Erste Mannschaft verliert beim Tabellennachbarn

KSV LB-Neckarweihingen – ASV Möckmühl 22,5:16,0

Die verletzungsbedingten Ausfälle von Wolfgang Klein und Nedim Ceylan konnten nicht kompensiert werden, folglich mussten sich die Ringer des ASV im Kellerduell beim KSV LB-Neckarweihingen mit 16,0:22,5 geschlagen geben. Im ersten Kampf gab der Gegner von Sven Rauhut (55 kg, griechisch-römisch) gleich zu Beginn auf. Cezary Samko (120 kg, Freistil) fand gegen den stark auftretenden Rudolf Balassa nicht die richtigen Mittel und musste sich mit 1:6 geschlagen geben. Im Folgekampf verlor Johann Penner (60 kg FS) gegen den polnischen Freistilspezialisten Krzysztof Lusiak auf Schulter. Markus Egner (96 kg GR) wurde in der sechsten Minute beim Wurfversuch von Andreas Eßlinger gekontert und anschließend geschultert. Für Mario Beerbaum (66 kg GR) gab es nach einem Untergriff von Phridon Shavadze kein entrinnen mehr, er musste sich auf Schulter geschlagen geben. Wolfgang Klein (84 kg FS) konnte verletzungsbedingt nicht antreten, er gab gleich zu Beginn des Kampfes auf. Mariusz Rysak (66 kg FS) ließ Tim Schmidt keine Chance, er gewann in der zweiten Minute auf Schulter. Miroslaw Latusinski (84 kg GR) schulterte Ernst Pfahl nach zwei Minuten mit einem Hammerlock. Christopher Wagner (74 kg GR) musste gegen Frank Fecher nach einer Minute verletzungsbedingt aufgeben. Im letzten Kampf schulterte Piotr Widz (74 kg FS) seinen Gegner Steffen Hainle in der ersten Minute. (ds)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.