Ersatzgeschwächte Ringer müssen sich geschlagen geben

2008
Am langen Wochenende konnten beide Mannschaften nicht in ihrer gewohnten Wunschformation antreten. Aus gesundheitlichen Gründen standen einige Ringer nicht zur Verfügung. Während die erste Mannschaft in Weilimdorf mit 4:6 Kämpfen ein knappes Ergebnis erzielen konnte, war unsere zweite Mannschaft gegen den TSV Meimsheim I, Spitzenreiter in der Bezirksliga, ohne jede Chance. Zu stark war der Gegner, der als Ziel den Aufstieg in die Landesliga ausgab.

Landesliga
SG Weilimdorf – ASV Möckmühl I 25:14

55 kg Freistil (4:0) Sven Rauhut fand gegen Khagani Abbasov nicht die richtigen Mittel. Er verlor durch technische Überlegenheit seines Gegners.
120 kg GR (8:0) Marc Reichert wurde von Andreas Werft gleich in der ersten Kampfrunde überrascht und musste sich auf Schulter geschlagen geben.
60 kg GR (8:3) Die ersten Punkte für den ASV holte Mario Beerbaum. Er konnte sich gegen Stefan Stiber in allen drei Kamprunden zwingend durchsetzen und stand nach drei Runden als Sieger fest.
96 kg FS (10:6) Nedim Ceylan vollbrachte gegen Daniel Möbius dann die nächste Glanzleistung. In einem spannenden Duell über fünf Runden schenkten sich die beiden Ringer nichts. In der fünften und entscheidenden Runde konnte Nedim nochmals Kraftreserven frei machen und sich entscheidend durchsetzen. Nach insgesamt 10 Minuten ringen verließ Nedim als verdienter Sieger die Matte.
66 kg FS (10:10) Das nächste packende Duell lieferten sich Devran Sahin und Abdullah Alp Eren. In der ersten Runde wurde Devran von dem SGler bereits nach einer Minute ausgepunktet. Die zweite und dritte Runde gehörte dann Devran, er punktete seinen Gegner in beiden Runden aus. Der vierte Kampfabschnitt ging dann wieder an den Gastgeber. In der letzten Runde sorgte Devran dann für die endgültige Entscheidung- er legte seinen Kontrahenten auf die Schultern.
84 kg GR (10:14) Nach der Pause brachte Miroslaw Latusinski die Möckmühler kurzfristig in Führung. Nach zwei überlegenen Runden gegen Michael Berner legte er den SGler im dritten Kampfabschnitt auf die Schultern.
66 kg GR (14:14) Philipp Westpfahl konnte gegen den überlegenen Lukasz Konkel nicht punkten. Er verlor alle drei Runden durch technische Überlegenheit seines Gegners.
84 kg FS (17:14) Markus Egner ließ gegen den mehrfachen EM-Teilnehmer Milian Revicky durch eine gute Verteidigung nur ein 0:3 Punktniederlage zu.
74 kg FS (21:14) Diese Gewichtsklasse konnten wir nicht besetzen und die Punkte gingen kampflos an die Gastgeber.
74 kg GR (25:14) Im letzten Kampf des Abends wurde Maik Vogel von dem Nachwuchstalent Kevin Stricker in allen drei Runden ausgepunktet.

Bezirksliga
TSV Meimsheim I – ASV MöckmühI II 27:5

55 kg Freistil (3:1) Daniel Most verlor trotz guter Leistung sehr unglücklich seinen Kampf gegen Christian Hack War die erste Runde noch eine klare Angelegenheit für seinen Gegner, überzeugte Daniel in der zweiten Runde und gewann diese mit 6:1 Punkten. Durch eine umstrittene Einser-Wertung beim Stande von 3:3 gewann der Gastgeber die dritte Runde. In der vierten Runde fehlte Daniel dann etwas die Routine. In den letzen drei Sekunden verlor er durch eine Einser-Wertung die Runde und somit den Kampf.
120 kg Gr.-röm. (7:1) Andreas Schneider war seinem starken Gegner Jens Mack sehr deutlich unterlegen. Sowohl in der Bodenlage als auch im Standkampf konnte Andreas die Griffe von Jens Mack nicht abwehren. Er verlor die ersten drei Runden.
60 kg Gr.-röm. (11:1) Diese Gewichtsklasse hatten wir nicht besetzt.
96 kg Freistil (15:1) Ebenfalls sehr stark hatten die Meimsheimer diese Gewichtsklasse mit Thorsten Sigloch besetzt. Bernd Moll versuchte zwar den Kampf offen zu halten, aber sein Gegner war in der Bodenlage zu stark. Durch einen Achselwurf in der dritten Runde verlor Bernd seinen Kampf auf Schulter.
66 kg Freistil (19:1) Diese Gewichtsklasse konnten wir leider auch nicht besetzen.
84 kg Gr.-röm (23:1) Nicht wie gewohnt konnte sich Klaus Herlein gegen seinen Gegner durchsetzen. Der Meimsheimer Daniel Seegräber war sehr gefährlich mit seinen Griffen aus dem Stand. Klaus fand diesmal keine Mittel einen entscheidenden Konter zu setzen und verlor alle drei Kampfrunden.
74 A kg Gr.-röm. (23:5) Für eine Überraschung sorgte unser Jugendlicher Erwin Proskurin. Als sein Gegner Tobias Herbst versuchte eine Untergriff zu ziehen, nutze Erwin gekonnt die Situation und schulterte seinen Gegner in der zweiten Runde.
74 B kg Freistil (27:5) Timur Griener kam mit Bo Berghoff nicht zurecht. Timur konnte keine entscheidende Griffaktion landen und verlor alle drei Runden.
Vorschau:
Sa. 27.09.2008
20.00 Uhr ASV Möckmühl II – KSV Marbach
20.00 Uhr AV Hardt – ASV Möckmühl I
Am kommenden Wochenende ringt unsere zweite Mannschaft vor heimischem Publikum gegen den KSV Marbach. Unsere erste Mannschaft muss auswärts beim AV Hardt antreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.