Gelungener Start in die Verbandsrunde

Mit einem deutlichen 42:10 Sieg über den KSV Kirchheim startete unsere Mannschaft in die Verbandsrunde. Durch die zahlreichen Zuschauer in der Halle kam endlich wieder Ringkampfstimmung auf. Lediglich zwei Punkte konnte der KSV Kirchheim auf der Matte holen. In der Begegnung mit einem Hin- und Rückkampf kamen neun Ringer vom ASV zum Einsatz. Zu kampflosen Punkten kamen in der Hinrunde Philipp Volz bis 61 kg und Abdulakh Basnukaev bis 130 kg. Die Klasse bis 57 kg konnte vom ASV nicht besetzt werden. Einen spannenden Kampf lieferte sich Lars Reichert in der Klasse bis 98 kg im klassischen Stil gegen Valerius Povalaev. Den Vorsprung des Kirchheimers konnte Lars in der zweiten Hälfte wett machen und knapp mit 5:4 in Führung gehen. Beim Versuch den Punktestand auszubauen wurde Lars am Mattenrand gekontert und musste noch Wertungen zur 5:8 Punktniederlage abgeben. Lars Fleischmann ließ Richard Dunz im Limit bis 66 kg Freistil keine Chance und siegte vorzeitig auf Schulter. Gegen den überforderten Nicolas Kliesing war Patrik Messer bis 86 kg Freistil technisch überlegen. Ebenso beherrschte Felix Egner den Kirchheimer Juan Lohrer und siegte bis 75 kg im klassischen Stil durch technische Überlegenheit.
Im Rückkampf war die Klasse bis 57 kg wiederum unbesetzt. Kampflose Punkte erhielten Philipp Volz bis 61 kg und Lars Reichert bis 130 kg. Bis 98 kg Freistil siegte Alan Shaipov ohne erkennbare Aktion des Gegners Nicolas Kliesing auf Schulter. Im klassischen Stil bis 66 kg überzeugte Felix Peter. Mit einer Schleuder legte er Richard Dunz in der ersten Kampfhälfte auf die Schultern. Bis 86 kg im klassischen Stil konnte sich Patrik Messer gegen Valerius Povalaev behaupten. Patrik war der aktivere Ringer und kam in der ersten Hälfte zu einer 4er Wertung und in der zweiten Hälfte zu einer Aktion mit einer 2er Wertung. Beim 6:2 Punktsieg musste er nur jeweils einen Punkt mit dem Fuß außerhalb der Kampfzone abgeben. Im letzten Kampf des Abends konnte Tim Zethmeyer einen ungefährdeten Sieg im Freistil bis 75 kg verbuchen. In der ersten Kampfhälfte zwang er Linus Richter mit einem Wurf auf die Schultern. Das Hygienekonzept mit der 3G-Regel wurde von den Zuschauern gut angenommen und funktionierte problemlos.
Am kommenden Samstag, 23.10. sind wir bei der Neckarunion Münster/Remseck II zu Gast. Kampfbeginn ist um 19:30 Uhr in der Festhalle Münster.
 
UR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.