Ringer vom ASV begeistern die Zuschauer

2011

ASV Möckmühl – SC Korb 19:16

Ein bis zum letzten Kampf spannendes Duell lieferten sich die Ringer vom ASV gegen die Gäste vom SC Korb. Im Schlusskampf von Oguz Sahin gab es für die Zuschauer kein Halten mehr. Frenetisch feierten sie den Punktsieg von Oguz über Marc Schubert und den Möckmühler 19:16 Gesamterfolg.
Dabei standen die Trainer vom ASV vor keiner leichten Aufgabe. Die Gewichtsklasse bis 74 kg im griechisch-römischen Stil konnte nicht besetzt werden und die Korber hatten eine Woche zuvor Marbach mit 30:4 von der Matte gefegt. Um 21:25 Uhr gab es für das Trainergespann dann die Gewissheit wieder ein Mal alles richtig gemacht zu haben. Entsprechend groß war die Freude über den sensationellen Sieg gegen die starken Gäste aus Korb und die grandiosen Leistungen, die die Möckmühler Ringer auf der Matte vollbracht haben.

55 kg FS Sven Rauhut – Kevin Schaal (Schultersieg 4:0)
Sven suchte gegen den Korber eine schnelle Entscheidung. Bereits nach 45 Sekunden hatte er seinen Gegner mit einer Freistilzange auf die Schulter gelegt (4:0).

120kg FS Nedim Ceylan – Matthias Kaubisch (PN 0:2; 0:3; 1:1)
Nedim stand vor einer sehr schweren Aufgabe. Sein Gegner brachte 10 kg mehr auf die Waage und taktierte entsprechend das Kampfgeschehen. Nedim versuchte wirklich alles, doch sein Gegner wehrte alle Angriffsversuche ab und sammelte durch seine Konter die entsprechenden Punkte. Pech hatte Nedim in der letzten Runde, da sein Gegner die 1:0 Führung kurz vor Schluss ausgleichen konnten und damit die Punktniederlage besiegelte (4:3).

60 kg GR Vladimir Andrejew – Nils Grimm (SN 6:0; 0:7; 3:6)
Vladi sprang ohne zu zögern für den verletzten Dennis Schoffer ein. Trotz seines Trainingsrückstandes startete er gegen Nils Grimm furios und hatte seinen Gegner auch in der ersten Runde schon auf den Schultern. Leider blieb der Pfiff vom Kampfrichter aus und Vladi hatte den ersten Kampfabschnitt vorzeitig mit 6:0 gewonnen. In den beiden Folgerunden dominierte dann der Korber das Kampfgeschehen und konnte nach einem Ausheber sogar noch einen Schultersieg erkämpfen (4:7)

96 kg GR Miroslaw Latusinski – Benjamin Müller (PS 3:0; 1:0; 3:0)
Eine Top-Leistung zeigte Miro im Kampf gegen Benjamin Müller. In allen drei Runden beherrschte er seinen Gegner und holte sich einen ungefährdeten Punktsieg (7:7).

66 kg FS Philipp Westpfahl – Fabian Lieb (Schultersieg 0:5; 0:8; 4:3)
Im letzten Kampf vor der Pause erlebten die Zuschauer noch ein Wechselbad der Gefühle. Völlig konzeptlos verlor Philipp zwei Runden gegen Fabian Lieb. Vermutlich dachten auch schon die Fans von Philipp, dass dies heute einfach nicht sein Abend sein würde. Doch in der dritten Runde besann er sich auf seine alte Stärke. Durch einen Konter konnte er eine Freistilzange fassen, aus der es für seinen Gegner kein Entkommen mehr gab. Unter stürmischen Applaus verließ er dann als Schultersieger die Matte und konnte sich von den Möckmühlern Anhängern entsprechend feiern lassen (Pausenstand 11:7).

84 kg FS Klaus Herlein – Alexander Schrag (2:2; 1:2; 1:0; 0:3)
Ein hartes Duell lieferten sich Klaus Herlein und Alexander Schrag. Bereits in der ersten Runde zog sich Klaus eine Platzwunde am rechten Auge zu und musste mehrere Minuten behandelt werden. Dennoch gab sich Klaus nicht geschlagen und zeigte in den vier Kampfrunden sein ganzes Können. Am Ende war der Korber der etwas glücklicher und konnte sich einen knappen Punktsieg sichern (12:10).

66 kg GR Devran Sahin – Philipp Kiessling (Schulersieg 6:1))
Einen weiteren wichtigen Sieg zum Möckmühler Gesamterfolg erkämpfte Devran gegen Philipp Kiessling. Souverän beherrschte er das Geschehen auf der Matte und zog in der ersten Runde einen blitzschnellen Armdrehschwung. Für seinen Gegner gab es danach keine Chance mehr. Devran legte den Korber auf die Schultern (16:10).

74 kg GR Felix Rohrwasser (ohne Gegner)
Die Gewichtsklasse konnten die ASVler nicht besetzen und die vier Punkte gingen kampflos an die Gäste. Somit musste beim Stand von 16:14 wieder einmal der letzte Kampf die Entscheidung bringen.

74 kg FS Oguz Sahin – Marc Schubert (Punktsieg 7:3; 1:7; 6:3; 3:4; 3:1)
Oguz Sahin und Marc Schubert schenkten sich in den fünf Runden nichts. Beide Ringer konnten durch ihre Schnelligkeit und ihrer physische Stärke überzeugen. In einem offenen Schlagabtauch konnten beide Ringer zwei Runden gewinnen. Im fünften Kampfabschnitt wuchs Oguz unter der Anfeuerung der Zuschauer über sich hinaus und gewann diesen mit 3:1. Mit viel Beifall wurde die Leistung aller Ringer zum 19:16 über die Gäste aus Korb bejubelt.
Mit dieser sensationellen Leistung werden wir in der laufenden Verbandsrunde noch einige spannende Kämpfe zu sehen bekommen. Der ASV bedankt sich für die tolle und auch faire Unterstützung der Fans und Zuschauer. Bis bald in der Turnhalle im Lehle.

ASV Möckmühl II – VfL Neckargartach II 16:40

Im Vorkampf musste sich unsere zweite Mannschaft gegen den VfL Neckargartach II mit 16:40 deutlich geschlagen geben. Überzeugen konnte Christopher Wagner, der Arno Stegmeyer im griechisch-römischen und im freien Stil auf Schulter bezwingen konnte. Dennis Wittliff hatte keinen Gegner und holte die Punkte kampflos. Pech hatte Bernd Moll, der Edward Gerner klar beherrschte und durch eine riskante Aktion plötzlich auf den Schultern lag.

55 kg. FS Dennis Wittliff (kampflos) 4:0

120 kg FS Andreas Schneider – Lars Petzold (SN 0:4) 4:4

60 kg GR Edgar Molle (kampflos) 4:8

96 kg GR Christopher Wagner – Arno Stegmeyer (Schultersieg 3:0) 8:8

66 kg FS Peter Jakob – Jürgen Koch (TÜN 0:7; 0:6) 8:12

84 kg FS Bernd Moll – Edward Gerner (SN 8:0; 0:4) 8:16

74 kg GR Daniel Most – Kevin Koch (SN 0:6; 3:3) 8:20

55 kg. GR Dennis Wittliff (kampflos) 12:20

120 kg GR Andreas Schneider – Lars Petzold (SN 0:4) 12:24

60 kg FS Edgar Molle (kampflos) 12:28

96 kg FS Christopher Wagner – Arno Stegmeyer (Schultersieg 4:0) 16:28

66 kg GR Peter Jakob – Jürgen Koch (SN 0:6; 0:3) 16:32

84 kg GR Erwin Proskurin – René Kollmar (SN 0:6; 0:4) 16:36

74 kg FS Daniel Most – Marc Kühm (SN 0:7; 0:3) 16:40

Vorschau:
Am kommenden Wochenende müsse unsere Ringer beim KSV Marbach antreten Die zweite Mannschaft hat kampffrei
Samstag, 17.09.2011
19.30 Uhr KSV Marbach – ASV Möckmühl I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.