Packendes Duell gegen Gemmrigheim

2008
VfL Gemmrigheim I – ASVMöckmühl I 21:17

Mit einer sehr knappen 17:21 Niederlage unterlag unsere erste Mannschaft beim Auftaktkampf der Verbandsrunde 2008 in Gemmrigheim. Spannend blieb es bis zu Schluss, denn erst im letzten Kampf fiel die Entscheidung über Sieg oder Niederlage. In einem packenden Duell schenkten sich die beiden Mannschaften nichts und die 160 Zuschauer in der Wasenhalle kamen voll auf ihre Kosten.

55 kg Freistil (0:4) Schon im ersten Kampf zeigte Sven Rauhut, dass sich die Möckmühler vor den favorisierten Gemmrigheimern nicht verstecken brauchen. Bereits in der ersten Runde schulterte er Marlon Braun mit einer Zange.
120 kg GR (4:4): Mit dem polnischen Neuzugang Artur Salachna (Vize-Europameister und 3. Platz bei der WM der Junioren) hatte Markus Egner einen unbezwingbaren Brocken erwischt. Sein Gegner brachte 31 Kilogramm mehr auf die Waage und war im Bodenkampf entsprechend überlegen. Trotz seiner technischen Überlegenheitsneiderlage zeigte Markus drei starke Runden und deckte die konditionelle Schwäche seines Gegners auf.
60 kg GR (8:4): Mario Beerbaum traf auf den zweiten Neuzugang der Gemmrigheimer, den 7-fachen Polnischen-Meister Krzysztof Mudrecki. Mario konnte die Angriffe seines Gegners im Bodenkampf nicht abwehren. Er wurde in allen drei Runden ausgepunktet.
96 kg FS (8:7): Topfit präsentierte sich Nedim Ceylan gegen Maurizio Boellis. In allen drei Runden gelang es ihm die entscheiden Wertungen zu erkämpfen und einen Punktsieg zu sichern.
66 kg FS (Pausenstand 8:10): Devran Sahin zeigte gegen den starken Lorenzo Puglisi sein ganzes Können. Knapp gewann er die erste Runde. Den zweiten Kampfabschnitt beendete er im Rückstand liegend mit einem wunderschönen Untergriff. In der dritten Runde brach sein Gegner dann ein und Devran punktete ihn nach einer Minute aus.
84 kg GR (8:14): Miroslaw Latusinski konterte bereits in der ersten Runde einen Wurfversuch von Udo Müller und legte ihn auf die Schultern.
66 kg GR (12:14): Philipp Westpfahl konnte gegen den zähen Patrick Stollsteimer nicht punkten. Er verlor durch technische Überlegenheit seines Gegners.
84 kg FS (13:17): Für einen Paukenschlag sorgte Wolfgang Klein im Kampf gegen den dritten Neuzugang der Gemmrigheimer- Michal Kujda (EM-Teilnehmer 2005 der Junioren). Bereits in der ersten Runde hatte Wolfgang seinen Gegner mehrmals auf den Schultern, leider blieb jedoch der Pfiff des Kampfrichters aus- Wolfgang gewann die erste Runde mit 6:3. Den zweiten Kampfabschnitt musste er dem Gemmrigheimer überlassen. In den folgenden beiden Runden brachte er seinen Kontrahenten an den Rand der Verzweiflung. Wolfgang nutzte jede Gelegenheit Punkte zu sammeln und gewann am Ende hoch verdient.
74 kg FS (17:17): Albert Tonn wurde in der dritten Runde von Oliver Wörz eiskalt erwischt und musste sich auf Schulter geschlagen geben.
74 kg GR (Endstand 21:17): Im letzten und entscheidenden Kampf geriet Daniel Vasilenko gleich bei der ersten Aktion gegen Achim Ebert in die gefährliche Lage. Obwohl er nicht mit beiden Schultern auf der Matte lag pfiff der Kampfrichter ab und die Niederlage war besiegelt.
Das hatten sich die favorisierten Gemmrigheimer auch etwas leichter vorgestellt. Nach einer langen und harten Vorbereitungsphase präsentierten sich die Ringer vom ASV in einer hervorragenden Form. Da werden wir bestimmt noch einige packende Kämpfe zu sehen bekommen. Deshalb besucht uns am kommenden Wochenende in der Turnhalle im Lehle.
Vorschau:
Sa. 20.09.2008
20.00 Uhr ASV Möckmühl I – KG Baienfurt II
18.30 Uhr ASV Möckmühl II – TSV Asperg II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.