Anton Feldt und Patrik Messer im Trainingslager in Polen

2013
Aufgrund der gezeigten Leistungen in diesem Jahr wurden unsere beiden Nachwuchsringer Anton Feldt und Patrik Messer vom Württembergischen Ringerverband zu einem internationalen Trainingslager vom 18.-25.05.2013 ins oberschlesische Raciborz nach Polen eingeladen. Auf dem Programm standen neben den täglichen Trainingseinheiten auch ein Trainingsturnier mit einer polnischen Auswahl, sowie mit den Sportlern der Landesverbände Bayern, Südbaden, Hessen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Erfolgreicher Möckmühler Ringernachwuchs

2013
Kampfgeist am Muttertag

Starke Leistungen zeigten die ASV-Nachwuchsringer beim bezirksoffenen Freistil-Turnier des KSV Neckarweihingen. Am Ende konnten die Möckmühler Nachwuchstalente acht Medaillen (2xGold, 5xSilber und 1xBronze) erkämpfen. In der Mannschaftswertung sicherte sich die ASV-Riege unter 17 Vereinen einen hervorragenden vierten Platz. Getreu dem Motto: „Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren“, gingen unsere neun Nachwuchsringer an den Start. Vor allem die zwei Jüngsten, Nico Raaf-Dahaldijan und Lukas Stammer zeigten eindrucksvoll was den Ringsport ausmacht – die Freude am Bewegen, Fairness und sich mit anderen zu messen. So ging Nico in der Gewichtslasse bis 22 kg in der E–Jungend an den Start. Mit drei toll ausgekämpften Schultersiegen gegen Baran Dursun vom VfL Neckargartach, Kirill Grasmik vom Dialog e. V. Öhringen und Gerald Neutz vom VfL Obereisesheim stand das ASV-Talent im Finale gegen Michael Gergert vom VfL Neckargartach. Trotz starker kämpferischer Leistung musste sich Nico in der zweiten Runde auf Schulter geschlagen geben. Ein hochverdienter zweiter Platz. In gleicher toller Manier präsentierte sich Lukas Stammer in der D–Jugend bis 24 kg. Im ersten Kampf gegen Neil Kevin Rudolph vom VfL Gemmrigheim gewann Lukas nach tollen Aktionen die erste Runde knapp mit 5:4. Im zweiten Kampfabschnitt verlor der Möckmühler sehr unglücklich, eine Sekunde vor Ende, auf Schulter. Im Zweiten Kampf gegen Ferenc Breuninger vom VfL Obereisesheim sah man eine Kopie des ersten Kampf, jedoch mit einem positiven Ende. Nachdem Lukas die erste Runde deutlich mit 8:2 gewann, konnte er seinen Gegner zehn Sekunden vor Ablauf der Zeit auf die Schulter legen. Am Ende ein starker zweiter Platz. Auch Giuliana Brunner ging in der D–Jugend an den Start. Leider war die Konkurrenz in der Gewichtsklasse bis 31 kg zu groß und Giuliana schied vorzeitig aus. Nicht besser erging es ihrem Bruder. Max Brunner kämpfte tapfer in der C-Jugend bis 44 kg, verlor jedoch die ersten beiden Kämpfe und schied ebenso vorzeitig aus. In der B-Jugend gingen Oliver Most, Anton Feldt und Daniel Brunner auf die Matte. Daniel, der dritte im Bunde der Familie Brunner, startete in der Gewichtsklasse bis 50 kg. Mit Leon Nisi vom KVA Remseck hatte Daniel zwar nur einen Gegner aber einen taktisch sehr ausgereiften Kämpfer. Beide Kämpfe gegen den Remsecker gingen über die volle Zeit und für Daniel leider verloren. Oliver Most und Anto Feldt behaupteten sich in der Gewichtsklasse bis 54 kg. Beide wurden in den gleichen Pool zugelost. So kam es auch zu dem Duell Olli gegen Anton. Nachdem der Kampf sehr ausgeglichen begann, gewann Olli dennoch schnell auf Schuler. Im weiteren Verlauf besiegte Oliver Nico Nawrath vom TSV Meimsheim und Gustav Retzlaff vom VfL Neckargartach souverän. Auch Anton gewann seine weiteren Kämpfe im Pool deutlich. In den anschließenden Halbfinals gingen die ASV Athleten als Sieger von der Matte. Anton schulterte Eddy Flad vom TSV Musberg und Olli siegte schon nach 30 Sekunden gegen Tom Böpple ebenfalls vom TSV Musberg. Nun kam es zum Finalkampf Anton gegen Olli. In diesem Kampf sah man, dass zwei gleichwertige Ringer auf der Matte standen. Beide Ringer gingen beherzt zur Sache, ohne die taktische Linie zu verlassen. So kam es, dass eine kleine Unachtsamkeit, Sekunden vor Ende der ersten Runde, die Entscheidung brachte. Oliver gelang es Anton in die blaue Zone zu bringen und errang sich die Einser Wertung. Somit ging diese Runde an Olli. Hoch konzentriert ging es in den zweiten Kampfabschnitt. Anton ging durch einen technisch sehr guten ausgeführten Beinangriff mit 1:0 in Führung. Beim zweiten Beinangriff war Anton in einer aussichtsreichen Position. Verbissen wurde diese Situation ausgekämpft. Olli hatte die größeren Kraftreserven und konnte sich aus der Lage befreien und eine Zweier Wertung erkämpfen. Am Ende siegte Olli mit 3:1 und war somit Turniersieger. Eine stake Leistung beider ASV Athleten. In der A-Jugend zeigten Patrik Messer und Lars Reichert ihr Können. Patrik ging in der Gewichtsklasse bis 69 kg auf die Matte und zeigte eine sehr starke Leistung In den fünf Kämpfen gegen Andreas Duisenberg vom TSV Asperg, Daniel Pobivanez vom VfL Neckargartach, Tobias Wild vom ASV Kornwestheim, Batuhan Kabakci vom TSV Benningen und Marc Höll VfL Gemmrigheim ging Patrik jeweils als Sieger von der Matte. Souverän sicherte sich Patti die Goldmedaille. Lars wollte eigentlich im Limit bis 85 kg an den Start gehen. Da in dieser Gewichtsklasse keine Ringer teilnahmen rückte Lars kurzerhand in die Gewichtsklasse bis 100 kg auf. Im ersten Kampf gegen Alan Jusuf vom ASV Kornwestheim zeigte Lars eine sehr starke kämpferische und technische Meisterleistung. Dadurch gewann der Möckmühler die erste Runde gegen den Württembergischen Meister mit 7:1. Im zweiten Kampfabschnitt krönte Lars seine Leistung mit einem Schultersieg. Im zweiten Kampf, gegen den Verbandsliga erfahrenen Ringer Edward Gerner vom VfL Neckargartach, war Lars machtlos. Trotz des Gewichtsunterschieds von 15 kg ging Lars mit 1:0 in Führung, konnte aber eine Schulterniederlage nicht vermeiden. Am Ende ein starker zweiter Platz.

Ergebnisse Bezirksjugendturnier in Neckarweihingen am 12.05.2013:

E-Jugend:
22 kg Nico Raaf-Dahaldijan 2. Platz

D-Jugend:
24 kg Lukas Stammer 2. Platz
31 kg Giuliana Brunner 5. Platz

C-Jugend:
44 kg Max Brunner 3. Platz

B-Jugend:
50 kg Daniel Brunner 2. Platz
54 kg Oliver Most 1. Platz
54 kg Anton Feldt 2. Platz

A-Jugend:
69 kg Patrik Messer 1. Platz
100 kg Lars Reichert 2. Platz

Der ASV gratuliert seinen Nachwuchstalenten zu den tollen Leistungen.

Drei Medaillen beim internationalen Ringerturnier in der Schweiz

2013
Anton Feldt der überragende Athlet

Am Freitag, den 03.05.2013, machten sich 17 Ringer der Talentfördergruppe vom Bezirk 2 für drei Tage auf den Weg in die Schweiz. Darunter auch sechs Nachwuchstalente vom ASV Möckmühl. Daniel Brunner, Lars Fleischmann, Nils Reichert, Anton Feldt, Oliver Most und Patrik Messer wurden vom Bezirksjugendtrainer Peter Jäger zu diesem Event eingeladen. Nachdem jeder im Auto verstaut war, fuhr die Truppe nach Sins im Kanton Aargau. Der Organisator, die RS Freiamt, hatte ein tolles und stark besetztes Turnier mit insgesamt 165 Ringern aus 20 Vereinen der Schweiz und Deutschland auf die Beine gestellt. Vor Turnierbeginn gab es ein Foto mit allen Teilnehmern unter dem Motto „SAVE OLYMPIC WRESTLING“. Mit ausgezeichneten kämpferischen Leistungen errangen die Möckmühler Nachwuchsringer drei Medaillen und weitere gute Platzierungen. Neben der Turnierteilnahme war auch der gemeinsame Aufenthalt in der Jugendherberge auf 800 Meter Höhe, mit Blick auf den Zuger See, ein tolles Erlebnis und wird eine bleibende Erinnerung für alle sein.
In der A-Jugend gingen Daniel, Lars, Nils, Anton und Oliver an den Start. Patrik startete bei den Kadetten. In Topform präsentierte sich Anton Feldt. In der Gewichtsklasse bis 53 kg erkämpfte sich Anton, mit vier souveränen Siegen, die Goldmedaille. Daniel Brunner ging ebenfalls bis 53 kg ins Rennen. Im ersten Kampf verlor Daniel schnell auf Schulter, konnte sich aber im Laufe des Turniers deutlich steigern und errang noch vier Siege. Am Ende ein guter fünfter Platz. Lars Fleischmann ging bis 47 kg an den Start. Auch sein erster Kampf ging auf Schulter verloren. Im zweiten Kampf sah man die Fortschritte, durch regelmäßiges Training, bei Lars deutlich. Das ASV-Talent wurde mit einem Schultersieg belohnt. Leider ging der dritte Kampf knapp nach Punkten verloren und Lars beendete das Turnier auf dem achten Platz. Oliver Most zeigte in der Gewichtsklasse bis 57 kg sein Können. Mit drei deutlichen Schultersiegen stand Olli im Finale. Gegen den körperlich starken Schweizer war der ASV-Athlet machtlos und verlor noch in der ersten Runde auf Schulter. Ein starker zweiter Platz für Olli. Nils Reichert ging in der Gewichtsklasse bis 66 kg an den Start. Mit zwei Siegen und einer Niederlage sicherte sich Nils die Silbermedaille. Patrik Messer rückte eine Gewichtsklasse auf und ging bis 69 kg an den Start. Im ersten Kampf trafen gleich zwei gleichwertige Ringer aufeinander. Dieser Kampf war packend und aufregend anzuschauen. Am Ende ein überzeugender Punktsieg für Patrik. Der Zweite Kampf ging gegen den späteren Vizemeister auf Schulter verloren. Im dritten Kampf zeigte Patrik eine starke kämpferische Leistung und gewann auf Schulter. Im Kampf um Platz drei verlor Patrik durch einen vermeidbaren Fehler vorzeitig und belegte am Ende einen starken vierten Platz. Die Delegation der Talentfördergruppe belegte am Ende in der Vereinswertung einen guten dritten Rang von insgesamt 20 teilnehmenden Vereinen.
Weiter so Jungs!!!

A – Jugend:
47 kg Lars Fleischmann 8. Platz
53 kg Anton Feldt 1. Platz
53 kg Daniel Brunner 5. Platz
59 kg Oliver Most 2. Platz
66 kg Nils Reichert 2. Platz

Kadetten:
69 kg Patrik Messer 4. Platz

Starke Möckmühler Ringerjugend beim Turnier in Ludwigshafen

2013
Am Ostersonntag starteten fünf Möckmühler Nachwuchsringer beim traditionellen Paul-Klein-Gedächtnisturnier im freien Stil in Ludwigshafen. In der A-Jugend erkämpfte sich Patrik Messer (63 kg) nach toller Leistung die Goldmedaille, Lars Reichert (85 kg) belegte einen guten zweiten Platz. Bei der B-Jugend war Oliver Most (54 kg) nicht zu bezwingen und holte sich souverän den Turniersieg. Anton Feldt erkämpfte sich in der gleichen Gewichtsklasse Silber. Bei der weiblichen Jugend wurde Tugba Ceylan (65 kg) erst im Finale gestoppt und wurde zweite. In der Mannschaftswertung belegten wir einen sehr guten dritten Platz.

Ergebnisse vom Paul-Klein-Gedächtnis-Turnier im freien Stil am 31.03.2013 in Ludwigshafen:

weibliche Jugend:
65 kg Tugba Ceylan 2. Platz

B-Jugend:
54 kg Oliver Most 1. Platz
54 kg Anton Feldt 2. Platz

A-Jugend:
63 kg Patrik Messer 1. Platz
85 kg Lars Reichert 2. Platz

Vierte Plätze für Anton Feldt und Oliver Most bei den Deutschen Meisterschaften

2013
Bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend am 22. und 23. März zeigten die beiden Möckmühler Nachwuchstalente Anton Feldt und Oliver Most starke Leistungen und belegten letztendlich jeweils den vierten Platz.
Anton Feldt startete im griechisch-römischen Stil in Dortmund in der mit 15 Teilnehmern stark besetzten Gewichtsklasse bis 50 Kilogramm. Im Auftaktkampf am Freitagabend gegen Gino Weiß (SG Arheilgen/Hessen) fackelte Anton nicht lang und legte seinen Gegner bereits in der ersten Minute auf die Schultern. Auch am Samstag war Anton zunächst nicht zu stoppen. Schon nach kurzer Kampfzeit lag sein nächster Gegner Louis Kärcher (SVG Weingarten/Nordbaden) auf den Schultern. Von diesen beiden Erfolgen beflügelt, ließ Anton auch gegen Michael Keil (RE Büdesheim/Rheinhessen) nichts anbrennen und siegte nach deutlicher Führung in der zweiten Runde entscheidend. In der vierten Runde traf der Möckmühler nun im rein württembergischen Duell auf Jonas Biener (TSV Herbrechtingen). Anton ging sehr konzentriert in den Kampf und ließ seinem Gegner keine Chance. Nach gewonnener ersten Runde, siegte er in der zweiten Runde vorzeitig durch Schultersieg. Nun ging es im Poolfinale gegen den favorisierten Simon Öllinger (SC Anger/Bayern). Obwohl Anton den Kampf anfangs noch ausgeglichen gestalten konnte, verlor er gegen den späteren Vizemeister nach einer kleinen Unachtsamkeit auf Schulter. Im kleinen Finale um Platz drei mobilisierte Anton nochmals seine letzten Kraftreserven. Doch trotz starker kämpferischer Leistung musste er sich Roman Frank (KSV Hürth-Efferen/Nordrhein-Westfalen) knapp nach Punkten geschlagen geben. Somit belegte Anton bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft im Endklassement einen hervorragenden vierten Platz.
Oliver Most ging im Freistil in Hösbach in der Gewichtsklasse bis 54 Kilogramm an den Start. Zum Auftakt bekam Oli am Freitagabend mit Robin Heyduczek (ASV Tuttlingen/Württemberg) einen bekannten Gegner zugelost. Oli zeigte sofort, wer Chef auf der Matte ist und besiegte seinen Kontrahenten mit 6:0 und 7:0 Punkten durch Technische Überlegenheit. Auch im zweiten Kampf am Samstagmorgen gab es Grund zum Jubeln, denn Oli gewann dank einer taktischen Meisterleistung gegen Toni Matzat (AC Taucha/Sachsen) nach zwei spannenden Runden sicher nach Punkten. Nun traf Oli im Poolfinale auf Alexander Lehmann (AC Germ. Artern/Sachsen-Anhalt). Gegen den späteren Deutschen Meister musste sich Oli in der zweiten Runde entscheidend auf Schulter geschlagen geben. Somit blieb nur noch die Hoffnung auf die Bronzemedaille. Aber auch im kleinen Finale wartete mit Tino Rettinger (SV Einigkeit 05 Damm/Hessen) ein sehr starker Gegner. Nachdem die erste Runde knapp mit 1:2 Punkten verloren ging, setzte Oli im zweiten Durchgang nochmals alles auf eine Karte, wurde bei einem Wurfversuch aber gekontert und musste auch diese Runde abgeben. Somit blieb für Oli ebenfalls der undankbare vierte Platz.
Zusammenfassend ist zu erwähnen, dass sich unsere beiden Athleten sehr gut präsentiert haben. Auch wenn der erhoffte Sprung aufs Podium knapp verpasst wurde, ist ein vierter Platz bei Deutschen Meisterschaften eine tolle Leistung.
Der ASV wünscht den beiden weiterhin viel Erfolg.

Ergebnisse Deutsche Meisterschaften B–Jugend 2013:
Anton Feldt (50 kg) 4. Platz
Oliver Most (54 kg) 4. Platz

Historische Glücksgefühle beim ASV

2013
Das hatte es in der Vereinsgeschichte noch nicht gegeben. Gleich fünf Ringer vom ASV haben sich für die Deutschen Meisterschaften 2013 qualifiziert. Eine gute und kontinuierliche Jugendarbeit zahlt sich eben aus. Es müssen nicht immer die „großen“ Vereine sein, die gute Ringer hervorbringen, auch in einem kleineren Verein, wie beim ASV, gibt es hoffnungsvolle Talente. Im Februar haben Lars Reichert, Patrik Messer und Louis Valet in ihrem ersten Jahr in der A-Jugend bei der Deutschen Meisterschaft ihre Erfahrungen sammeln können. Nun haben sich Oliver Most und Anton Feldt auf dem letzten Qualifikationslehrgang in Aalen für die Deutschen Meisterschaften der B–Jugend qualifiziert. Für Daniel Brunner lief der Lehrgang dagegen sehr unglücklich. Gleich in der ersten Trainingseinheit verletzte sich Daniel so schwer, dass er den Lehrgang abbrechen musste und somit die Deutschen Meisterschaften ohne ihn stattfinden werden. Wir wünschen Daniel auf diesem Wege schnelle Genesung und weiterhin viel Erfolg. Anton Feldt und Oliver Most werden nun am 22. und 23. März die Farben des ASV bei den Deutschen Meisterschaften vertreten. Anton wird im griechisch-römischen Stil in Dortmund an den Start gehen, Oliver wird sich im Freistil in Hösbach mit der nationalen Konkurrenz messen. Da die Titelkämpfe von Olli in diesem Jahr in der Nähe stattfinden, freut er sich sicher über Unterstützung vor Ort. Im Training kann gerne über Fahrgemeinschaften gesprochen werden.
Wir wünschen unseren beiden Athleten eine verletzungsfreie und erfolgreiche DM.

Tolle Erfolge für Möckmühler Nachwuchsringer

2013
Beim Bezirksjugendturnier im freien Stil am 03.03.2013 in Brackenheim konnten unsere Nachwuchsringer insgesamt sechs Podestplätze erkämpfen. Leider konnten wir verletzungs- und krankheitsbedingt nur mit sieben Ringern an den Start gehen. Doch diese überzeugten allesamt mit starken Leistungen.

Ergebnisse Bezirksjugendturnier im freien Stil am 03.03.2013 in Brackenheim:

E-Jugend:
20 kg Nico Dahaldijan 4. Platz
35 kg Raphael Luca Noz 1. Platz

D-Jugend:
24 kg Lukas Stammer 3. Platz
32 kg Felix Egner 2. Platz

B-Jugend:
42 kg Lars Fleischmann 2. Platz
58 kg Nils Reichert 2. Platz
63 kg Pascal Boger 2. Platz

DM-Starter der A-Jugend ohne Glück

2013
Sehr motiviert bereiteten sich die Möckmühler Jugendringer Lars Reichert, Patrik Messer und Louis Valet auf die Deutschen Meisterschaften der A-Jugend vor. Vom 22. bis 24. Februar wurden in Köln-Mülheim die Deutschen Meisterschaften im freien Stil und im saarländischen Völklingen die Deutschen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil ausgetragen. Ihre Hoffnungen auf eine gute Platzierung waren keinesfalls überheblich. Auf vielen Turnieren und Lehrgängen bewiesen sie, dass sie zu den besten Nachwuchsringern Württembergs gehören. Dass es bei Deutschen Meisterschaften nichts geschenkt gibt und auch eine Portion Losglück zum Weiterkommen benötigt wird, war unseren Talenten natürlich bewusst. Das Glück ließ sie diesmal aber vollständig im Stich. Enttäuscht mussten sie akzeptieren, dass schon ihre ersten beiden Kämpfe gegen zwei Topfavoriten auf den Meistertitel führten. Dass diese Hammerlose natürlich auch die Nervosität enorm steigerte, steht außer Frage.

Patrik Messer (Freistil/bis 63 kg)
Im ersten Kampf stand Patrik dem hessischen Auswahlringer Daniel Seibold vom KSV Wersau gegenüber. Die erste Runde gewann der Hesse mit 2:8. Trotz guter Gegenwehr, konnte Patrik eine 0:6 Niederlage in der zweiten Runde gegen den späteren Vizemeister nicht verhindern. Der zweite Kampf führte ihn nun gegen Matthias Schmidt vom KSV Schriesheim/Nordbaden. Zu Beginn der ersten Runde schien es einen ausgeglichenen Kampf zu geben. Doch als es dann zum Bodenkampf kam zeigte der Nordbadener seine Stärke. Durch drei schnell ausgeführte Beinschrauben ging die erste Runde mit 0:6 verloren. Ähnlich die zweite Runde. Im Standkampf gleichwertig aber in der Bodenlage unterlegen. So musste Patrik sich kurz vor Ende der zweiten Runde, dem späteren sechst platzierten, auf Schulter geschlagen geben. Damit war Patrik leider ausgeschieden.

Lars Reichert (Freistil/bis 85 kg)
Einen besseren Ringer in der ersten Runde zugelost zu bekommen ist unmöglich. Erik Thiele vom KFC Leipzig (im Jahr 2012 Deutscher Meister, 3. Europameister und 9. Weltmeister) ließ Lars keine Chance. Die erste Runde ging schnell mit 6:0 verloren. Mindestens genauso schnell ging es in der zweiten Runde auf die Schultern. Im zweiten Kampf gegen Ercihan Albayrak vom ASV Mainz sah es schon nach einem 0:0 in der ersten Runde aus. Durch eine kleine Unachtsamkeit musste Lars kurz vor Ende eine kritische Lage überstehen und verlor mit 0:2 Punkten. In der zweiten Runde war die körperliche Überlegenheit des Ringers aus Rheinhessen zu groß, so dass Lars die 0:7 Niederlage nicht verhindern konnte. Im dritten Kampf gegen den Lokalmatador Dawid Zarychta vom AC Köln-Mülheim sah Lars schon als Sieger aus. Er hatte selbst die Chance zum Schultersieg, schaffte es jedoch nicht, den Gegner auf die Schultern zu drücken. So wurde Lars, durch die falsche Gewichtsverteilung, übertragen. Eine vermeidbare Schulterniederlage.

Louis Valet (griechisch-römischer Stil/bis 76 kg)
Im ersten Kampf stand Louis dem späteren viertplatzierten Kai Rösch vom TSV Ehningen gegenüber. Louis konnte zwar den Kampf über beide Runden ausgeglichen gestalten, war aber gegen die Routine des oberligaerfahrenen Ehningers leider machtlos. So gingen beide Runden jeweils knapp mit 0:1 verloren. Im zweiten Kampf gegen Louis Stumpe vom Bundesligisten ASV Nendingen war Louis erwartungsgemäß klar unterlegen. Der Titelverteidiger und letztjährige EM-Teilnehmer entschied beide Kampfrunden klar mit 0:6 und 0:5 für sich.

Alles in Allem waren diese Deutschen Meisterschaften für unsere Sportler eine gelungene Veranstaltung. Alle drei haben in ihrem ersten Jahr in der A-Jugend Erfahrungen sammeln können. Auch wenn der sportliche Erfolg ausblieb eine starke Leistung aller Athleten. Denn eine Qualifikation für eine Deutsche Meisterschaft muss man erst mal schaffen.
Weiter so!!!

Ergebnisse Deutsche Meisterschaften A–Jugend 2013:
Patrik Messer (63 kg) 23. Platz
Louis Valet (76 kg) 11. Platz
Lars Reichert (85 kg) 7. Platz

Am 08.-10. März findet der Qualifikationslehrgang für die Deutschen Meisterschaften der B–Jugend in Aalen statt. Zu diesem Lehrgang haben Oliver Most, Anton Feldt und Daniel Brunner eine Einladung bekommen. Wir wüschen allen drei Möckmühlern einen verletzungsfreien Lehrgang und die Nominierung für die Deutsche Meisterschaften 2013.

Möckmühler Nachwuchsringer für Deutsche Meisterschaften qualifiziert

2013
Große Freude herrschte bei den drei Möckmühler Nachwuchsringern Patrik Messer, Lars Reichert und Louis Valet nach den verbandsinternen Qualifikationslehrgängen zu den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend in Aalen und Ruit. Alle Athleten bekamen von den Landestrainern die Nominierung für die Deutschen Meisterschaften 2013 überreicht.

Patrik Messer und Lars Reichert werden am kommenden Wochenende in Köln-Mülheim im freien Stil an den Start gehen. Zeitgleich wird sich Louis Valet im griechisch-römischen Stil im saarländischen Völklingen mit der nationalen Konkurrenz messen.
Wir wünschen unseren Athleten verletzungsfreie und erfolgreiche Meisterschaften.

Herzlichen Glückwunsch !!!

Nachwuchsringer sehr erfolgreich

2012
Beim Adventsturnier im freien Stil am 02.12.2012 in Lauffen waren unsere Nachwuchsringer sehr erfolgreich und konnten insgesamt 9 Medaillen mit nach Hause nehmen.
Ergebnisse vom Adventsturnier in Lauffen am 02.12.2012:

E-Jugend:
20 kg Nico Dahaldijan 5. Platz
29 kg Giuliana Brunner 4. Platz

D-Jugend:
23 kg Lukas Stammer 4. Platz
30 kg Michael Voth 3. Platz
30 kg Kanber Ceylan 6. Platz
30 kg Felix Egner 7. Platz

C-Jugend:
32 kg Marvin Pomper 2. Platz
32 kg Melvin Brommer 5. Platz
40 kg Florian Peter 3. Platz
42 kg Max Brunner 3. Platz
46 kg Daniel Brunner 1. Platz

B-Jugend:
46 kg Lars Fleischmann 2. Platz
50 kg Anton Feldt 1. Platz
54 kg Oliver Most 1. Platz
54 kg Nils Reichert 2. Platz
63 kg Pascal Boger 4. Platz