ASV II schlägt VfL Neckargartach II

VfL Neckargartach II – ASV Möckmühl II 8:23

Unsere zweite Mannschaft bezwang den VfL Neckargartach deutlich mit 23:8 und schob sich durch den Sieg auf den dritten Tabellenplatz vor. Die Gewichtsklasse bis 55 kg im griechisch römischen Stil konnten die Gastgeber nicht besetzen und Ömer Durusu holte die Punkte kampflos für den ASV (4:0). Andreas Schneider (120 kg Freistil) wurde von Kai Petzold überrascht und musste sich auf Schulter geschlagen geben (4:4). Vladimir Andrejew (60 kg FS) fackelte nicht lange, er legte Rene Kollmar gleich in der ersten Kampfrunde auf die Schultern (8:4). Bernd Moll (96 kg) zeigte im griechisch-römischen Stil eine starke Leistung. Er beherrschte Steffen Becker über drei Runden (11:4). Sven Rauhut (66 kg GR) geriet gegen Sergey Demcenko zunächst in Rückstand, jedoch überraschte er seinen Gegner mit einem Konter und legte den Neckargartacher auf die Schultern (15:4). Wiederum einen Schultersieg erkämpfte Markus Egner (84 kg FS) gegen Berkant Dursun (19:4). Manfred Wagner (74 kg FS) suchte gegen Daniel Böhm eine schnelle Entscheidung. Manne schulterte seinen Gegner gleich im ersten Kampfabschnitt (23:4). Im letzten Kampf des Abends hielt Klaus Herlein (74 kg GR) gegen Christopher Stollsteimer bis zur dritten Runde gut mit, musste sich jedoch kurz vor Schluss noch auf Schulter geschlagen geben (Endstand 23:8).

Vorschau:
Sa. 11.11.2006
20.00 Uhr ASV Möckmühl I – RG Schw. Hall/Wüstenrot II
19.00 Uhr ASV Möckmühl II – VfL Gemmrigheim II
Am 11.11.2006 kommt es zum Kampf um die Tabellenspitze in der Bezirksliga zwischen dem ASV und der RG Schw. Hall/Wüstenrot. Die zweite Mannschaft trifft auf den VfL Gemmrigheim und hofft auf eine Revanche der knappen 16:15 Niederlage vom Vorrundenkampf. Der ASV freut sich auf Ihren Besuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.