Erfolgreicher Nachwuchs beim 35. Ostalb-Ringerturnier in Aalen

2013
Die Möckmühler Nachwuchsringer traten beim 35. Ostalb-Ringerturnier 2013 am 10.11.2013 in der A-, B-, C- und D-Jugend im freien Stil an und zeigten mit ihren acht Ringern eine überragende Leistung. Der Veranstalter KSV Aalen hatte allen Grund zur Freude. Mit 182 Teilnehmern aus 27 Vereinen aus dem In- und nahen Ausland war die Teilnahme an der Veranstaltung sehr gut. Trotz eines Turniers auf hohem Niveau war die Freude auch auf der Seite des ASV Möckmühl sehr groß. In der Gesamtwertung kam der ASV auf einen sehr starken 5. Platz.

D-Jugend: Es fehlte einfach noch das Quäntchen Glück. So reichte es für Lukas Stammer (28 kg) nicht zum Sprung auf das Treppchen. In seinen ersten drei spannenden Kämpfen gegen Arijan Gerold vom ASV Schwäbisch Hall, Niklas Schmid vom TSV 1860 Weißenburg und Noah Honold vom SVH Königsbronn musste Lukas jeweils eine Niederlage einstecken. Im vierten und letzten Kampf gegen Eric Ziegler vom TSV Ehningen gelang Lukas nach einem tollen Beinangriff ein Schultersieg. Dennoch durfte sich Lukas über einen stolzen 4. Platz freuen. Wegen des großen Teilnehmerfeldes und der starken Konkurrenz war Felix Egner (38 kg) besonders gefordert. In seinen ersten beiden Kämpfen gegen Marvin Simonis vom SVH Königsbronn und Leon-Luca Tögel vom TSV Herbrechtingen konnte Felix die erlernten Techniken toll umsetzen und ging jeweils verdient als Sieger von der Matte. Im dritten Kampf gegen Kevin Kinstler vom ASV Schwäbisch Hall war die technische Überlegenheit zu groß. So konnte Felix die erste Niederlage nicht verhindern. Im Halbfinale stand Felix dem späteren Turniersieger Amsal Mujovic vom KV 95 Stuttgart gegenüber. Felix kämpfte beherzt, konnte aber eine vorzeitige Schulterniederlage nicht verhindern. Im fünften Kampf um Platz drei gegen Marc Schindler vom SVH Königsbronn gelang Felix nach einer toll heraus gearbeiteten Zange ein Schultersieg. Am Ende war Felix mächtig stolz, unter dem starken Teilnehmerfeld einen sehr guten dritten Platz zu erringen.
A- und B-Jugend: Je älter die Ringer desto mehr Erfahrung und Geschick wird gefordert. So schlugen sich die anspruchsvollen Trainingsvorbereitungen im Ergebnis nieder. Anton Feldt (54 kg) präsentierte sich, wie schon in den Turnieren zuvor, in absoluter Topform. Im ersten Kampf gegen Jonas Biener vom TSV Herbrechtingen standen sich zwei gleichwertige Ringer gegenüber. Beide Ringer gingen sehr beherzt zur Sache. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte Anton sich im zweiten Kampfabschnitt deutlich steigern und sicherte sich kurz vor Ende der Zeit ein Schultersieg. In den nächsten beiden Kämpfen gegen Michael Eckstein von der KG Dewangen/Fachsenfeld und Stefan Makarov vom SC 04 Nürnberg war Anton klar überlegen und sicherte sich den dritten Turniersieg in Folge. Auch Oliver Most (58 kg) musste sich in einem großen Teilnehmerfeld mit besonders starker Konkurrenz durchsetzen. Im ersten Kampf gegen Hassan Omeirat vom KSV Aalen 05 ging Olli bereits nach 20 Sekunden als Schultersieger von der Matte. Im zweiten Kampf gegen den deutschen Vizemeister Dominik Reichle vom ASV Nendingen gab Olli alles, konnte aber eine 0:4 Punktniederlage nicht verhindern. Ein weiterer Schultersieg für Oliver folgte im dritten Kampf gegen Eddy Flad vom TSV Musberg. Im Halbfinale gegen Nick Kinstler vom ASV Schwäbisch Hall hatte der ASV-Athlet eine schwere Aufgabe. Olli zeigt eine starke kämpferische Leistung und errang einen verdienten 7:6 Punktsieg. Im Finale traf Oliver wieder auf Dominik Reichle vom ASV Nendingen. In diesem Kampf hatte der Nenndinger die größeren Kraftreserven und siegte nach technischer Überlegenheit mit 8:0 Punkten. Ein starker zweiter Platz für Olli. Nils Reichert (63 kg) erwischte einen guten Start ins Turnier. Im ersten Kampf konnte Nils seinen Gegner, Jonas Grampp vom SVH Königsbronn, vorzeitig auf Schulter bezwingen. Leider konnte Nils diesen Schwung nicht fortsetzen. So folgten in den nächsten Kämpfen gegen Simon Will vom TSV 1860 Weißenburg, Christian Zemp von der Ringerriege Brunnen (Schweiz) und Robin Heiko Heyduczek vom ASV Tuttlingen drei bittere Niederlagen. Platz vier für Nils. Marcel Pomper (63 kg) traf gleich im ersten Kampf auf den späteren Turniersieger Julius Konradin Mäurer vom KSV Aalen 05. Marcel kämpfte sehr konzentriert und zeige gutes technisches Freistilringen. Leider war die Überlegenheit des Aalener zu groß und Marcel verlor kurz vor Ende der Kampfzeit auf Schulter. In den nächsten beiden Kämpfen gegen Marvin Stegmaier vom KSV Aalen 05 und Tobias Linke von der TSG Nattheim war Marcel der bessere Kämpfer und siegte jeweils vorzeitig. Ein verdienter 2. Platz für Marcel. Patrik Messer ging in der Gewichtsklasse bis 69 kg an der Start. In den ersten beiden Kämpfen gegen Markus Kaltschev vom SC 04 Nürnberg und Nils-Sönke Bosch vom KSV Unterelchingen hatte Patrik keine Mühe und ging jeweils vorzeitig als Sieger von der Matte. Im dritten Kampf gegen Jonas Stengel vom TSV 1860 Weißenburg schien es als würde es einen schnellen Sieg für Patti geben. Durch einen tollen Beinangriff ging das ASV-Talent mit 3:0 in Führung. Nach einer verunglückten Beinschraube verlor Patti sein Konzept und hatte dann seine Schwierigkeiten. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz und mit großem Engagement errang Patrik einen 6:4 Punktsieg. Im Finalkampf um Platz eins gegen Julian Gebhard vom SV Hallbergmoos traf der ASV- Athlet auf den Deutschen Meister von 2012. In diesem Kampf musste Patrik sich der technischen Überlegenheit geschlagen geben. Am Ende ein guter zweiter Platz für Patti. Lars Reichert (85 kg) traf im ersten Kampf auf Lawrence Muoh vom SC 04 Nürnberg. Mit der unbequemen Kampfart seines Gegners kam Lars gar nicht klar und verlor auf Schulter. Im zweiten Kampf gegen Jonas Punga von der TSG Nattheim zeigte Lars sein Können und siegte auf Schulter. Im dritten und letzten Kampf gegen Marc Graeve vom KSV Aalen 05 mobilisierte Lars all sein Kräfte und versuchte seine Techniken anzuwenden. Doch all seine Angriffe blieben erfolglos. Kurz vor Ende der ersten Runde musste sich Lars auf Schulter geschlagen geben. Ein guter dritter Platz für Lars.

Erfreulich für uns, so der Trainer Martin Engler, ist, dass ein weiterer Aufwärtstrend unserer Jugend erkennbar ist und dass alle versuchen, die im Training erlernten Techniken und Taktiken umzusetzen.

Tolle Leistung – weiter so Jungs

Alle Platzierungen in der Übersicht:
D- Jugend
28 kg Lukas Stammer 4. Platz
38 kg Felix Egner 3. Platz
B – Jugend
54 kg Anton Feldt 1. Platz
58 kg Oliver Most 2. Platz
63 kg Nils Reichert 4. Platz
A – Jugend
63 kg Marcel Pomper 2. Platz
69 kg Patrik Messer 2. Platz
85 kg Lars Reichert 3. Platz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.