ASV Möckmühl schlägt Plieningen mit 18,5:18,0

ASV Möckmühl I – KV Plieningen 18,5:18Einen guten Start in der „Abstieg-Play-off“ Runde hatte unsere erste Mannschaft, die trotz des Ausfalls von Wolfgang Klein die favorisierten Plieninger mit 18,5:18,0 besiegen konnten. Dabei fing es gar nicht gut an, den in der Gewichtsklasse bis 55 kg im freien Stil musste Ilja Penner gegen Khagani Abbasov in der vierten Minute beim Stand von 4:9 wegen Magenproblemen aufgeben. Michael Egner (120 kg griechisch-römisch) musste sich in der zweiten Minute dem Spitzenringer Aliaksandr Shyshko auf Schulter geschlagen geben. Die Wende kam mit Johann Penner (60 kg GR), der seinen Gegner Marcel Lutz bereits nach einer Minute schulterte. Ralf Moll (96 kg FS) beherrschte Frank Bauer klar und krönte seine gute Leistung mit einem Schultersieg in der dritten Minute. Der angeschlagene Mariusz Rysak (66 kg FS) musste sich dem Plieninger Mathias Krauter mit 5:8 geschlagen geben. Da Wolfgang Klein (84 kg GR) aus familiären Gründen kurzfristig absagen musste gingen die vier Punkte an die Gäste. Keine Mühe hatte Yuri Khrabrov (66 kg GR) mit Rene Lutz. Der ASV-ler hatte seinen Kontrahenten bereits in der zweiten Minute mit 15:0 ausgepunktet. Markus Egner (84 kg) bewies auch im freien Stil seine Extraklasse. Er beschäftigte seine Gegner Edgar Schuldt pausenlos, und kam fünf Sekunden vor dem Pausengong sogar zu einem Schultersieg. Nun lag es an Piotr Widz (74 kg FS) den ersten Möckmühler Sieg zu sichern. Widz enttäuschte nicht, er erkämpfte gegen Stephan Pfaffinger ein 7:0. Im letzten Kampf des Abends wurde Daniel Vasilenko (74 kg GR) von dem starken Aliaksei Latyshen mit 0:16 ausgepunktet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.