnte Peter mit 4:1 für sich entscheiden (11:4). Vladi Andrejew (66 kg FS) wurde im Bodenkampf von seinem Gegner Steffen Schober übertragen und musste sich auf Schulter geschlagen geben (11:8). Taner Meral (84 kg GR) ließ sich von Werner Höll überraschen und verlor ebenfalls auf Schulter (11:12). In seinem ersten Einsatz in der Mannschaftsrunde konnte Klaus Herlein (74 kg GR) eine Schulterniederlage gegen Matthias Hermann nicht verhindern (11:16). Der letzte Kampf des Abends von Manfred Wagner (74 kg FS) gegen Süleyman Karaca wurde bereits auf der Waage entschieden, denn der Gemmrigheimer war zu schwer (Endstand 15:16).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.