Kampfrichter bringt ASV I auf Verliererstraße

2014
Vor wiederum um die 100 Zuschauern zeigte unsere 1. Mannschaft in der Landesliga gegen den TSV Meimsheim I spannende Kämpfe. Lediglich die katastrophale Leistung des Kampfrichters verhinderte unseren ersten Sieg in der Landesliga.So endete die Begegnung 12:19, anstatt mindestens 17:14.
Im ersten Kampf 57kg (GR) standen sich mit Oliver Most und Kai-Uwe Riedel zwei gleichstarke Ringer gegenüber. Olli kam im Verlauf der ersten Hälfte und am Ende der zweiten Hälfte zu seinen Wertungen. Bei einer Aktion landete sein Gegner klar auf dem Rücken. Eindeutig eine Wertung mit 4 Punkten. Es gab nur eine 2. Bei einer weiteren Aktion eine 1 anstatt einer 2. Am Ende unverdiente Punktniederlage mit 12:14. Extrem schade für Olli. Dann unser Routinier Nedim Ceylan im 130kg (F) gegen Joshua Warner. Nedim punktete und hatte seinen Gegner eindeutig innerhalb der Kampffläche auf den Schultern. Aber nur einer sah das anders. Im weiteren Kampfverlauf punkteten beide Ringer zum Endstand von 11:11. Durch mehr 4er Wertungen ging der Kampf an den TSV. Gellendes Pfeifkonzert!
Sven Rauhut stellte sich in 61kg (F) wieder trotz Rückenbeschwerden auf die Matte und gab seinen Kampf an Christian Hack ab. Gegen den starken Jens Mack war Alex Voth im 98kg (GR) ohne Chance und verlor nach kurzem Kampf mit TÜ. Einen tollen Kampf lieferte Marcel Pomper gegen Jan Ruchser. Im 66 kg (GR) hatte er drei Aktionen mit 4er Wertungen und verließ bereits nach knapp 2 Minuten die Matte mit einem Schultersieg. Toller Kampf von Marcel. Die Stimmung in der Halle war auf Derbyniveau. Pause beim Zwischenstand von 4:10. 9:5 wäre fair gewesen. Lars Reichert gab in 86kg (F) richtig Gas und zeigte wiederum seine konditionelle Stärke. Immer Druck machend punktete er seinen Gegner Philip Modjesch mit TÜ 17:2 aus. Im 66kg (F) trat Nils Reichert an. Gegen den erfahrenen Bo Berghoff konnte er sich in der ersten Hälfte zweimal aus extrem gefährlicher Lage befreien. Nils hielt sehr gut mit und hatte selbst die Chance seinen Gegner zu bezwingen. Mit knappem Rückstand ging es in die zweite Hälfte. Leider ließ er sich dann doch überraschen und verlor auf Schulter. Dennoch starker Kampf von Nils. Zum erwartet engen Kampf kam es in der Begegnung 86kg(GR) zwischen unserem Trainer Miroslaw Latusinski und Daniel Seegräber. Bei einem engen Kampf im klassischen Stil muss der Unparteiische den passiven Ringer ermahnen. Dies führt immer wieder zu unterschiedlichen Bewertungen. Beim Stand von 4:4 ist Miro mit erhobenem Kopf im Vorwärtsgang und drängt den 20 Jahre jüngeren Gegner in den roten Bereich. Passiv rot! Unglaublich! Miro wird die Chance genommen als Sieger diesen Kampf zu beenden. Durch eine 4er Wertung des Gegners geht bei Punktgleichheit der Punkt an den TSV. Oguz Sahin stand nach längerer Zeit wieder auf der Matte. Im Kampf 75kg (GR) fegte er seinen Gegner Tobias Herbst mit TÜ 19:1 bereits in der ersten Hälfte von der Matte. Überzeugende Leistung von Oguz gegen den körperlich größeren Gegner. Im letzten Kampf des Abends hatte Patrik Messer gegen den stärksten Ringer des TSV, Elia Jeremia Löw, eine unlösbare Aufgabe. Leider hat Patrik in dieser Liga und in dieser Gewichtsklasse 75kg (F) nur äußerst gute Gegner. So musste er sich mit TÜ geschlagen geben. Ein Kampfabend mit spannenden Kämpfen und einem begeisterten Publikum endete mit 12:19 für den TSV I.

ASV II und TSV Meimsheim II trennten sich 28:28

Gleich zu Beginn zeigte Lars Fleischmann im 57kg (GR) was er derzeit drauf hat. Mit einer Schleuder besiegte er seinen Gegner Nico Nawrath nach 2 Minuten auf Schulter. Auch im Freistil konnte Lars überzeugen. Mit einer TÜ 25:9 fegte er seinen Gegner von der Matte. Die technische Überlegenheit hat Lars in diesem Kampf durch verschiedene Aktionen demonstriert. Alexander Dobler konnte im 61kg (GR + F) gegen Alexander Blech wie auch im Vorkampf nicht bestehen. Schulterniederlage in beiden Stilarten. Martin Engler kam in 66kg (GR) kampflos zu seinen Punkten. Im 75 kg (GR + F) trat Louis Valet mit Übergewicht gegen Jascha Winkler an. In beiden Stilarten hatte Louis die Chance zum Sieg. In den entscheidenden Aktionen riskierte er zu viel und wurde auf Schulter gekontert. Im 86kg (GR) verlor Udo Egner gegen Julian Hammel auf Schulter. In diesem Kampf war er zu zurückhaltend und überließ seinem Gegner die Aktionen. Nicht so im klassischen Stil. Mit einer starken Leistung gelangen seine Aktionen. Mit 7:0 vorne legte er mit der letzten 4er Wertung zum Schultersieg noch was obendrauf. Bernd Moll hat seine Schulterverletzung noch nicht auskuriert und stellt sich in 86 kg(GR + F) in den Dienst der Mannschaft. Mit TÜ und Schulterniederlage gab er die Punkte an seinen Gegner Yannik Mayr ab. Im Schwergewicht (130kg GR + F) kam Dominik Egner kampflos zu seinen Punkten.

Auswärtskämpfe am 15.11.2014
AV Hardt I – ASV I Kampfbeginn 19.30 Uhr
KSV Lauffen – ASV II Kampfbeginn 19.30 Uhr
Nächste Heimkämpfe – Lokalderby – 22.11.2014
ASV II – RG SHA/Wüstenrot II Kampfbeginn 18.00 Uhr
ASV I – RG SHA/Wüstenrot I Kampfbeginn 19.30 Uhr

PwR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.