Es reichte nicht

2016
Wiederum musste sich unsere 1. Mannschaft in der Landesklasse einem durch Legionäre verstärkten Kader geschlagen geben. Beim SG Weilimdorf II unterlag unser Team nur knapp mit 20:16. Damit ist der Abstieg nicht mehr zu vermeiden. 57 kg GR war von der SG nicht besetzt und Lars Fleischmann kam kampflos zu Punkten. Gegen den erfahrenen Craig Taylor sen. wollte Dominik Egner in 130 kg GR die unglückliche Niederlage aus dem Hinkampf wettmachen. Doch diesmal nutze Taylor einen Konterversuch von Dominik gnadenlos aus und zwang ihn auf die Schultern. Auch Anton Feldt hatte keinen Gegner und nahm die Punkte in 61 kg Freistil mit. Lars Reichert hatte mit dem 12 kg schwereren Daniel Möbius in 98 kg Freistil einen nicht zu unterschätzenden Gegner. Lars brachte Möbius immer wieder auf die Matte und sammelte Wertung um Wertung. Der Schultersieg wäre in der ersten Hälfte da gewesen, wurde aber nicht gegeben. Kurz nach Beginn der zweiten Kampfhälfte und vor der technischen Überlegenheit erneuter Angriff von Lars und Schultersieg. In 66 kg GR versuchte sich Philipp Volz den Angriffen des Polen Tomasz Ogonowski zu erwehren. Philipp konnte keine Griffe ansetzten und musste sich vorzeitig mit TÜ geschlagen geben. Eine aussichtslose Aufgabe hatte Bernd Moll in 86 kg GR mit Craig Eugene Taylor. Keine Chance für Bernd und Schulterniederlage. 66 kg Freistil war vom ASV nicht besetzt und Wertung ging an die SG. Mühelos fegte Patrik Messer in 75 kg Freistil Islam Magomed-R. Bammatov von der Matte. Schultersieg für Patrik nach 39 Sekunden. Im letzten Kampf standen sich Daniel Brunner und der Legionär Tomasz Kierpiec gegenüber. In 75 kg GR gab es für unseren Nachwuchsringer nichts zu holen. Technische Niederlage für Daniel. Leider hat auch an diesem Kampfabend, wie schon so oft in dieser Runde, ein Kampf den Ausschlag über Sieg oder Niederlage gegeben. Da können die Oberligisten einfach noch 1 – 2 Legionäre auf die Matte stellen um den Nachwuchs zu schlagen. Und das in der Landesklasse, und da ist man noch stolz drauf.

Klasse Kampf gegen den Tabellenzweiten

Einen klasse Kampf zeigte unsere 2. Mannschaft gegen den Tabellenzweiten VfL Kirchheim. Toll war der Auftritt mit sieben Ringern und das Comeback von Ertugrul Sahin, Dennoch reichte es nicht zum Sieg. Leicht hätte aus der 32:24 Niederlage auch mindestens ein Unentschieden werden können. Erwartungsgemäß ohne Chance war Kanber Ceylan bei der Schulterniederlage gegen Bünyamin Sagir in 57 kg GR. Nedim Ceylan hat Meliksah Sarikaya in 130 kg Freistil klar beherrscht. Schultersieg in der ersten Kampfhälfte. Gegen Tim Achatz konnte Eren Sahin in 61 kg Freistil nichts ausrichten und verlor auf Schulter. Andreas Schneider tat sich stilartfremd in 98 kg Freistil gegen Mahmut Abdullahu schwer. Andreas fand nicht die Mittel um zu entscheidenden Aktionen zu kommen und musste sich auf Schulter geschlagen geben. In 66 kg GR gab Erkin Sahin seinen Arm zu leichtfertig an Hasan Sagir ab. Drei Armzüge waren zu viel und die Schulterniederlage war nicht abzuwenden. Wie gewohnt agierte Daniel Vasilenko in 86 kg GR. Eine „Große Amplitude“ und 5er-Wertung führten gegen Maximilian Hennig zum Schultersieg. Nach 15 Jahren stand Ertugrul Sahin wieder in einem Mannschaftskampf auf der Ringermatte. Noch in der ersten Kampfhälfte schulterte er Nicolas Kliesing in 75 kg Freistil. Im Rückkampf hatte Kanber Ceylan die Chance Emre Sagir in 57 kg Freistil zu schultern, brachte seine Aktion aber leider nicht zu Ende. Im Kampfverlauf fehlte noch die Erfahrung. Zu hoch stehend bot er zu viel Angriffsfläche und verlor auf Schulter. Nedim Ceylan kam in 130 kg Freistil kampflos zur Wertung. Gegen den erfahrenen Hüseyin Sagir war Eren Sahin in 61 kg GR ohne Chance und verlor durch TÜ. Andreas Schneider 98 kg GR erneut gegen Mahmut Abdullahu war ein harter und verbissener Kampf. Andreas konnte seinen Griff von unten nicht ansetzen. Nach 5 Minuten war dann die Kondition aufgebraucht und die Abwehr der Schulterniederlage nicht mehr zu schaffen. Erkin Sahin agierte gegen Tim Achatz in 66 kg Freistil beherzt. Erkin startete mit Wertungen, ließ sich dann aber von Achatz beeindrucken und gab Wertungen ab. Nach zwei Minuten verletzte sich Erkin, versuchte aber anschließend weiterzukämpfen. Beim Stand von 14:4 kam Erkin nochmals auf 14:8 ran und war im Vorteil. Doch dann zwang ihn die Verletzung zur Aufgabe. Schade da wäre noch was möglich gewesen. Stilartfremd stand Daniel Vasilenko erneut Maximilian Henning gegenüber. In 86 kg Freistil musste er gleich zu Beginn eine 4er Wertung hinnehmen. Doch das war es dann auch. Jeder Beinangriff wurde von Daniel gekontert. Sehenswerte Kopfklammern summierten sich zur Technischen Überlegenheit für Daniel. Im letzten Kampf standen sich Ertugrul Sahin und Hasan Sagir in 75 kg GR gegenüber. Erstaunlich wie clever und routiniert Ertugrul seinen Gegner ausmachte und mit seinen überlegten Aktionen auspunktete. Technischer Überlegenheitssieg mit 16:1 für Ertugrul. Wo würden wir in der Tabelle stehen, wäre das Team immer vollständig auf der Matte gestanden?

Die 1. Mannschaft hat jetzt noch zwei Kämpfe vor heimischer Kulisse. Der Tabellennachbar TSV Herbrechtingen II müsste die ausstehenden Kämpfe sehr deutlich verlieren und wir die Kämpfe deutlich gewinnen um die Laterne an den TSV II abzugeben. Deren Erste steht allerdings auch auf dem letzten Platz in der Oberliga und wird wohl kaum noch punkten können. Mal sehen welcher Kader bei uns anreist. Die KG Stuttgart-Holzgerlingen könnte bei unserem letzten Heimkampf auf Tabellenplatz zwei stehen. Unsere Chancen für den Ligaerhalt sind also fast null. Dennoch wird unser Team alles geben!

Die 2. Mannschaft hat in den drei ausstehenden Kämpfen die Möglichkeit den Abstand zum VfL Neckargartach zu verringern.

Rückrunde

Sa. 03.12. 18.00 Uhr ASV II – TSV Meimsheim II

19.30 Uhr ASV I – TSV Herbrechtingen II

Sa. 10.12. 18.30 Uhr VfL Neckargartach II – ASV II

Sa. 17.12. 18.00 Uhr ASV II – KSV Neckarweihingen II

19.30 Uhr ASV I – KG Stuttgart-Holzgerlingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.