Großartige Kulisse für den Ringkampfsport

2016
Am Montag füllten 150 Zuschauer die Turnhalle und sorgen für ordentlich Stimmung . Auch wenn es nicht so läuft wie gewünscht, können die Besucher die Leistung unserer Ringer gut einschätzen und zollen jedem Ringer gebührenden Applaus und Respekt. Danke für die Unterstützung unserer jungen Mannschaften.

Erfolg bleibt aus

Leider war unsere 1. Mannschaft im Kampf in der Landesklasse am 03.10. gegen die SG Weilimdorf II unterlegen. Die Zweite des Oberligisten war mit Ringern aus der Oberliga sehr stark besetzt. Schade für unser Team. Mit 24:12 fiel die Niederlage dennoch zu deutlich aus. Kampfloser Sieger wurde Sven Rauhut in der vom Gegner nicht besetzten Klasse bis 57 kg. Im zweiten Kampf in 130 kg Freistil hatte Dominik Egner den routinierten Craig Taylor am Rande einer Niederlage. Dominik nutzte Beinangriffe und nahm einen respektablen 11:0 Vorsprung in die Kampfpause mit. In der zweiten Hälfte drehte Taylor dann auf und Dominik fand nicht mehr in den Kampf. Am Ende musste er sich noch auf Schulter geschlagen geben. (Kampfstand 4:4). Ebenfalls unbesetzt war von der SG die Klasse bis 61 kg. Kampfloser Sieger Lars Fleischmann (8:4). Nichts ausrichten konnte Julian Peery gegen den Oberligaroutinier Markus Laible. In 98 kg GR verlor er durch Technische Überlegenheit (8:8). Gegen Tomasz Ogonowski stand Oliver Most in 66 kg Freistil auf verlorenem Posten. In der Landesklasse ist der Pole fehl am Platz. Oliver verlor auf Schulter und verletzte sich bei der letzten Aktion seines Gegners (8:12). Keine Mühe hatte Lars Reichert in 86 kg Freistil gegen den erfahrenen Michael Ulrich Berner. Sieg durch Technische Überlegenheit nach 4 Minuten (12:12). Mit Lucas Lazogianis hatte Anton Feldt einen Spezialisten im klassischen Stil gegenüber. Nach dem ersten Wurf und der Führung von Anton war Optimismus angebracht. Doch Anton war zu offen für die Griffe des Gegners. Lazogianis nutze dies eiskalt und konnte nach mehreren Würfen den Schultersieg sichern (12:16). Noch ein paar fehlende Kilos sind für unsere Ringer ein Nachteil in der Gewichtsklasse bis 66 kg. Einen Blitzangriff von Michael Robert Perkowski konnte Peter Jakob in 75 kg GR nicht abwehren und musste sich dabei auf Schulter geschlagen geben. Leider verletzte auch er sich bei dieser Aktion gegen den höherringenden Gegner (12:20). Im letzten Kampf sollte sich Patrik Messer gegen Kevin Strecker in 75 kg Freistil erwehren. Dies gelang gegen den kompakten Weilimdorfer anfangs. Doch noch vor der Kampfpause musste Patrik sich auf Schulter geschlagen geben. (Endstand 12:24). Hoffen wir, dass während und am Ende der Runde die Fairness siegt und die höherklassigen Vereine auch gegen unsere anderen Gegner ihre Teams derart stark aufstellen wie gegen den ASV. Oliver und Peter wünschen wir schnelle Genesung.

Starker Rückkampf reichte nicht

Für die 2. Mannschaft lief es am Feiertag ebenfalls nicht optimal. Gegen den KSV Kirchheim/N. reichte es noch nicht zum ersten Sieg in dieser Runde. Der Vorkampf ging mit 20:8 deutlich an den KSV. Den Rückkampf hatten unsere Ringer mit 13:12 gewonnen. Die Klasse 57 kg konnte der ASV nicht besetzten. In den Kämpfen in 130 kg behielt Andreas Schneider die Oberhand. Gegen Meliksah Sarikaya war er im Freistil der aktivere Ringer und legte den Weilimdorfer noch in der ersten Kampfhälfte auf die Schultern. In 61 kg musste sich Eren Sahin gegen Hüseyin Sagir in GR auf Schulter geschlagen geben. Eren ist mit 15 Jahren den alten Hasen noch nicht gewachsen. Mit seinem ersten Einsatz in dieser Runde war Erwin Proskurin gegen Maximilian Hennig in 98 kg GR der klar bessere Ringer. Keine Wertung des Gegners und Schultersieg für Erwin in der zweiten Kampfhälfte. In 66 kg Freistil gab Erkin Sahin wieder von Anfang an Gas. Leider wurde er aber von Hasan Sagir gekontert und verlor auf Schulter. Bernd Moll kam in 86 kg Freistil gegen Mahmut Abdullahu nicht zum Zug. Vorzeitig musste er sich auf Schulter geschlagen geben. Nils Reichert tut sich im klassischen Stil schwer und kam gegen Paul Saur in der Klasse bis 75 kg nicht zu Wertungen. Noch in der ersten Hälfte musste er die Schulterniederlage hinnehmen. Den Rückkampf konnten unsere Ringer mit 13:12 für sich entscheiden. 57 kg vom ASV unbesetzt. Im klassischen Stil ließ Andreas Schneider keine Wertung des Gegners zu. Ganz überzeugend krönte er seine Leistung in 130 kg erneut gegen Meliksah Sarikaya mit dem Schultersieg. Eren Sahin verlor erneut in 61 kg auf Schulter. Diesmal im Freistil gegen den routinierten Tim Achatz. Bernd Moll stand in 98 kg Freistil erneut Mahmut Abdullahu gegenüber. In einem sehr engen Kampf über die volle Kampfzeit von 6 Minuten hatte Bernd mehr 2er Wertungen und errang beim Stand von 8:8 einen verdienten Punktsieg. Im klassischen Stil bis 66 kg konnte Erkin Sahin Wertungen erzielen, aber am Ende verlor er auf Schulter. Ebenfalls zum ersten mal zum Einsatz kam Daniel Vasilenko. Unser Spezialist im klassischen Stil und bekannt für seine spektakulären Würfe über die Brust. In 86 kg GR war sein Gegner Maximilian Henning. Dieser lag nach der ersten Aktion, dem s. g. „Rollladen“, auf den Schultern. Einen gelungenen Abschluss schaffte Nils Reichert. In seiner Stilart Freistil lieferte er sich gegen Matthias Menold in der Klasse bis 75 kg einen heißen Kampf. Immer wieder konnte er sich aus bedrohlichen Situationen winden. Mit einem Punktestand von 8:14 ging es in die Pause. Doch dann drehte Nils auf und verließ kurz danach als verdienter Schultersieger die Matte. Endstand 21 : 32 für den KSV Kirchheim.

Keine Chance gegen den Tabellenersten der Bezirksklasse

Am Samstag, 01.10., hatte unsere 2. Mannschaft keine Chance gegen den Tabellenersten KG Benningen II / Marbach. Die bisher ungeschlagene Kampfgemeinschaft war stark besetzt und gewann überlegen mit 49 : 4. Die Gewichtsklasse 57 konnte vom ASV nicht besetzt werden. Kampflos musste auch 130 kg Freistil und 98 kg Freistil abgegeben werden. Eren Sahin, als Jüngster im Team, konnte in 61 kg Freistil und im klassischen Stil (GR) gegen Nikola Markovic nicht bestehen und musste sich auf Schulter geschlagen geben. Erkin Sahin unterlag Markus Götz in 66 kg Freistil durch Technische Überlegenheit und in GR gegen den Kaderathleten und GR-Spezialisten Henry Kluge auf Schulter. In 75 kg stand Nils Reichert in dieser Runde zum erstmalig auf der Matte. Mit Ömer Furkan Sengül hatte er eigentlich einen gleichwertigen Gegner. Im klassischen Stil konnte Nils seine Aktionen nicht zu Ende bringen und gab zu viele Wertungen bis zur Technischen Niederlage ab. Im Freistil war der Kampf ausgeglichener. Die Beinangriffe waren jedoch noch zu zaghaft. Nach Wertungen zum Ende des Kampfes musste sich Nils noch auf Schulter geschlagen geben. Den einzigen Kampf des Abends gewann Bernd Moll in 86 kg Freistil gegen Bathuan Kabakci. Sieg durch Technische Überlegenheit bereits in der zweiten Minute. Im klassischen Stil war es eine enger Kampf über die volle Kampfdauer. Am Ende ein glücklicher 14: 12 Punktgewinn für Kabakci. In 98 kg GR wollte Andreas Schneider gegen René Würth überzeugen. Mit dem Versuch eines Wurfs über die Brust wurde er allerdings gekontert und unterlag auf Schulter. Auch in 130 kg GR war das Glück nicht auf der Seite von Andreas. Zuerst zog er einen Wurf mit einer 4er Wertung in die gefährliche Lage. Bei der Aktion ließ sich Andreas übertragen, konnte sich nicht mehr befreien und verlor auf Schulter.

Für unsere 2. Mannschaft steht am Samstag der schwere Auswärtskampf beim TSV Meimsheim an. Der TSV steht aktuell auf Platz 3 in der Bezirksklasse. Die 1. Mannschaft kann hoffentlich gegen den TSV Herbrechtingen einen guten Kader stellen. Bei diesem Kampf ist alles offen.

Vorrunde

Sa. 08.10. 18.30 Uhr TSV Herbrechtingen II – ASV I

18.00 Uhr TSV Meimsheim II – ASV II

Sa. 15.10. 19.30 Uhr ASV II – VfL Neckargartach II

Sa. 22.10 19.30 Uhr KG Stuttgart / Holzgerlingen – ASV I

18.00 Uhr KSV Neckarweihingen II – ASV II

Rückrunde

Sa. 29.10. 19.30 Uhr KV Pliniengen – ASV I

Di. 01.11. 17.00 Uhr ASV I – SV Ebersbach II

15.30 Uhr ASV II – RG Schwäbisch Hall / Wüstenrot II

So. 06.11. 17.00 Uhr VfL Obereisesheim – ASV I

Sa. 12.11. 19.30 Uhr ASV I – TSV Ehningen II

18.00 Uhr ASV II – VfL Gemmrigheim

Sa. 19.11. 18.30 Uhr KG Benningen / Marbach – ASV II

Sa. 26.11. 18.00 Uhr SG Weilimdorf II – ASV I

19.30 Uhr VfL Kirchheim – ASV II

Sa. 03.12. 19.30 Uhr ASV I – TSV Herbrechtingen II

18.00 Uhr ASV II – TSV Meimsheim II

Sa. 10.12. 18.30 Uhr VfL Neckargartach II – ASV II

Sa. 17.12. 19.30 Uhr ASV I – KG Stuttgart-Holzgerlingen

18.00 Uhr ASV II – KSV Neckarweihingen II

Die 1. Mannschaft ringt in der Landesklasse und die 2. Mannschaft ringt in der Bezirksklasse B. Infos zu den Gegnern, Tabellen und zu anderen Ligen finden Sie unter www.liga-db.de!

Wir freuen uns über den Besuch vieler Ringkampfsportfreunde. Zum ersten mal beim Ringen? Die ASV-Kameraden helfen an den Kampfabenden gern weiter und informieren über alles Wichtige rund um die Regeln und die Kämpfe!

Unterstützen Sie unsere Teams!

Nachwuchs ist gern willkommen in unserer Ringergemeinschaft. Ob Kind oder Jugendlicher. „Einfach mal vorbeischauen“.

Für den Nachwuchs stehen in den nächsten Wochen wieder Turniere an. Wir bitten die Jugendlichen und die Eltern der Kinder diese Termine vorzumerken.

Jugendturniere

So. 06.11. Schwäbisch Hall (E-Jugend)

So. 04.12. Lauffen (B-, C-, D, E-Jugend)

Rege Trainingsteilnahme ist die Basis für den Erfolg!

Die Trainingszeiten beim ASV:
18.00 – 19.30 Uhr Jugendtraining 6 – 16 Jahre
19.30 – 22.00 Uhr Aktiventraining ab 16 Jahre
(Dienstag-Jagsttalhalle; Freitag-Alte Sporthalle)

Das Krafttraining findet jeden Mittwoch in der Jagsttalhalle statt.

Training im Stützpunkt und in der Talentfördergruppe in Kornwestheim findet jeden Montag statt.

PwUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.