ASV erkämpft sich die Meisterschaft in der Bezirksliga

2007
Mit einem 23:14 Sieg beim TSV Meimsheim erkämpften sich die Möckmühler Ringer vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksliga. Dabei sah es für die Möckmühler in der stark besuchten Gemeindehalle zunächst nicht gut aus, denn natürlich wollten sich die Meimsheimer ihre Chance auf die Meisterschaft bewahren und lagen auch von Anfang bis zur Pause immer in Führung. Jedoch begann mit dem Kampf von Philipp Westpfahl eine fulminante Aufholjagd des ASV.
Im ersten Kampf des Abends fehlten Sven Rauhut (55 kg griechisch-römisch) nach auskurierter Krankheit noch die Kräfte. Er musste sich in allen drei Runden Dario Schmidhuber knapp geschlagen geben (0:3). Nedim Ceylan (120 kg Freistil) geriet gegen Thorsten Sigloch bereits in der ersten Kampfrunde in gefährliche Lage, aus der er sich nicht mehr befreien konnte und sich auf Schulter geschlagen geben musste (0:7). Die ersten Punkte für den ASV holte Ilja Penner (60 kg FS). Die Gastgeber hatten diese Gewichtsklasse nicht besetzt und Ilja erhielt die Punkte kampflos (4:7). Wolfgang Klein (96 kg GR) fand gegen Jens Mack zunächst nicht richtig in den Kampf und riskierte nach verlorener Runde im zweiten Kampfabschnitte zu viel, was der Meimsheimer zum Konter nutzte und ihm die entscheidenden Punkte brachte. Der dritte Kampfabschnitt verlief ausgeglichen (1:1), jedoch erkämpfte Mack die letzte Wertung und sicherte sich damit den Sieg (4:10). Danach starteten die Möckmühler Ringer eine sehenswerte Aufholjagd und gaben nur noch im letzten Kampf Mannschaftspunkte ab. Philipp Westpfahl (66 kg GR) war Bo Berghoff im Bodenkampf überlegen. Souverän sicherte er sich alle drei Kampfabschnitte (Pausenstand 7:10). Nach der Pause erkämpfte Markus Egner (84 kg FS) gegen Lars Weiß einen technischen Überlegenheitssieg (11:10). Oguz Sahin (66 kg FS) baute die Führung für den ASV weiter aus. Er legte Tobias Herbst in der zweiten Runde mit einem wunderschönen Untergriff auf die Schultern (15:10). Hart kämpfen musste Miroslaw Latusinski (84 kg GR) gegen den zähen Siegried Mayer. In der letzten Runde gab er im Bodenkampf nochmals alles und holte sich dadurch den entscheidenden Punkt zum technischen Überlegenheitssieg. Damit hatte Miro die Führung auf 19:10 ausgebaut und den Möckmühler Gesamterfolg bereits gesichert. Im Folgekampf zog Albert Tonn (74 kg GR) in der dritten Runde einen blitzschnellen Hüftschwung. Trotz heftiger Gegenwehr gab es für David Löw kein entrinnen mehr, er musste sich auf Schulter geschlagen geben (23:10). Im letzten Kampf des Abends zeigte Klaus Herlein gegen den starken Julius Berghoff über drei Runden eine klasse kämpferische Leistung, erst kurz vor Schluss der dritten Runde konnte sich der Meimsheimer die entscheidenden Punkte zum Überlegenheitssieg holen (Endstand 23:14).
Damit blieben die Möckmühler Ringer in der laufenden Verbandsrunde ungeschlagen und konnten bereits vor dem letzten Kampf verdient die Meisterschaft feiern. Der ASV bedankt sich bei allen Ringern für die vollbrachten Leistungen und gratuliert recht herzlich zur Meisterschaft in der Bezirksliga 2007. Natürlich wünschen wir den Ringern auch viel Erfolg für die Aufstiegskämpfe zur Landesliga, die am 05.01. und am 12.01.2008 ausgetragen werden.
Aber es ist noch nicht Schluss: Der ASV möchte natürlich auch mit seinen Fans, Freunden und Gönnern feiern, deshalb besuchen Sie uns im letzten gemeinsamen Heimkampf gegen den TSV Benningen II bzw. gegen den TSV Meimsheim II in der Turnhalle im Lehle und feiern Sie mit uns den Rundenabschluss und die Meisterschaft.

Vorschau:
Sa. 15.12.2007
20.00 Uhr ASV Möckmühl I – TSV Benningen II
19.00 Uhr ASV Möckmühl II – TSV Meimsheim II

Im nächsten Heimkampf ringen nochmals beide Mannschaften vor heimischem Publikum. Der ASV freut sich über Ihre tatkräftige Unterstützung und Ihren Besuch in der Turnhalle im Lehle.

Trainingszeiten beim ASV:
18.00 – 19.30 Uhr Jugendtraining 6 – 16 Jahre
19.30 – 22.00 Uhr Aktiventraining ab 16 Jahre
(Dienstag-Jagsttalhalle; Freitag-Alte Sporthalle)
Anfänger sind jeder Zeit recht herzlich willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.